Diese Seite will Ihnen mit den häufigsten Fragen rund um Studienwahl, Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren auf Ihrem Weg zum Studienplatz weiterhelfen.

Sollte das Online-Angebot Ihre Frage nicht beantworten können, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Studiengangs - unsere Mitarbeiterinnen helfen Ihnen gerne weiter.

Erste Überlegungen zur Studienwahl

Hier finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen rund um die Aufnahme des Studiums von der ersten Information bis hin zur Bewerbung.

Was bedeuten "Bachelor" und "Master"?

Bachelor und Master sind akademische Studienabschlüsse und ersetzen den bisherigen Diplom-Abschluss, also den Dipl-Ing. (Universätsabschluss) und Dipl-Ing. (FH) (Fachhochschulabschluss).

Der Bachelorabschluss ist der erste akademische Abschluss und befähigt zum Weiterstudium (Aufnahme eines Masterstudiums) oder zum Übertritt in das Berufsleben als Bauingenieur.

Wie unterscheidet sich der Studiengang Bauingenieurwesen gegenüber den vielen anderen, sehr ähnlichen Studiengängen des Bauwesens?

Der Studiengang Bauingenieurwesen bereitet auf den Beruf des Bauingenieurs vor, der heute sehr vielfältig ist. Typische Arbeitsgebiete des Bauingenieurs sind unter anderem:

  • Tragwerksplanung: Planung der Standsicherheit, des Brandschutzes, des Wärmeschutzes und des Schallschutzes eines Gebäudes.
  • Geotechnik / Tiefbau: Planung und Ausführung aller Bauwerke im Untergrund (Fundamente, Tunnel, Hangsicherungen, …)
  • Verkehrswesen: Straßen- und Eisenbahnbau, Öffentlicher Personennahverkehr
  • Wasserwirtschaft: Wasserver- und entsorgung, Abfallwirtschaft, Hochwasserschutz, Wasserbau
  • Baubetrieb: Kostenkalkulation, Ausschreibung und Vergabe von Bauleistungen, Organisation und Einrichtung einer Baustelle, Projektmanagement, Baurecht
  • Bauinformatik: Erstellen und Programmieren von Software des Baubereichs

Die Studiengänge Architektur und Baumanagement lehren Tätigkeitsschwerpunkte, die im späteren Berufsleben eng mit Bauingenieuren zusammenarbeiten. Zusammenfassend und verkürzt beschrieben leistet die Architektur den gestalterischen Entwurf des Bauwerks, das Baumanagement bearbeitet den betriebswirtschaftlichen Teil einer Baumaßnahme. Der Studiengang Infrastructure Engineering ist näher dem Bauingenieurwesen zuzuordnen, allerdings mit Schwerpunktbildung im Bereich der Erhaltung und Instandsetzung von bestehender Infrastruktur.

Im Bereich des Bauingenieurwesens selbst gibt es eine Fülle von Spezialisierungsmöglichkeiten, sowohl im Bachelor- als auch im Masterbereich. Da selten bei Aufnahme eines Bachelorstudiums schon die gewünschte Spezialisierung bekannt ist, bietet der breit aufgestellte Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen den idealen Einstieg. Mit einem erfolgreichen Abschluss dieses Studiengangs besteht im Anschluss daran auch die Möglichkeit der Aufnahme eines spezialisierten Masterstudiengangs.

Welche Hochschulform ist für mich die Beste?

Bei der Wahl der Hochschulform sollte man sich fragen, was man vom Studium erwartet. Fachhochschulen und Duale Hochschulen bilden in der Regel praxisorientierter aus als Universitäten, die wesentlich mehr Wert auf theoretische und mathematische Grundlagen legen. Das spiegelt sich in vielen Details des Studiums wieder.

Einen kurzen Überblick über die wichtigsten Punkten gibt folgende Tabelle:

Tabelle Vergleich Hochschulformen

Wie finde ich die beste Fachhochschule für meinen Studiengang?

Wichtig ist es, immer im Auge zu behalten, was man von einer Hochschule erwartet. Eine umfassende Laborausstattung, Unterrichtsräume auf dem neusten Stand der Technik, viele zusätzliche Räume zum eigenständigen Lernen und Arbeiten (Projekträume, Computer-Räume usw.) und eine lückenlose Betreuungssituation der Studierenden durch Vorbereitungskurse oder Tutorien zeichnet die Hochschule Karlsruhe in den Studiengängen des Bauingenieurwesens aus. Hier studieren Sie nicht anonym, sondern in kleinen Gruppen, wodurch auch der Austausch mit den Lehrenden intensiviert wird. Problematische Themenbereiche - wie beispielsweise das Feld der Mathematik - werden durch speziell auf das Bauingenieurstudium abgestimmte Angebote aufgefangen, in diesem Fall durch das Lernzentrum Mathematik.

Unabhängig von dem faktischen Angebot einer Hochschule orientieren sich viele Studienbewerber auch an aktuellen Hochschul-Rankings, wie beispielsweise dem des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), welches regelmäßig im Onlineportal der Zeit und im Zeit Studienführer veröffentlicht wird. Auf der Grundlage von Studierendenbefragungen sowie Umfragen in der Professorenschaft und Fakten wie aktuellen Studierendenzahlen, werden komplexe Profile von Hochschulen erstellt, die man als Suchende/r miteinander vergleichen kann. Ein Beispiel für eine grafische Darstellung eines CHE-Rankings des Bachelorstudiengangs Bauingenieurwesen anhand von sechs Kriterien finden Sie in folgendem PDF.

Hochschulranking CHE - Zeit online

Welche Möglichkeiten habe ich mit einem erfolgreich abgeschlossenen Bachelorstudium Bauingenieurwesen?

Der Bachelorabschluss Bauingenieurwesen berechtigt sowohl zum Einstieg ins Berufsleben als Bauingenieur als auch zur Aufnahme eines Masterstudiums.

Einsatzgebiete eines Bauingenieurs in der Berufswelt finden sich zum Beispiel bei Baufirmen, Ingenieurbüros, staatlichen Einrichtungen oder als Selbstständiger Bauingenieur mit eigenem Büro.

Während eines weiterführenden Masterstudiums im Bauingenieurwesen an der Hochschule Karlsruhe werden die Kenntnisse aus dem Bachelorstudium vertieft und auf einen von drei wählbaren Schwerpunkten hin gelenkt. Diese Schwerpunkte sind: Konstruktiver Ingenierbau, Verkehrswesen und Wasserwirtschaft. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten des Masterstudiengangs Bauingenieurwesen.

Egal für welchen der Wege man sich nach dem Abschluss des Bachelorstudiums entscheidet, hat uns die Erfahrung der vergangenen Jahre gezeigt, dass Absolventen unserer Hochschule schnell Fuß gefasst und in Unternehmen oder Masterstudiengängen untergekommen sind.

Besonderheiten der Hochschule Karlsruhe im Bauingenieurwesen

Internationale Studiengänge

Die Hochschule Karlsruhe bietet seit einem Jahrzehnt erfolgreich einen trinationalen Bachelorstudiengang im Bauingenieurwesen an. Während dieses Studiums werden die Studierenden nicht nur an der Hochschule Karlsruhe, sondern auch in der Schweiz und in Frankreich an Partnerhochschulen unterrichtet. Mit erfolgreichem Abschluss erhalten die Studierenden dieses Studiengangs auch neben dem deutschen Bachelor-Abschluss gleichwertige Abschlüsse der Partneruniversitäten.

Weiter Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Studiengangs.

 

Möglichkeit zum Erwerb zusätzlicher Qualifikationen

  • Erwerb des E-Scheins - Zusatzqualifikation im Bereich des Betonbaus
  • Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten
  • Erwerb des ersten Teils der Schweißfachingenieurausbildung

Auskunft und nähere Informationen zu den Zusatzqualifikationen geben Ihnen gerne die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Studiengangs. Erkundigen Sie sich gerne im Sekretariat bei Frau Hein nach dem richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen.

Fragen zum Bewerbungsverfahren mit einem Überblick über Zulassungsvoraussetzungen und Fristen

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen des Bewerbungs- und Zulassungsverfahrens im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen.

Welche Zulassungsvoraussetzungen gibt es für den Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen und wo sind diese geregelt?

Als Nachweise zur Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen zur Aufnahme eines Bachelorstudiums im Bauingenieurwesen sind dem Bewerbungsantrag beizufügen:

  • ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife, der fachgebundenen Hochschulreife oder der Fachhochschulreife
  • Nachweis über ein absolviertes Vorpraktikum (Dauer: 6 Wochen; näheres hierzu s. Vorpraktikum)

Zudem sollte dem Bewerbungsantrag hinzugefügt werden:

  • Motivationsschreiben
  • Vorkenntnisse in wissenschaftlichem Arbeiten

Geregelt sind die Zulassungsvoraussetzungen zur Aufnahme eines Bachelorstudiums an der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft zum einen in den allgemeinen Bestimmungen und zum anderen in den studiengangsspezifischen Zulassungsordnungen. Für den Studiengang Bauingenieurwesen sind demnach folgende Ordnungen maßgeblich:

Allgemeine Bestimmungen

Studiengangsspezifische Bestimmungen

Ist ein Vorpraktikum notwendig und was ist dabei zu beachten?

Ja, ein Vorpraktikum in einem Umfang von 6 Wochen ist erforderlich. Ein wesentlicher Teil des Vorpraktikums muss manuelle Arbeit auf der Baustelle sein, also kein ausschließliches Büropraktikum.

Das Vorpraktikum ist Zulassungsvoraussetzung zum Studium, der Nachweis für das Vorpraktikum kann aber bis zum Ende des Grundstudiums (in der Regel nach dem 2. Semester) nachgereicht werden (§40 Abs. 1 Bachelor-Prüfungsordnung Teil B). Somit kann das Vorpraktikum auch noch im ersten und zweiten Studiensemester in der vorlesungsfreien Zeit abgeleistet werden.

Das Vorpraktikum kann auch durch eine Berufsausbildung in den bautypischen Berufen (Maurer, Zimmerer usw.) ersetzt werden. Die Anerkennung erfolgt auf Antrag des Studierenden im Praktikantenamt (bei Herrn Prof. Dr. Walther).

Benötige ich ein Motivationsschreiben?

Die Zulassungssatzung sieht Bonuspunkte vor, die nach einem Motivationsschreiben vergeben werden. Das Ausfüllen des Motivationsschreibens erfolgt mit einem vorgegebenen Formular und ist freiwillig.

Link Motivationsschreiben

Wie bewerbe ich mich und wie sehen die Bewerbungsfristen aus?

Die Bewerbung erfolgt mittels Online-Bewerbungsantrag über das hochschuleigene Bewerbungsportal. Den Zugang zu diesem sowie weitere wichtige Informationen zur Bewerbung finden Sie unter folgendem Link:

Bewerbungsverfahren

Die Fristen zur Bewerbung sind Ausschlussfristen. Das bedeutet, dass Bewerbungen nur bis zum genannten Stichtag akzeptiert werden können. Für das Wintersemester ist dieser Stichtag der 15. Juli eines jeden Jahres und für das Sommersemester ist dies der 15. Januar.

Die Informationsseiten der Hochschule rund um das Thema Bewerbung finden Sie unter dem nachstehenden Link.

Informationen zur Bewerbung

Ist eine Bewerbung für ein höheres Studiensemester im Bachelor Bauingenieurwesen möglich?

Die Zulassungssatzung in ein höheres Semester ist nur unter folgenden Voraussetzungen möglich:

  • Bachelorstudium Bauingenieurwesen an einer anderen Hochschule
  • bisher erfolgreiches geregeltes Studium, das eine Anerkennung von Studienleistungen rechtfertigt
  • Beratungsgespräch beim Studiendekan Bauingenieurwesen

Nähere Informationen erteilt
Studiendekan Prof. Dr.-Ing. Markus Baumann
Gebäude B, Raum 312B
Tel: +49 (0)721 - 925 2630
E-Mail: Markus.Baumannspam prevention@hs-karlsruhe.de

Sprechzeiten: Do 11:30 - 12:00 Uhr

Kontakt

AB-HsKA-Logo

Sekretariat Bauingenieurwesen

Agathe Hein

Gebäude B, Raum 312A
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2644
Fax. 0721 925-2645
E-Mail bauingenieurwesen.abspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan