Erstsemester Bauingenieurwesen trinational „Weinbrenner“

Im jährlichen Wechsel vergeben die drei Partnerhochschulen des Studiengangs Bauingenieurwesen trinational den Namen der neuen Erstsemesterstufe. Nachdem in den vergangenen Jahren die Partnerhochschulen in Frankreich und in der Schweiz Namensgeber waren, fand dieses Jahr die Taufe in Karlsruhe im K-Punkt, dem Infopavillon der Kombilösung, statt.

Nach der Begrüßung durch Professor Dr. Clemens Wittland, Studiendekan Bauingenieurwesen trinational, stellte Professorin Dr. Anke Karmann-Woessner, Leiterin des Stadtplanungsamtes der Stadt Karlsruhe, den neuen Namensgeber vor: Friedrich Weinbrenner (1766-1826), Karlsruher Architekt, Stadtplaner und Baumeister des Klassizismus.

Anschließend berichtete Dipl.-Ing. Frank Nenninger, Prokurist und technischer Projektleiter der Karlsruher Schieneninfrastruktur-Gesellschaft mbH (KASIG) über das Karlsruher Großprojekt „Kombi-Lösung“. Beim folgenden Rundgang bekamen die neuen Studierenden Einblicke in die angesprochenen Bauabschnitte und erlebten gemeinsam ihre (neue) Studienstadt. Danach ließen die TeilnehmerInnen den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.

(Text: Lisa Theophil, Fotos: Alexander Baumann, Jan Akkermann)