Bauingenieurwesen trinational: Erfolgreiche Zusammenarbeit seit über 10 Jahren

Die Voraussetzung für die grenzüberschreitende berufliche Betätigung von Bauingenieuren ist neben den sprachlichen Fähigkeiten inbesondere auch die Kenntnis verschiedener rechtlicher Rahmenbedingungen sowie historisch gewachsener unterschiedlicher Methoden und Techniken im Bauwesen.

Die Idee, gemeinsam mit unseren Partnerhochschulen IUT Robert Schuman (Université de Strasbourg) in Illkirch und der Fachhochschule Nordwestscheiz FHNW in Muttenz einen trinationalen Studiengang Bauingenieurwesen zu entwickeln, entstand aus dem starken Wunsch heraus, im Dreiländer-Eck Oberrhein-Gebiet diese fachsprachlichen und ingenieurtechnischen „Barrieren“ zu überwinden.

Wir freuen uns, diesen in Deutschland eimaligen trinationalen Studiengang Bauingenieurwesen nun bereits seit über 10 Jahren anbieten zu können. Während des siebensemestrigen Bachelorstudienganges erlangen die Studierenden nicht nur das berufsqualifizierende, ingenieurtechnische Fachwissen, sondern lernen darüber hinaus andere Kulturen kennen und festigen ihre Sprachkenntnisse. Unterrichtssprache ist Deutsch und Französisch, das erste Studienjahr wird am IUT in Frankreich, das zweite Studienjahr an der FHNW in der Schweiz verbracht und nach einem Praxissemester folgt das letzte Studienjahr an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Um beste Studienbedingungen zu gewährleisten, werden pro Jahr rund 20 bis 25 Studienanfänger – je etwa sieben aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland – zugelassen. Der Unterricht in kleinen Gruppen und die individuelle Betreuung erleichtern dabei das Studium und ermöglichen die Anwendung moderner Lehr- und Lernmethoden. Der notwendige Praxisbezug wird durch Industriephasen und ein Praxissemester im jeweils anderssprachigen Ausland gesichert.

Nach dem Studium in drei Ländern erlangen die Studierenden drei Hochschul-Abschlüsse: die französische Licence Professionelle vom IUT, den Bachelor of Science (B.Sc.) von der FHNW und den Bachelor of Engineering (B.Eng.) von der Hochschule Karlsruhe. Alle Abschlüsse sind europaweit anerkannt und bieten beste Berufschancen, auch über die drei beteiligten Länder hinaus.
Der trinationale Studiengang Bauingenieurwesen ist Teil der Deutsch-Französischen-Hochschule (DFH), wodurch die deutschen, schweizer und französischen Studierenden finanziell unterstützt werden können.

Die Absolventen des Bachelorstudiengangs haben die Möglichkeit, ein dreisemestriges trinationales Master-Studium mit den Vertiefungsrichtungen Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen oder Wasserwirtschaft an der Hochschule Karlsruhe anzuschließen. Weitere Informationen dazu finden Sie [hier…].

 

Prof. Dr. Clemens Wittland, Studiendekan Bauingenieurwesen trinational

Kontakt

AB-HsKA-Logo

Sekretariat Studiengang Bauingenierwesen – Trinational

Gebäude B, Raum 312A
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-2648
E-Mail Athanasia.Aidispam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan