Straßenbahnen und Busse in Karlsruhe

In Karlsruhe kann man gut auf ein Auto verzichten, der Öffentliche Personennahverkehr des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) ist hervorragend ausgebaut. Auch Städte in der Umgebung - Freudenstadt, Heidelberg, Bad Wildbad, Heilbronn - können über das KVV-Netz einfach erreicht werden.

Studierende der HsKA besitzen automatisch ein begrenztes Semesterticket. Damit könne Sie von 18 Uhr bis 5 Uhr (an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag) den KVV nutzen. Aber Sie müssen die Campus-Card und die KVV-Bescheinigung bei sich haben. Die KVV-Bescheinigung kann im Online-Service2 für Studierende heruntergeladen werden.

Das erweiterte Semesterticket ("Studikarte") ist direkt bei den Verkaufsstellen der KVV (am Hauptbahnhof und am Marktplatz in Karlsruhe) oder im International Student Center (Mensa KIT, Adenauerring) erhältlich. Dieses Ticket kostet 141,50 Euro und gilt ganztägig von September bis Februar bzw. März bis August im gesamten KVV-Netz. Sie müssen, um das Ticket zu kaufen, die CampusCard und die Immatrikulationsbescheinigung vorlegen.

Wenn Sie die Studikarte nicht kaufen wollen, können Sie das begrenzte Semesterticket im Bedarfsfall mit einer Einzelfahrkarte oder Tageskarte ergänzen. Der Preis ist unterschiedlich, je nachdem, wohin Sie fahren wollen ("Wabe"). Sie können das Ticket an einem der Automaten kaufen, die an den Haltestellen stehen. Sobald Sie den Bus oder die Straßenbahn betreten, müssen Sie das Ticket entwerten. Wenn Sie bei einer Kontrolle ohne gültiges Ticket unterwegs sind, müssen Sie 40 Euro Strafe zahlen.

Auf den Seiten des Karlsruher Verkehrsverbunds (KVV) erfahren Sie mehr zu diesem Thema. 

Fahrrad

Karlsruhe ist eine gute Fahrradstadt - die Stadt ist nicht sehr groß, und die Strecken sind flach. Es gibt auch spezielle Radwege und Routen, und das Parken ist auch kein Problem. Gerade für Studierende ist das Fahrrad eine einfache und billige Alternative. Es gibt günstig gebrauchte Fahrräder zu kaufen - aber das Schloss nicht vergessen!

Es ist auch möglich, das Fahrrad kostenlos in der Straßenbahn mitzunehmen. Aber bitte achten Sie darauf, dass dies in Stoßzeiten, wenn die Bahnen voller Leute sind, nicht erlaubt ist (meist so gegen 6 bis 9 Uhr).

Reisen

In Deutschland und Westeuropa zu reisen, ist recht einfach und meist angenehm. Die Distanzen sind überschaubar. Die zuverlässigste Art zu reisen, besonders in Deutschland, ist die Bahn (DB). Die Bahn verkauft eine "Bahncard", mit der man ermäßigte Tickets bekommt (25%, 50% oder sogar 100%). Sie finden Informationen zu Verbindungen und Preisen auf der DB website .

Wichtig: Kaufen Sie das Ticket, bevor Sie in den Zug steigen. Nur in wenigen Zügen kann man überhaupt ein Ticket kaufen, oder nur mit Aufschlag. Manche Züge haben einen Ticketautomat, für den man Münzen braucht.

Für eine Gruppe von Studierenden, die am Wochenende einen gemeinsamen Ausflug machen wollen, ist das "Schöne Wochenende Ticket" gut geeignet. Es kostet je nach Anzahl der Teilnehmer ca. 40-60 Euro, gilt für 1 Tag am Wochenende und kann für bis zu fünf Personen für Reisen in ganz Deutschland genutzt werden. Allerdings kann man nur die langsameren Züge benutzen (Regionalbahn, Regional Express und Inter Regional).

Die Preise und Angebote hängen von mehreren Bedingungen ab und können stark variieren. Daher sollte man sich im Hauptbahnhof oder auf der Website der DB informieren.

Eine weitere günstige Reisemöglichkeit in Deutschland ist die Mitfahrgelegenheitzentrale. Hier kann man mit Leuten, die dasselbe Ziel haben, im Auto mitfahren. Man beteiligt sich an den Benzinkosten (was normalerweise billiger als ein Zugticket ist, selbst mit Bahncard-Ermäßigung). Für Manche erscheint es gefährlich, bei einer unbekannten Person einzusteigen. Dieser Service hat sich aber inzwischen gut etabliert und wird von vielen Deutschen genutzt.

Reiseziele

Auf dem Karlsruhe Stadtwiki finden Sie Anregungen für Ausflüge - und können sie aktualisieren.

Für Sehenswürdigkeiten in ganz Deutschland gibt es ebenfalls eine Seite, mit weiterführenden Links.

Fernbusse

Dies ist eine recht neue und normalerweise günstige Alternative zur Bahn. Es gibt mehrere Anbieter mit unterschiedlichen Routen und Angeboten. Über das Suchwort "Fernbusse" finden Sie auch Suchmaschinen, die bei der Auswahl der günstigten Route helfen. Fernbusse in und um Karlsruhe sind u.a.:

Hahn-Express, für die Flughafen-Anbindung

Student Agency, für Busrouten in Richtung Tschechische Republik

Publicexpress, für Busrouten in Richtung Niederlande

Orland Reisen, für Busrouten in Richtung Polen

Miller Reisen, für Busrouten in Richtung Russland

Eberhardt Reisen, für Busrouten in Richtung Serbien (Belgrad, mit Endstation Vrnjacka Banja)

Onebus, bietet Routen innerhalb Deutschlands und nach Italien an

ADAC Postbus, Routen innerhalb von Deutschland, sowie Zürich und Strasbourg

FlixBus, Routen innerhalb von Deutschland und Ziele in Italien, Kroatien, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien und Tschechien

MeinFernbus, Routen innerhalb von Deutschland, bis nach den Niederlanden, Luxembourg, Frankreich, Schweiz, Italien, Österreich und die Tschechische Republik

DeinBus, Routen innerhalb von Deutschland und nach England, den Niederlanden, Frankreich und die Tschechische Republik

Eurolines, für Busrouten innerhalb von Europa