Was kann ich tun, um den Einstieg ins Studium zu erleichtern?

Dreistufiger Studieneinstieg an der Hochschule Karlsruhe

HsKA-Radio 07.01.14 (*mp3)

Mit dem Programm „Erfolgreich starten“, das die Hochschule Karlsruhe seit Wintersemester 2011/12 anbietet und welches vom Land Baden-Württemberg gefördert wird, ist es möglich, das Studium in drei verschiedenen Stufen aufzunehmen.

Wie sieht ein 3-stufiger Studienbeginn aus?

Jede Stufe bedient unterschiedliche Lerngeschwindigkeiten und -voraussetzungen. Die Studierenden können das Studium entweder direkt aufnehmen (Stufe 1), zuvor Brückenkurse in Grundlagenfächern absolvieren (Stufe 2) oder die Inhalte des ersten Studiensemesters auf zwei Semester aufteilen (Stufe 3). Bei dieser dritten Stufe ergänzen zusätzliche Tutorien (Übungen) und Lehrveranstaltungen den Vorlesungsplan. 

Was ist das Ziel des Projekts? 

Das Programm trägt den individuellen Voraussetzungen und Vorkenntnissen der Studienanfänger Rechnung. Mit diesem Konzept verfolgt die Hochschule Karlsruhe die Idee, individuell angepasste Studienmodelle zu erproben, unterschiedliche Studiergeschwindigkeiten zu ermöglichen und damit besonders den Studienanfängern einen optimalen Start in das Studium und damit später in die Berufswelt zu ermöglichen.

Wer entscheidet, in welcher Stufe ich starte?

Die Entscheidung, auf welcher der drei Stufen man beginnen möchte, liegt beim Studierenden. Die Teilnahme an den Brückenkursen (Stufe 2) steht prinzipiell allen Studierenden offen. Um das erste Semester aufzuteilen (Stufe 3) ist die Teilnahme an einem Vorkenntnistest notwendig. Auf Grundlage der Testergebnisse werden Empfehlungen ausgesprochen. Den Studierenden steht allerdings frei, ob sie diesen Empfehlungen folgen wollen oder nicht.

Welche Studiengänge nehmen am Projekt teil?

Da es sich um ein Pilotprojekt handelt, bietet nur ein Teil der Bachelorstudiengänge die dritte Stufe an. Diese sind:

Alle Studierenden können jedoch zur Vorbereitung auf das Studium die verschiedenen Brückenkurse in Anspruch nehmen.