HsKA-Studierende gewinnen Planspielwettbewerb der WirtschaftsWoche

14. Dezember 2012

ManagementCup

Studierende der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft gewinnen Planspielwettbewerb der WirtschaftsWoche

Der ManagementCup der WirtschaftsWoche ist ein onlinebasiertes Simulationsspiel, bei dem die Teilnehmer die Kontrolle über ein Unternehmen im ersten (simulierten) Geschäftsjahr übernehmen. Die Spieler treffen für jedes der vier Geschäftsquartale eigene Entscheidungen in Entwicklung, Marketing, Produktion und Beschaffung, um die Geschicke des Unternehmens zu lenken.

Mehr als 9 000 Teilnehmer konnten in diesem Jahr ihre Managementkompetenz bei der Führung des Smartphone-Unternehmens „Roughphone“ beweisen, darunter auch 65 Masterstudierende aus Wirtschaftsingenieurwesen und International Management der Hochschule Karlsruhe im Rahmen der Vorlesung „Competitive-Intelligence-Methoden“ von Prof. Reinhold König an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften. Pro Woche konnten alle vier Quartale genau einmal durchspielt werden, sodass die Teilnehmer die Möglichkeit hatten, ihre Ergebnisse wöchentlich zu verbessern. Am Ende der ersten Runde wurde der unternehmerische Erfolg in einer Kombination aus Marktanteil, Gewinn und Kundenzufriedenheit ermittelt und die besten 50 % des „ersten Geschäftsjahrs“ hatten sich für die zweite Runde qualifiziert. Im nun folgenden „zweiten Geschäftsjahr“ wurden die Entscheidungen spürbar komplexer. In dieser Runde hatten die Spieler drei Chancen, ihre Wertung zu optimieren. Nach drei Wochen Spielzeit wurde erneut ein Gesamtranking erstellt und wiederum nur die Hälfte qualifizierte sich für die Finalrunde, in der drei Geschäftsjahre simuliert wurden. Die Teilnehmer hatten jetzt jedoch nur noch einen Versuch, um ihre Entscheidungen für ein ganzes Geschäftsjahr abzugeben.

Obwohl die Studierenden der Hochschule Karlsruhe erst in der 2. Woche des ManagementCups gestartet waren, konnten sie sich schon nach kurzer Zeit an die Spitze des Feldes vorarbeiten und als bestes Team einer deutschen Hochschule den Wettbewerb für sich entscheiden. Und auch in der Einzelwertung gelang ein beachtliches Ergebnis: René Heller aus dem Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen konnte den 5. Platz erreichen.

„Dieser Erfolg ist kein Zufall“, so Prof. Reinhold König, „und reiht sich in die lange Planspieltradition der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften ein. Bereits seit 1968 sind computergestützte Planspiele Bestandteil unseres Lehrplans. Damit dürften wir die deutsche Hochschule sein, an der computergestützte Management-Planspiele am längsten systematisch eingesetzt werden.“

Aus der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft stammt das beste Team im diesjährigen ManagementCup der WirtschaftsWoche (Foto: Thomas Rohm) Aus der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft stammt das beste Team im diesjährigen ManagementCup der WirtschaftsWoche (Foto: Thomas Rohm)