Masterplan HS Campus

Bachelorthesis von Philippe Bareiss


Planen der Zukunft
Im Zentrum des Entwurfs steht die Erschließung des Campus, qualitative Aufenthaltsbereiche und eine Aufwertung der gemeinschaftlichen Nutzungen (Bibliothek, Cafeteria, Lernräume). Um dem zukünftigen Bedarf an Studienplätzen und Forschungseinrichtungen gerecht zu werden, beschränkt sich das Projekt nicht nur auf den Entwurf nach heutigen Bedürfnissen, sondern entwickelt einen langfristigen Plan für die künftige Entwicklung der Hochschule.

Urbane Achsen & Waldwege
Das kreieren einer zentralen Achse, die durch eine Subtraktion am A Baus entsteht, ermöglicht eine flüssige Erschließung per Fahrrad und Fuß. Der Neubau fasst die Achse und ermöglicht durch „Schaufenster“ im EG Einblicke in den Alltag eines Studenten. Auf dem Campus entsteht eine neue Hierarchie von Gebäuden. Die gefasste Achse und der Stadtplatz werden zum neuen pulsierenden Zentrum der Hochschule. Durch das urbane Herz entsteht ein Gleichgewicht zum Campus im Wald.
Die bestehende Situation, der Hochschule im Wald hat einen Charme, der von Studenten sehr geschätzt wird. Die gefassten Plätze gehen in wilde Bewaldung über. Der Charakter der Hochschule im Wald bleibt erhalten und ermöglicht schattige Lern- und Aufenthaltsbereiche für die Studenten.
Die Achse geht mit der Bepflanzung nach Westen gerichtet in Waldwege über. Somit wird ein urbaner Charakter erschaffen ohne den Charakter des Campus im Wald zu schwächen sondern vielmehr zu stärken.

(Auszug aus der Entwurfserläuterung)