Unser Studiengang pflegt enge Kontakte zu seinen Absolventen

Unsere Absolventen sind externe Botschafter unseres Studiengangs. Deswegen sind wir bestrebt, mit unseren Absolventen in Kontakt zu bleiben und diesen Kontakt für beide Seiten nützlich zu machen. Unsere jährlichen Absolventenverabschiedungen werden auch von ehemaligen Dozenten und Studierenden genutzt, um Kontakte aufrecht zu erhalten, zu vertiefen oder neu zu begründen – so gestaltet sich lebendige „Netzwerkpflege“.

Absolventenfeier

Absolventenfeier 2014

Im Mai wurden die Absolventen/innen der Studiengänge „Baumanagement und Baubetrieb“ (Bachelor) sowie „Baumanagement“ (Master) aus dem SS 2013 und WS 2013/2014 in der einmal im Jahr stattfindenden „großen“ Absolventenfeier verabschiedet. Diese fand erstmalig im Foyer des B-Gebäudes der Hochschule statt und eröffnete damit einen neuen Gestaltungsrahmen.

Herr Prorektor Prof. Dr. Höpfel übermittelte die Glückwünsche des Rektorats, der Festredner, Herr Diplomchemiker und freier Wissenschaftsautor Dr. Stephan Berry, hielt den Festvortrag zum Thema „"Pantheon, Parthenon und Pyramiden – Antike Großprojekte und ihre Tücken". Den Preis der Firma Bauunternehmung Gottlob Rommel aus Stuttgart, überreicht von Herrn Dipl.-Ing. und Oberbauleiter Besemer, ging an die Absolventin des Masterstudiengangs, Frau B. Eng. Sarah Zeisberger MBA. Die Studiengänge selbst vergaben Preise für die besten Abschlussarbeiten, im Bachelorstudiengang an Herrn B. Eng. Markus Kramer für die Arbeit „Terminliche Beurteilung von Bauablaufstörungen am Beispiel eines Hochschulbauprojekts“ (1,0), und im Masterstudiengang an Herrn B. Eng. Samir Alili MBA für die Arbeit „Änderungsmanagement in der Baubranche anhand des Beispiels der ARCADIS Deutschland GmbH“ (1,0). Der Freundeskreis Baubetrieb/Baumanagement ehrte durch seinen Vorsitzenden, Herrn Dipl.-Ing. Jochen Knecht MBA, aus seiner Sicht herausragende Absolventen, im Bachelorstudiengang Frau B. Eng. Susanne Rimmele und im Masterstudiengang Herr B. Eng. Stephan Lütke Lanfer MBA.

Wiederum ist den vielen Helferinnen und Helfern zu danken, die mit emsiger Mühewaltung unter Leitung von Prof. Dr. Urmersbach der Veranstaltung zu erneutem großem Erfolg verholfen haben.

Absolventenfeier 2015

Die Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs Baumanagement und Baubetrieb sowie des Masterstudiengangs Baumanagement konnten im Mai anlässlich der jährlichen Absolventenfeier der Studiengänge ihre Urkunden und Zeugnisse entgegennehmen.

Im großen Foyer des K-Baus, der den Studiengängen zu diesem Anlass zur Verfügung gestellt wurde, versammelten sich 53 Absolventinnen und Absolventen der beiden Studiengänge, die ihr Studium im Sommersemester 2014 oder Wintersemester 2014/15 erfolgreich abgeschlossen haben. Im Anschluss an seine Begrüßung konnte Prof. Dr. rer. nat. Karsten Schubert als Studiengangleiter des Bachelorstudiengangs den Festredner des Abends willkommen heißen. Dipl.-Ing. Lutz Rothmann unterhielt die Gäste des Abends mit seinem Vortrag "Wie viel EDV benötigt ein Startup-Unternehmen?".

Nach dem Gastvortrag wurden die Absolventinnen und Absolventen schließlich offiziell verabschiedet. Die Urkunden überreichten Prof. Dr. rer. nat. Karsten Schubert (Bachelor) und Prof. Dr.-Ing. Hermann Hütter (Master) in ihrer jeweiligen Funktion als Studiengangleiter. Als Höhepunkt des offiziellen Teils, wurden Preise an besondere Absolventinnen und Absolventen verliehen. So erhielt Frau B. Eng. Laura Baitinger den Preis der Gottlob Rommel Bauunternehmung GmbH aus den Händen von Herrn Dipl.-Ing. Thomas Besemer, während die Preise des Freundeskreises Baubetrieb und Baumanagement, überreicht von Dipl.-Ing. Jochen Knecht MBA, an Frau B. Eng. Regina Faust sowie Herrn B. Eng. Matthias Seitz MBA vergeben wurden.

Die Studiengänge selbst zeichneten die jeweils besten Bachelor- bzw. Masterthesen aus. Herr B. Eng. Felix Werling erhielt die Auszeichnung für seine Bachelorthesis mit dem Thema "Immobilienprojektentwicklung auf stillgelegten Bahntrassen - Handlungsempfehlungen für die frühen Phasen", Herr B. Eng. Timo Strunk MBA erhielt den Preis für seine Arbeit zum Thema "Entwicklung eines Tools zur Entscheidungsfindung einer Exit-Strategie für Einzelimmobilien im Rahmen des Asset Management" und abschließend konnte sich Herr B. Eng. Stefan Uhrig MBA mit seiner Arbeit "Vergabeordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) in Bezug auf Ingenieurleistungen - Untersuchungen zu vergaberechtlichen Fragestellungen für die BUNG Ingenieure AG" über die Auszeichnung freuen.

Angemessen konnte im Anschluss an die letzte Preisverleihung dieser feierliche Abend bei einem reichhaltigen Buffet und dem ein oder anderen Tropfen ausklingen und die Absolventinnen und Absolventen konnten sich nochmals von ihren Familien für die erbrachten Leistungen feiern lassen.

Ein herzlicher Dank gilt an dieser Stelle den vielen Helferinnen und Helfern, dem Freundeskreis Baumanagement und Baubetrieb und allen anderen Förderern und Organisatoren dieser Veranstaltung, ohne deren Arbeit und Unterstützung ein solch gelungener Abend nicht hätte stattfinden können.

Absolventenfeier 2013

Mitte Mai wurden die Absolventen der Studiengänge "Baumanagement und Baubetrieb" (Bachelor) sowie "Baumanagement" (Master) aus dem SS 2012 und dem WS 2012/2013 in der einmal im Jahr stattfindenden großen Absolventenfeier verabschiedet. Diese fand in der Aula der Hochschule statt, gekommen waren über 200 Personen, ein neuer Rekord.

Neben der Anwesenheit des Rektors, des Dekans und einer Vielzahl von Professoren und Professorinnen sprach diesmal Dipl.-Ing. Thierry Feltgen, Fondmanager und Produktspezialist für Finanzprodukte bei der Banque de Luxembourg, mit dem Thema "Eurokrise - eine politische Krise mit wirtschaftlichen Auswirkungen" als Festredner zu den Anwesenden.

Oberbauleiter Dipl.-Ing. Besemer als Vertreter der Firma Gottlob Rommel vergab den begehrten "Rommel-Preis" diesmal an B.Eng. Stefanie Bechtold für ihre hervorragende Abschlussnote im Studium. Buchpreise der Studiengänge gingen an B.Eng. Stefan Uhrig für seine Arbeit mit dem Titel "Verursachungsgerechte Kostenzuordnung im Ausbauhandwerk - Durchführung einer Prozesskostenrechnung für die Unternehmensgruppe Heinrich Schmid GmbH & Co. KG" (Bachelorstudium) sowie Dipl.-Ing. Lisa Friedmann, MBA, für ihre Arbeit mit dem Titel "Business Improvement Districts als neue Möglichkeit von ÖPP-Projekten in der Grünen Branche - ein Projekthandbuch" (Masterstudiengang).

Der Freundeskreis "Baubetrieb und Baumanagement" ehrte durch seinen Vorsitzenden, Dipl.-Ing. Jochen Knecht, aus dem Bachelorstudiengang B.Eng. Matthias Seitz und aus dem Masterstudiengang Dipl.-Ing. Yvonne Pauli, MBA, sowie B.Eng. Jan Weiss, MBA, für ihre ebenfalls herausragenden Leistungen während des Studiums.

Den vielen Helferinnen und Helfern, ohne die diese "Großveranstaltung" nicht möglich gewesen wäre, sei an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich gedankt.

Absolventenfeier 2012

Bereits schon zur Tradition geworden, fand auch im Sommersemester 2012 die Absolventenverabschiedung des Bachelorstudienganges Baumanagement und Baubetrieb und des Masterstudiengangs Baumanagement statt. Die Aula der Hochschule bot wieder den angemessenen Rahmen für die abendliche Feierlichkeit, zu der die Studiengänge neben den Studierenden auch die Familien der Absolventen sowie offizielle Vertreter verschiedenster Institutionen einluden. In seiner Begrüßung, in der er auf die interessanten Möglichkeiten und Forschungsprojekte der Studiengänge und die überaus erfreulichen Zulassungszahlen der vergangenen Semester einging, stellte der Studiengangleiter Prof. Dr. Andreas Luckey heraus, dass „ Heute Abend die Absolventen im Mittelpunkt stehen und es Ihr Tag und Abend der Freude sein solle“. Dem schloss sich der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Meisel an, lobte die Ausbildung im Studiengang und fügte hinzu, dass gerade die Absolventen der Hochschule Karlsruhe ausgezeichnete Chancen auf dem Arbeitsmarkt hätten, da einerseits die Hochschule aufgrund ihrer Lehre in der freien Wirtschaft eine hervorragende Reputation genießt, andererseits die Nachfrage nach den MINT-Fächer enorm ist. Letzteres konnte der Festredner des Abends, Dr. Wolfgang Achilles, Geschäftsführer der Firma Jobware.com, untermauern. In seinem Festvortrag „Bauingenieure im Trend“ stellte er eindrucksvoll mit Zahlen und Fakten die Entwicklungen auf dem Arbeitsmarkt der Branche „Bau“ dar und bescheinigte den Absolventen eine glänzende Zukunft. Im Anschluss an den Vortrag nahm zum letzten Mal ein Absolvent des Diplomstudiengangs seine Abschlussurkunde entgegen. Ihm folgten 31 Absolventen des Bachelorstudienganges sowie zwölf Absolventen des Masterstudienganges, die von Studiengangleiter Prof. Dr. Herrmann Hütter - im festlichen Gewand der Akademiker, dem Talar und Barett gekleidet - die Masterurkunde erhielten. Für den besten Abschluss erhielt B. Eng. Jochen Pfrang den gut dotierten Rommel-Preis, der durch den Oberbauleiter Dipl. Ing. Besemer der Fa. Gottlob Rommel überreicht wurde. Ebenso wurden mit dem Preis des Freundeskreises Baubetrieb und Baumanagement die Absolventen B. Eng. Philipp Recktenwald sowie Patricia Götz, MBA für Ihre herausragenden Studienleistungen geehrt. Die Preise des Studiengangs, die die besten Leistungen im Rahmen der Abschlussarbeiten honorierten, gingen an B. Eng. Christian Mayer mit dem Thema „Nachkalkulation im Bauhandwerk – Kostenanalyse und Kennwertbildung in einem mittelständischem Kleinunternehmen anhand der Durchführung der Rohbauarbeiten eines Einfamilienhauses“, sowie an B. Eng. Florian Bogenrieder, MBA, mit dem Thema „Chancengleichheit für alle?! -Brandschutz für sehr junge Menschen, Senioren und Menschen mit Behinderung-“.

Absolventenfeier 2011

Am 06.05.2011 fand in der Aula der Hochschule Karlsruhe die alljährliche Absolventenfeier für die Absolventen des Masterstudiengangs „Baumanagement“, der Diplomstudiengänge „Baubetrieb“ und „Baumanagement“ sowie des Bachelorstudiengangs „Baumanagement und Baubetrieb“, die in den Semestern SS 2010 und WS 2010/11 ihr Studium beendeten, statt.

In diesem Jahr konnte Herrn Prof. Dr. Hillemeier von der Technischen Universität Berlin und Präsidiumsmitglied der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften als Festredner gewonnen werden. Mit seinem Vortrag zum Thema „Moderne Technologien für eine schöne, neue Energiewelt?“ gab er den Gästen interessante und anregende Einblicke in die Thematik und seine Arbeiten hierzu.

Die Bauunternehmung Gottlob Rommel aus Stuttgart, die durch ihren Oberbauleiter Herr Dipl.-Ing. Besemer vertreten wurde, zeichnete Frau B. Eng. Sarah Zeisberger als beste Absolventin aus allen Studiengängen mit einem attraktiven Geldpreis aus. Weiterhin wurden Herr B. Eng., MBA Dennis Heimpel, Frau B. Eng. Sarah Zeisberger und Frau B. Eng. Kathrin Federer vom Bachelor Studiengang Baumanagement und Baubetrieb für die besten Abschlussarbeiten in Verbindung mit einer herausragenden Gesamtnote geehrt.

Der Freundeskreis Baumanagement und Baubetrieb ehrte herausragende Absolventen. In diesem Jahr wurde diese Ehre Herrn B. Eng. Julian Meier und Herrn B. Eng., MBA Dennis Heimpel zuteil. Erstmalig in diesem Jahr wurden auch Absolventen, Frau B. Eng. Yvonne Hohmann, Frau B. Eng. Monique Ackermann, Herr B. Eng. Michael Matz, Herr B. Eng. Markus Schneider, die während des Studiums für den Studiengang großes soziales Engagement gezeigt haben, vom Studiengang geehrt. Besonderer Dank gilt auch Frau Heinrich sowie den Assistentinnen und Assistenten und der Fachschaft des Studiengangs Baubetrieb und Baumanagement, deren (wieder) überragendes Engagement für die Absolventinnen und Absolventen, deren Freunde und Familien in Vorbereitung und Durchführung einen unvergesslichen Abend ermöglichte.

Absolventenfeier 2010

Am 30.04.2010 richteten die Studiengänge „Baumanagement und Baubetrieb“ (Bachelor und Diplom) und „Baumanagement“ (Master) ihre jährliche Absolventenfeier im A-Bau der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft aus. Verabschiedet wurden eine Vielzahl von Studierenden aus den auslaufenden Diplomstudiengängen, die ersten Bachelorabsolventen und wieder eine Reihe von Masterabsolventen des SS 2009 und WS 2009/2010, begleitet von Eltern, Verwandten, Freunden und Bekannten.

Der Teilnehmerrekord des letzten Jahres wurde erneut deutlich übertroffen, die Veranstaltung stößt – raummäßig – langsam an ihre Grenzen, obwohl die Durchführung auf dem Campusgelände von hoher Attraktivität für alle Beteiligten ist. Der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Meisel, sowie der Dekan der Fakultät, Prof. Dr.-Ing. Schwing, gaben der Veranstaltung ebenso die Ehre, wie Lehrbeauftragte und ehemalige Assistenten der Studiengänge, die die jährliche Veranstaltung als „Alumni-Treffen“ nutzen.

Der Festredner, Prof. Dr. phil. Breunig, hielt eine tiefsinnige und zum Nachdenken anregende Festrede zum Thema „Haben Ethik, Baumanagement und Basel II etwas miteinander zu tun? – Unfrisierte Gedanken eines alten Maurers als Versuch einer Antwort“.


Mit dem begehrten Preis der Firma Bauunternehmung Gottlob Rommel GmbH & Co. KG aus Stuttgart, übergeben von Herrn Oberbauleiter Dipl.-Ing. Thomas Besemer, wurden dieses Jahr die Bachelor-Absolventen Sabrina Matzenbacher und Ingo Gunnar Groschup ausgezeichnet. Weitere Preise vergaben der Freundeskreis „Baubetrieb und Baumanagement“ sowie die Studiengänge an herausragende Absolventen aufgrund von Abschlüssen oder Abschlussarbeiten. Für herausragendes Engagement als Assistent am Studiengang wurde Herr Dipl.-Ing. Andreas Karden geehrt.

Ganz besonderer Dank gilt wiederum den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Studiengänge sowie den Helferinnen und Helfern aus der Fachschaft, ohne deren überragendes Engagement eine Veranstaltung diesen Umfangs und dieser Güte nicht möglich wäre. Maßgeblich finanziell unterstützt hat die Veranstaltung der Freundeskreis „Baubetrieb und Baumanagement“, dem ebenfalls besonderer Dank gebührt.

Absolventenfeier 2009

Das 3. Mal nach der erfolgten Neuausrichtung der Absolventenfeier verabschiedete der Studiengang „Baumanagement und Baubetrieb“ sowie der Master-Studiengang „Baumanagement“ am 15.05.2009 seine Absolventinnen und Absolventen des SS 2008 und WS 2008/2009 mit einem glanzvollen Festakt in der Aula der Hochschule.

Der Saal war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Gäste konnten sich an einem reichhalten Programm erfreuen.

Der Rektor der Hochschule, Prof. Dr. Meisel, gab der Feier mit seiner Ansprache ebenso einen würdigen Rahmen wie der Festredner, Herr Verbandsdirektor Stefan Dallinger, mit seiner Rede „Die Zukunft im Blick: Den Wachen gehört die Welt!“.

Die Studiengangleiter, Prof. Dr. Luckey und Prof. Dr. Hütter, gaben Einblicke in herausragende Forschungsaktivitäten an den Studiengängen und Ausblicke in die zukünftige Entwicklung im Baubereich sowie die guten Chancen der Absolventinnen und Absolventen der Hochschule Karlsruhe in diesem Bereich auf Grund der praxisorientierten und fundierten Ausbildung. Traditionell wurde der begehrte „Rommel-Preis“ der Firma Gottlob Rommel aus Stuttgart an die besten Absolventen vergeben, diesmal an Frau Dipl.-Ing. Raffaela Zimmer, MBA, und Herrn Dipl.-Wirt.-Ing. André Tirolf. Der Vertreter der Firma Rommel, Herr Dipl.-Bau-Ing. Maurer, ehrte die Preisträger mit einer humorvollen, auf reichhaltiger beruflicher Erfahrung gründenden Rede. Die Preise des Freundeskreises Baubetrieb / Baumanagement, übergeben vom Vorsitzenden, Herrn Dipl.-Ing. Hans-Joachim Behn, gingen an herausragende Absolventen, Frau Dipl.-Ing. Raffaela Zimmer, MBA, Herrn Dipl.-Wirt.-Ing. Moritz Ernst und Herrn Dipl.-Wirt.-Ing. Manuel Vögele. Der Freundeskreis hat auch dieses Jahr die Ausrichtung der Feier wieder maßgeblich unterstützt. Die Studiengänge selbst ehrten beste Abschlussarbeiten, Preisträger waren Frau Dipl.-Ing. Raffaela Zimmer, MBA, Herr Dipl.-Wirt.-Ing. André Tirolf, Herr Dipl.-Wirt.-Ing. Manuel Vögele und Herr Dipl.-Ing. Pascal Bressan, MBA.

Besonders erfreulich war die Teilnahme einer Vielzahl ehemaliger Dozenten und Absolventen des Studiengangs, die das Ereignis zu nutzen wussten, Kontakte aufrecht zu erhalten, zu vertiefen oder neu zu begründen – so gestaltet sich lebendige „Netzwerkpflege“. Ganz besonderer Dank gebührt auch dieses Jahr wieder den vielzähligen Helferinnen und Helfern aus Fachschaft, Studierenden und Assistenten, ohne deren maßgebliche Unterstützung die Durchführung einer derart großen Feier nicht möglich wäre. Es erfreut zu sehen, dass dieses übergreifende Engagement zu Gunsten der Absolventen weiterhin Bestand hat.

Absolventenfeier 2008

Der Studiengang Baumanagement und Baubetrieb verabschiedete in einem Festakt am 9. Mai 2008 seine Absolventinnen und Absolventen aus dem SS 2007 und dem WS 2007/2008 in der Aula der Hochschule. Das bereits im letzten Jahr neu gestaltete Konzept der Feierlichkeit hat sich offensichtlich bewährt, wie die Teilnehmerzahl von über 160 Personen zeigt.

Neben den Absolventen des Diplomstudienganges wurden auch die ersten 4 Masterabsolventen, gewandet in traditionellem Talar, namentlich zum Abschluss vom humorvoll durch den Abend moderierenden Studiengangleiter Prof. Dr. Breunig beglückwünscht.

Der Studiengang ehrte besonders die Absolventinnen Simone Reeb, Vela Dontcheva und Dana Ullmann für beste Abschlussarbeiten, der Freundeskreis Baubetrieb / Baumanagement die Damen Miriam Beyersdorf und Jenny Patzig sowie Herrn Michael Denzer für herausragende Studienabschlüsse mit Geldpreisen. Der dankenswerterweise jedes Jahr von der Bauunternehmung Gottlob Rommel aus Stuttgart vergebene, begehrte Geldpreis wurde von ihrem Vertreter an die beiden besten Absolventen Jörg Aichele (Master) und Daniel Blesinger (Diplom) überreicht.

Der Studiengang ehrte und verabschiedete anlässlich der Feier seinen langjährigen Kollegen Prof. Dr. Wolfgang Heil in den wohlverdienten Ruhestand, der in einer warmherzigen Rede insbesondere den Studentinnen und Studenten für die vielen Jahre der persönlichen Bereicherung durch seine Lehrtätigkeit mit ihnen dankte. Der Festredner des Abends, Herr Prof. Dr. Wörz, hielt einen bemerkenswerten Vortrag über „Der Untergang der TITANIC und die Aufgaben der Ethik“, der nicht nur den ins Berufsleben startenden Absolventen interessante Gedanken zum ethisch geleiteten Verhalten mit auf den Weg gab.

Musikalisch begleitet wurde die Feierlichkeit durch eine Live-Band, deren Sängerin es in besonderem Maße verstand, den Abend auf angenehmste Weise stimmlich zu untermalen. Dank eines reichhaltigen warmen und kalten Buffets und einer jeden Geschmack Rechnung tragenden Getränkeauswahl war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Der besondere Dank gilt auch in diesem Jahr den Studentinnen und Studenten, die an der Organisation und Durchführung tatkräftig mitgeholfen haben und so auch den semesterübergreifenden Zusammenhalt am Studiengang bezeugen.

Absolventenfeier 2007

Es war ein tolles Fest! Der Studiengang Baumanagement und Baubetrieb verabschiedete am 11. Mai 2007 seine Absolventen des SS 2006 und WS 2006/2007. Das Atrium des K-Baus – den Wirtschaftswissenschaftlern sei nochmals gedankt – erlaubte ein ansprechendes Rahmenprogramm. Im Mittelpunkt standen - natürlich - die Absolventen. Lob und Preise „ernteten“ sie. Hervorragend hierbei der begehrte „Rommel“- Preis – Dank dem Stifter, der Bauunternehmung Gottlob Rommel GmbH & Co KG aus Stuttgart. Besonderer Dank gebührt dem Freundeskreis Baumanagement und Baubetrieb, der die Feier finanziell und mit Preisen unterstützte und eine stete „Feste“ für die Aktivitäten der beiden Studiengänge ist. Wunderbar der Einsatz jüngerer Semester bei der Durchführung, wohl wissend, dass auch sie einmal in den Genuss einer solchen Veranstaltung kommen wollen – zu Recht. Die Studiengänge BB und BM sehen diesem „Highlight“ in 2008 bereits jetzt mit Spannung und Vorfreude entgegen – rege Teilnahme (und Mitarbeit) erwünschend. (A.L.)So wurde bis weit nach 24.00 Uhr gefeiert. An leckeren Speisen, warm und kalt, und einer reichhaltigen Getränkeauswahl mangelte es selbstverständlich nicht. Damit hat sich das neue Konzept der Absolventenfeier, erarbeitet in Zusammenarbeit von Studiengangleitung, Freundeskreis und Fachschaft, bestens bewährt.Wunderbar der Einsatz jüngerer Semester bei der Durchführung, wohl wissend, dass auch sie einmal in den Genuss einer solchen Veranstaltung kommen wollen – zu Recht. Die Studiengänge BB und BM sehen diesem „Highlight“ in 2008 bereits jetzt mit Spannung und Vorfreude entgegen – rege Teilnahme (und Mitarbeit) erwünschend. (A.L.)

Alumni - Erfahrungen

Ein Studiengang mit Anschluss - Baumanagement

Seit dem Sommersemester 2007 studiere ich an der Hochschule Karlsruhe im Studiengang Baumanagement und Baubetrieb die Vertiefungsrichtung Baubetrieb.

Die familiäre Atmosphäre, sowohl unter den Kommilitonen als auch zwischen Studierenden und Professoren trägt zu einem sehr guten Miteinander im Hochschulalltag und bei außeruniversitären Veranstaltungen bei. Die Studierenden des Baumanagement und Baubetriebs sind keine anonyme Nummer, sondern werden durch Aktivitäten verschiedenster Art von Beginn an in den Studiengang eingebunden: Neben der Möglichkeit sich in der Fachschaft zu engagieren, die den Studierenden während der gesamten Hochschulzeit mit Rat und Tat zur Seite steht, lernen sich die Studierenden schon früh für gemeinsame Lerngruppen und Studienarbeiten zu organisieren. So werden parallel zum vermittelten Wissen auch die vielmals geforderten Soft Skills entwickelt und trainiert.

Das Studium Baumanagement und Baubetrieb war für mich in den letzten Jahren eine wichtige und schöne Erfahrung, die ich nicht missen möchte. Ich werde mein Studium im Wintersemester 2013 abschließen und würde mich jederzeit sofort wieder für diesen Weg entscheiden.

Michael Matz, Studierender Baumanagement und Baubetrieb, Vertiefungsrichtung Baubetrieb im letzten Semester

 

Praxisnah und international - Der Studiengang Baumanagement

„Ein Studium ist nur so gut, wie man es selber gestaltet.“ Davon ausgehend war mein Studium des Baubetriebs echt toll. Der Grundgedanke der Hochschule macht sich im Studiengang Baubetrieb stark bemerkbar: bei einer Regelstudienzeit von 8 Semestern ganze 2 Praxissemester ist „ganz nah an der Praxis“. Neben der Anwendung des vermittelten Stoffes lernt man dort das „tägliche Brot“ eines Baumanagers kennen. Die restlichen 6 Fachsemester sind recht zeitintensiv, aber sehr breit gefächert. Diese breite, praxisorientierte Ausbildung ist bei allen Unternehmen gern gesehen und bietet Absolventen des Studiums an der HS Karlsruhe klare USP (Unique Selling Points) gegenüber Absolventen anderer „Anstalten“.

Nach einem ersten Praktikum bei einem ausführenden GU in Deutschland verschlug es mich erst mal nach England an die ehemalige Partner-Uni in Nottingham. Neben klassischen Erfahrungen wie Sprache, Kultur und Menschen habe ich auch fachlich meinen Horizont erweitern können. Diese weiteren USP ermöglichten mir das zweite Praxissemester bei einem internationalen Baudienstleister zu absolvieren. Im Rahmen der – immer noch bestehenden – Mitarbeit hatte ich die Chance, den internationalen Baumarkt kennen zulernen: Dubai, Kairo und China waren bzw. sind diese Märkte. Nach 1 ½ Jahren der Mitarbeit entsandte mich die Firma für 4 Monate nach Dubai, die derzeit größte Baustelle der Welt, wo ich neben der Projektarbeit meine Diplomarbeit verfassen konnte. Seit dem Abschluss des Studiums arbeite ich fest in Köln an internationalen Projekten: so zum Beispiel dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Nebenbei absolviere ich ein 2-jähriges MBA Programm an der RWTH Aachen.

Abschließend kann ich sagen, dass das Studium des Baubetriebs an der HS Karlsruhe mir alle diese tollen Erfahrungen ermöglicht und einen sehr guten Grundstein für eine (hoffentlich) erfolgreiche Karriere gelegt hat.

Christian Fürwentsches, Projekt Manager bei Drees & Sommer International