Temporäre Arbeitsplätze für die HfG Pforzheim

Ausstellung von Entwürfen des Wahlfachs Innenraumgestaltung vom 13.07. – 15.07.2018


Die HfG Pforzheim steht – wie viele andere Hochschulen – vor der Herausforderung, dem Wunsch nach individuellen Arbeitsplätzen bei stetig steigenden Studierendenzahlen gerecht zu werden. Diese Problematik war Ausgangspunkt, um im Fach Innenraumgestaltung (betreut durch Prof. Armin Günster) nach flexiblen und universell einsetzbaren Lösungen für die Entwicklung von Raumzellen zu suchen. Der Fokus lag dabei auf Aspekten wie Raumgeometrie, Beleuchtung, Belichtung, Akustik, Materialität etc. Zudem sollte der Entwurf an seinem Standort im Treppenhaus der HfG Pforzheim auch auf die semesterweise stattfindende Werkschau sowie die unterschiedlichen Arbeitsweisen der Studierenden reagieren können, sprich möglichst variabel in Hinsicht auf Nutzungsart und –größe sein.
Die Architektur-Studierenden präsentierten das Ergebnis im Rahmen der Werkschau allen interessierten ProfessorInnen, Studierenden und Gästen präsentiert. Zudem entstand so die Möglichkeit, sich mit den Studierenden der HfG auszutauschen und andere Arbeitsweisen und Studiengänge im Bereich Design kennenzulernen. Die Entwürfe stießen bei den Verantwortlichen auf sehr gute Resonanz, nun bleibt für die Studierenden der HfG Pforzheim zu hoffen, dass bald ein entsprechendes Konzept baureif verabschiedet wird.

Wir bedanken uns herzlich bei Prof. Michael Thron und Birgit Meyer für die gute Betreuung der Entwürfe seitens der HfG Pforzheim und für die Möglichkeit eines Gastbeitrags bei der diesjährigen Werkschau.

Weitere Impressionen der Werkschau an der HfG Pforzheim finden Sie unter https://designpf.hs-pforzheim.de/