Kontakte zur Praxis

Kontakt zu Firmen aus der Praxis des Bauingenieurwesens zu halten ist nicht nur für Mitglieder der Hochschule wichtig. Die Zeit des Studiums eignet sich auch für Studierende hervorragend, um sich ein Netzwerk an Kontakten zur Praxis aufzubauen, welches nach erfolgreichem Abschluss den Einstieg in das Berufsleben erleichtern kann.

Durch Praktika, während Exkursionen oder Vortragsreihen lassen sich in ungezwungenen Gesprächen Kontakte knüpfen, sei es mit ehemaligen Studierenden der Hochschule oder Vertretern und Vertreterinnen von Firmen oder kommunaler Verwaltung. Erste Anregungen sollen im Folgenden gegeben werden.

Praktische Studiensemester im In- und Ausland

Wichtiger Bestandteil des Studiums ist das Praktische Studiensemester, das im 5. Semester durchgeführt wird. Im Rahmen des mindestens 20 Wochen dauernden Praktischen Studiensemesters sollen die Studierenden Einblicke in ihr künftiges Tätigkeitsfeld bekommen. Im praktischen Studiensemester sind sowohl Tätigkeiten im Arbeitsgebiet der Bauausführung als auch des Bauentwurfs möglich.

Bei der Bauausführung sollen die Studierenden mit den Aufgaben der Bauleitung, der Arbeitsvorbereitung, der Bauausführung und der Kostenrechnung vertraut gemacht werden. In der Regel arbeiten die Studierenden in dieser Zeit in der Bauleitung eines Bauunternehmens.
Beim Bauentwurf wird in einem Entwurfsbüro, im technischen Büro eines Bauunternehmens oder bei der Planungsstelle einer Baubehörde gearbeitet. Die Studierenden sollen hier erste praktische Erfahrungen im Bauentwurf, bei Berechnungen sowie bei der Erstellung von Planungs- und Ausführungsunterlagen sammeln.

Neben Firmen aus dem näheren Einzugsgebiet der Hochschule gibt es auch immer wieder Praxisstellen im Ausland. In den letzten Jahren absolvierten Studierende ihr Praxissemester in Ländern wie Kuba, Venezuela, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Türkei, Marokko usw.
Das Ziel des Praktischen Studiensemesters ist dann erreicht, wenn die Studierenden auf der Grundlage des in den ersten vier Fachsemestern erworbenen Wissens die Fähigkeit entwickeln, zunehmend eigenständig und eigenverantwortlich an Problemstellungen mitzuarbeiten. Die Zusammenarbeit im Team fördert die Entwicklung und Herausbildung rationeller Arbeitsweisen und stärkt die soziale Kompetenz.

Mittwochsvorträge

Ein weiterer wichtiger Punkt im Zusammenhang mit den Praxiskontakten sind die von der Hochschule Karlsruhe organisierten Mittwochsvorträge. Die Vorträge sind für Studierende aber auch für die Professoren eine Gelegenheit sich über neueste Entwicklungen zu informieren und gleichzeitig die Kontakte zur Praxis zu pflegen. Vorträge von ehemaligen Absolventen der Hochschule Karlsruhe sind darüber hinaus für die derzeit Studierenden sehr motivierend.

Exkursionen

Die Vorlesungsveranstaltungen des Studiengangs werden ergänzt durch fach- und semesterbezogene Tagesexkursionen sowie durch eine "Große Exkursion" von einwöchiger Dauer, die einmal im Jahr stattfindet.
Neben der fachlichen Ausbildung dienen die Exkursionen, insbesondere die große Exkursion, auch sozialen Aufgaben. Sie eröffnen Studenten und Professoren gleichermaßen die Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen.

Kontakt

Fakultät für Architektur und Bauwesen
Sekretariat Bauingenieurwesen

Rafaela Förderer

Gebäude B, Raum 312A
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2644
Fax. 0721 925-2645
E-Mail bauingenieurwesen.abspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan