Berufsbegleitender Masterstudiengang Elektrotechnik

Studieren im Berufsbegleitenden Masterstudiengang Elektrotechnik

Berufsbegleitender Masterstudiengang Elektrotechnik

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Elektrotechnik baut auf einem abgeschlossenen Bachelor- oder Diplomstudiengang in einer elektrotechnischen oder verwandten Fachrichtung auf und führt zu einer vertieften Qualifizierung im wissenschaftlich methodischen Bereich. Gleichzeitig bietet er die Möglichkeit der Berufsfelderweiterung.

Studiendauer und Studienverlauf

Das Studium ist auf vier Theoriesemester plus Masterthesis angelegt und findet innerhalb der Vorlesungszeit 14-tägig in Präsenz statt (8 Termine pro Semester). Unterrichtet wird ganztags an zwei aufeinanderfolgenden Tagen (Fr., Sa.). Die Projektarbeiten werden i. d. R. in den entsendenden Unternehmen durchgeführt.

Das Masterstudium umfasst insgesamt 90 CP. Für den Masterabschluss sind das Absolvieren von insgesamt 10 Modulen (davon 2 Projektarbeiten) und die Anfertigung der Masterthesis erforderlich.
Die Lehrveranstaltungen werden in deutscher Sprache unterrichtet. Einzelne können in Absprache mit den Studierenden auch in englischer Sprache angeboten werden. Prüfungen werden für jede Lehrveranstaltung im Semesterrhythmus angeboten. ...mehr

Arbeitsaufwand

Der Arbeitsaufwand beträgt 90 CP nach ECTS, insgesamt also ca. 2.700 Stunden. Dieser teilt sich auf vier Theoriesemester mit je 15 CP und der Masterthesis mit 30 CP auf. Es ergeben sich somit je Semester ca. 450 Stunden Arbeitsaufwand, der Präsenzzeiten, Eigenstudium, Prüfungsvorbereitung und die Prüfungen umfasst. Für die Präsenzzeiten ist pro Semester mit 120 Stunden zu rechnen, für das Eigenstudium, die Prüfungsvorbereitung und die Prüfung insgesamt 240 Stunden. Das angeleitete selbstständige wissenschaftliche Arbeiten bemisst sich mit 90 Stunden. ...mehr

Weitere Informationen