Warum keine Projekte, Hausarbeiten, Bachelor- oder Master-Thesen nutzen, um Ideen zu entwickeln, zu verwirklichen und vielleicht sogar für die eigene Start-up-Gründung zu validieren? Als Studierende, Mitarbeiter*innen und Forscher*innen der Hochschule Karlsruhe unterstützen wir euch dabei, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

 

Auch wenn du dir unsicher bist und die Machbarkeit zunächst weit entfernt siehst, wende dich mit deinen Vorschlägen und Ideen an jakob.muellerspam prevention@hs-karlsruhe.de.

 

 

Noch kein konkretes Gründungsvorhaben?

Ihr könnt auch erst einmal Entrepreneurship-Luft schnuppern, ohne ein Entrepreneur werden zu müssen; euch von Gründern inspirieren lassen, ohne selbst zu gründen; in Start-ups mitwirken, ohne ein festes Mitglied zu werden. Kurzgefasst, ihr könnt euch in verschiedene Projekte einbringen, auch wenn ihr selbst noch keine Idee oder ein konkretes Gründungsvorhaben habt.

 

Für weitere Informationen könnt ihr patrick.brechtspam prevention@hs-karlsruhe.de oder roman.kerresspam prevention@hs-karlsruhe.de kontaktieren.

 

 

Wenn ihr lernen wollt, unternehmerisch zu denken und zu arbeiten, dann sind wir gerne die Sparringspartner*innen und bieten euch neben unserer Erfahrung auch Kurse, Räumlichkeiten und Kontakte zur Gründerszene, zur Forschung und zur Industrie an. Werdet damit ein Teil einer Community und Teil eines Umfelds, in dem ihr experimentieren, euch persönlich weiterentwickeln und an eigenen Ideen verwirklichen könnt.

 

Interessiert? Mehr dazu auf xlab.center