Leseraum - Stadtbibliothek Karlsruhe

Bachelorthesis von Nanni Abraham


Die neue Stadtbibliothek Karlsruhe steht an einem prägnanten und repräsentativen Ort. Städtebaulich nimmt sie die Gebäudekanten vom Ettlinger Tor zum Vierordt Bad, sowie vom Landratsamt zum Badischen Staatstheater auf. Das Gebäude bietet eine klare Raumkante zum Festplatz
des Staatstheaters. Hierdurch wird dieser gefasst und erlebbar. Sie fügt sich in das vorhandene Stadtbild ein, artikuliert sich aber durchaus selbstbewusst. Auf der abgewandten Seite öffnet sich die Bibliothek zum Innenhof. Der neu entstehende Raum, zwischen dem Landratsamt
und Wohnhaus, wird, durch den zur Kriegstraße angeordneten Kinderbibliotheksbereich und das nach
Süden befindliche Leseregal, geordnet.

Das "Leseregal“ gliedert die neue Stadtbibliothek im Inneren wie im Äußeren. Es ist auf allen Geschossen erlebbar und bietet innen Leseplätze, Lese-Nischen, Gruppen-, sowie
PC-Arbeitsräume, Kopier- und Scannräume, sowie erforderliche Nebenräume. Im Außenbereich befindet sich hier eine offen gestaltete Bücherwand. Sie ist für jeden und auch außerhalb der Öffnungszeiten zugänglich. Sie funktioniert ganz nach dem Motto – "Bringe ein Buch mit, dann kannst du ein neues mitnehmen." Ebenfalls sind dort Fahrradstellplätze und Lese-Nischen vorhanden. Darüber
befinden sich externe Arbeits- und Lernräume, sowie kleine Studios zum Wohnen auf Zeit.

Durch die Stadtbibliothek Karlsruhe entsteht hier ein wiedererkennbarer Ort für Literatur und Medien in neuer Interpretation und Nutzung.

(Auszug aus der Entwurfserläuterung)