Mensa Moltke

Die Mensa Moltke mit ihrer auffälligen Architektur ist nicht zu übersehen. Sie liegt in der Moltkestraße unmittelbar neben der Hochschule Karlsruhe und ist die schnellste, einfachste und billigste Art der Verpflegung. Betrieben wird sie vom Studierendenwerk Karlsruhe. Die Mahlzeiten kosten ungefähr 2 bis 3,50 Euro.

Die Menüs wechseln täglich. Es gibt auch vegetarisches Essen, ein Pasta-Buffet, und die Studierenden können auswählen zwischen mehreren Hauptgerichten, Beilagen, Salaten und Desserts.

Weitere Infos zur Mensa Moltke und den Speiseplan finden Sie auf den Seiten des Studierendenwerks.

Es gibt auch weitere Möglichkeiten:

Cafeteria

Auf dem Campus gibt es auch eine Cafeteria, wo man Snacks und Getränke bekommt. Die Cafeteria wird auch vom Studentenwerk betrieben und hat günstige Preise.

In der Stadt

In der Stadtmitte, höchstens 10 Minuten entfernt, gibt es viele kleine Restaurants, Imbissbuden und Cafés, die Essen aus den verschiedensten Ländern anbieten, allerdings auch etwas teurer sind (5 bis 10 Euro).

Selbst kochen

Studierende, die selbst kochen - was im Wohnheim möglich ist - finden ihre Zutaten in Läden mit unterschiedlichem Angebot und unterschiedlichen Preisen: Discounter, Supermärkte, Ökoläden, oder auf den mehrmals wöchentlich stattfindenden Märkten. Die Auswahl ist sehr groß, manche Läden spezialisieren sich auf Lebensmittel aus bestimmten Ländern – Türkei, Italien, Asien.

Die Öffnungszeiten in der Stadtmitte sind normalerweise von 10 Uhr bis 20 Uhr, kann aber im Einzelfall abweichen. Außerhalb der Öffnungszeiten oder an Sonn- und Feiertagen kann man es auch an der Tankstelle versuchen, wo es oft eine kleine Auswahl an Lebensmitteln gibt.

Wasser

Karlsruhe ist recht stolz auf das Wasser aus dem Wasserhahn, das Trinkwasserqualität hat. Es kommt aus lokalen Quellen; die Qualität wird streng überwacht.