Anker - Wohin?

Ausstellung im Gewölbekeller der Stadt Nördlingen

 

Achtzehn Masterstudierende beschäftigten sich im Rahmen eines integralen Entwurfes mit der Aufgabe, auf dem leerstehenden Gelände der Ankerbrauerei in der Nördlinger Altstadt ein neues und urbanes Stadtquartier zu schaffen.
Da bisher die Vorstellungen der Besitzer und auch von Seiten der Stadt über Funktionen, bauliche Dichte und Gestaltung völlig offen waren, musste auch ein Nutzungskonzept entwickelt werden. Die Ergebnisse dieser Arbeiten wurden zu einer Ausstellung zusammengestellt:
Vom 29. September bis zum 05. Oktober waren im Gewölbekeller des Nördlinger Rathauses die Arbeiten der Studierenden zu sehen. Die Ausstellung wurde im Rahmen der Nördlinger Kulturnacht eröffnet. An diesem Abend wurden die Arbeiten durch OB Hermann Faul, dem Geschäftsführer der Ankerbrauerei Sebastian Haag, Prof. Florian Burgstaller, sowie von den Studierenden der Öffentlichkeit und der Presse vorgestellt. Die Studierenden standen den ganzen Abend für Rückfragen und Erläuterungen zur Verfügung und bekamen viel positive Resonanz der Nördlinger Bürger für die Entwürfe. Der rege Andrang, welcher am Eröffnungsabend herrschte, flaute auch in den folgenden Tagen nicht ab und so war die Ausstellung insgesamt ein voller Erfolg.
Ein besonderer Dank gilt Geschäftsführer Sebastian Haag für die Gastfreundschaft und das Ermöglichen der Ausstellung, sowie Frau Dr. Sabine Heilig für die Organisation. Wir danken ebenfalls der Stadt Nördlingen für die - erneut - große Kooperationsbereitschaft.