Symbiose

Bachelorthesis von Oliver Hormuth


Was war und ist die Bibliothek? Was wird die Bibliothek sein? Archiv? Öffentlicher Arbeitsraum und Treffpunkt? Nachschlagewerk? Stadtzentrum?
Fakt ist: Der Wandel der Bibliothekt ist im Gange, sodass aktuell beide Elemente, die der Vergangenheit und der Zukunft, koexistieren.

Zum einen der Wissensspeicher, der nach und nach eine Digitalisierung erfährt; Zum anderen der öffentliche Raum zum Denken und Lernen, der5 immer mehr an Bedeutung gewinnt und in unserer schnelllebigen und niemals stillen Zeit eine Art Notwendigkeit entwickelt hat.

Tatsächlich kann - statt von einer Koexistenz - von einer Art Symbiose gesprochen werden. Im Projekt spiegelt sich diese Symbiose in der Architektur wider: Der Kern bewahrt das Wissen und gibt es an die Ebenen weiter. Die Ebenen bieten eine Welt, um dieses Wissen zu erfahren. Eine Welt, die sich um den Kern dreht und durch ihre Eigenständigkeit einen Solitär bildet, der sich selbstbewusst in der Stadt präsentiert und einen neuen Schwerpunkt im Stadtgefüge setzt.

(Auszug aus der Entwurfserläuterung)