27.04.–20.07.2012: Kunstausstellung „Der Anfang“

23. April 2012

Öffentliche Ausstellung

27.04.–20.07.2012: Kunstausstellung „Der Anfang“ an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

Ab Freitag, 27. April, bis Freitag, 20. Juli 2012, ist von Montag bis Freitag jeweils von 6.00 bis 24.00 Uhr und samstags von 8.00 bis 18.00 Uhr im Zugangsbereich der Hochschulbibliothek (1. OG, Gebäude A) die Kunstausstellung „Der Anfang“ mit Gemälden des jungen russischen Malers Andrey Zaytsev von der Staatlichen Kuban-Universität Krasnodar an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe, zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Zur Vernissage am Donnerstag, 26. April 2012, um 18.00 Uhr mit anschließendem Stehempfang sind alle Interessierten herzlichst eingeladen. Nach der Begrüßung durch Prorektor Prof. Dr. Markus Stöckner und einem Grußwort von Wolfram Jäger, Kulturbürgermeister der Stadt Karlsruhe, wird der Künstler Andrey Zaytsev persönlich in die Ausstellung einführen. Musikalisch wird die Ausstellungseröffnung von „vocal resources“ begleitet, dem mehrfach ausgezeichneten Chor der Hochschule Karlsruhe.

Seit 2008 richtet die Hochschule in Zusammenarbeit mit der Stadt Karlsruhe jeweils im Sommersemester Kunstausstellungen zu den Städtepartnerschaften von Karlsruhe aus. Aktueller Anlass ist das 20-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft zwischen Karlsruhe und Krasnodar in diesem Jahr. Daher widmet sich die Ausstellung Werken eines jungen Künstlers aus der russischen Partnerstadt. Die Bilder von Andrey Zaytsev zeigen neben klassischer russischer Malerei eine große Bandbreite unterschiedlicher malerischer Stilrichtungen.

Die Ausstellung ist Teil der Veranstaltungsreihe „Kultur und Technik an der HsKA“, bei der bewusst ein öffentlicher Raum als Ausstellungsort gewählt wird, um den Dialog zwischen Studierenden, Ehemaligen, Mitarbeitern, Künstlern sowie in- und externen Besuchern zu fördern.

Plakat Kunstausstellung „Der Anfang“ mit Gemälden von Andrey Zaytsev Plakat Kunstausstellung „Der Anfang“ mit Gemälden von Andrey Zaytsev