Am 19.06.2015 fand die feierliche Verabschiedung der Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Bauingenieurwesen sowie des trinationalen Studiengangs Bauingenieurwesen für das Wintersemester 2014/2015 statt. Aufgrund der großen Resonanz wurde die Absolventenverabschiedung in die große Aula der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft verlegt. Die Studiengangleiter Professoren Dr.-Ing. Clemens Wittland und Dr.-Ing. Markus Baumann begrüßten zunächst die Absolventinnen und Absolventen sowie deren Familienmitglieder und Freunde. Im Anschluss freuten sich die Studiengangleiter, auch Frau Daniela Schweitzer, Kanzlerin der Hochschule Karlsruhe, sowie Prof. Dr.-Ing. Erwin Schwing, Dekan der Fakultät für Architektur und Bauwesen, begrüßen zu können.

Nach dieser Eröffnung des Abends übergaben die Studiengangleiter das Wort an die Kanzlerin. Frau Schweitzer begrüßte ihrerseits die Anwesenden und beglückwünschte die Absolventinnen und Absolventen zu ihrem Abschluss. Sie wünschte ihnen für die Zukunft viel Erfolg und drückte ihre Zuversicht aus, dass die Absolventinnen und Absolventen der anwesenden Studiengänge aufgrund ihrer guten Leistungen im Studium und der Reputation der Hochschule gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt haben und in Wirtschaft und Wissenschaft gern gesehen sind.

Traditionell wird zu Beginn der Veranstaltung der oder die aktuell Studierende mit der besten Leistung in der Bachelorvorprüfung vom Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. mit einem Buchpreis geehrt. Diese Auszeichnung erhielt im Rahmen dieser Feier Herr Leonhard Oechsle, der sich nun im Hauptstudium befindet.

Unter den Absolventen konnte sich als erstes Herr B.Eng. Andreas Kaiser über den Prix Losinger Marazzi für besondere Leistungen im Bachelorstudiengang Bauingenieurwesen trinational freuen. Überreicht wurde der Preis von Herrn David Mastrogiacomo, der für diesen Abend aus der Schweiz angereist war. Auch der Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure e.V. zeichnete einen der anwesenden Absolventen aus - Herr B.Eng. Jan Wachsmann erhielt den Preis stellvertretend aus den Händen des Dekans der Fakultät, Prof. Dr.-Ing. Erwin Schwing.

Frau B.Eng. Lisa Kautter wurde von der Betonmarketing Süd GmbH ausgezeichnet. Sie erhielt den Preis für eine hervorragende Leistung im Studium, insbesondere in Ihrer Abschlussarbeit, aus den Händen von Prof. Dr.-Ing. Stefan Linsel, in Vertretung für Herrn Dipl.-Ing. Alexander Grünewald, der leider nicht anwesend sein konnte. Abschließend zeichnete die technisch-wissenschaftliche Verbindung Teutonia Frau B.Eng. Caroline Heß aus. Diesen Preis, der für besondere soziale Leistungen während des Studiums vergeben wird, überreichte Herr Dipl.-Ing. Rainer Wagner.

Bevor die anwesende Gesellschaft zum gemütlichen Teil übergehen konnte, stand noch die Überreichung der Abschlussdokumente an die anwesenden Absolventinnen und Absolventen auf dem Programm.

Leider waren nicht alle Absolventinnen und Absolventen der Studiengänge anwesend, um ihre Abschlussdokumente in Empfang zu nehmen. Dennoch konnten insgesamt 41 Urkunden in den Studiengängen Bachelor Bauingenieurwesen trinational sowie im Bachelor- und Masterstudiengang Bauingenieurwesen überreicht werden.

Erfreulich ist auch, dass viele der ehemaligen Bachelorstudierenden sich für ein Masterstudium an der Hochschule Karlsruhe entschieden haben.

Als Überleitung zum inoffiziellen Teil des Abends dankten die Studiengangleiter Professoren Wittland und Baumann den Anwesenden für ihr Erscheinen, gratulierten nochmals den Absolventinnen und Absolventen für ihre Leistung im Rahmen des Studiums und eröffneten letztlich das reichhaltige Buffet.

 

Nach einer kurzen Stärkung am Buffet präsentierten Studierende des trinationalen Studiengangs einen kurzen Film, der den Verlauf ihres Studiums in Frankreich, Schweiz und Deutschland zeigt und die Zuschauer mit auf die Reise durch dreieinhalb Jahre interkultureller Erfahrungen nimmt. Die Präsentation von Projektarbeiten aus dem nationalen Bachelor-Sudium bildete schließlich den Abschluss des Abends.

Abschließend möchten wir allen Helferinnen und Helfern des Abends danken, ohne die solch ein feierlicher Abend nicht gelingen könnte.

Auch den Preisstiftern möchten wir im Namen der Preisträger nochmals danken und hoffen auf weitere Jahre guter Zusammenarbeit.

 

Auswahl der vor- und ausgestellten Modelle