Kontakt zu Firmen aus der Praxis des Bauingenieurwesens zu halten ist nicht nur für Mitglieder der Hochschule wichtig. Die Zeit des Studiums eignet sich auch für Studierende hervorragend, um sich ein Netzwerk an Kontakten zur Praxis aufzubauen, welches nach erfolgreichem Abschluss den Einstieg in das Berufsleben erleichtern kann.

Durch Praktika, während Exkursionen oder Vortragsreihen lassen sich in ungezwungenen Gesprächen Kontakte knüpfen, sei es mit ehemaligen Studierenden der Hochschule oder Vertretern und Vertreterinnen von Firmen oder kommunaler Verwaltung. Erste Anregungen sollen im Folgenden gegeben werden.

Exkursionen

Die Vorlesungsveranstaltungen des Studiengangs werden ergänzt durch fach- und semesterbezogene Tagesexkursionen sowie durch eine "Große Exkursion" von einwöchiger Dauer, die einmal im Jahr stattfindet.

Die Tagesexkursionen führen zu Firmen und Baustellenprojekten in der näheren Umgebung Karlsruhes, während die große Exkursion bundesweit ausgerichtet ist. Teilweise gehen die Kontakte für Besichtigungen auf die Initiative von Studierenden zurück, die in den Firmen ihr Praxissemester abgeleistet haben oder auf die Initiative von Absolventen, die aus ihrem neuen Wirkungskreis heraus den Kontakt zur Hochschule halten wollen. Die große Exkursion wird vorwiegend von Studierenden aus dem Vertiefungsstudium genutzt.

Neben der fachlichen Ausbildung dienen die Exkursionen, insbesondere die große Exkursion, auch sozialen Aufgaben. Sie eröffnen Studenten und Professoren gleichermaßen die Gelegenheit, sich näher kennen zu lernen.

 

 

Mittwochsvorträge

Ein weiterer wichtiger Punkt im Zusammenhang mit den Praxiskontakten sind die von der Hochschule Karlsruhe organisierten Mittwochsvorträge. Die Vorträge sind für Studierende aber auch für die Professoren eine Gelegenheit sich über neueste Entwicklungen zu informieren und gleichzeitig die Kontakte zur Praxis zu pflegen. Vorträge von ehemaligen Absolventen der Hochschule Karlsruhe sind darüber hinaus für die derzeit Studierenden sehr motivierend.

Abschlussarbeiten

Die Master-Thesis muss nicht ausschließlich an der Hochschule zu einem theoretischen Thema verfasst werden, sondern kann und wird auch immer häufiger in einem Unternehmen zu einem Thema aus der unmittelbaren Praxis realisiert.

Beispiele dafür sind Variantenuntersuchungen zu realisierten Bauwerken für abgeänderte statisch konstruktive Konzepte oder zur Anwendung neuer europäischer oder deutscher Bemessungsvorschriften. In einigen Fällen werden mit der Arbeit statisch - konstruktive Grundlagen für die Errichtung der unterschiedlichsten Bauwerke erarbeitet.

Kontakt

Fakultät für Architektur und Bauwesen
Sekretariat Bauingenieurwesen

Rafaela Förderer

Gebäude B, Raum 312A
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2644
Fax. 0721 925-2645
E-Mail bauingenieurwesen.abspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan