Steckbrief Bachelorstudiengang Elektrotechnik - Sensorik
Bezeichnung StudiengangElektrotechnik – Sensorik                                                      
AbschlussBachelor of Engineering (B.Eng.)
Vertiefungsrichtung-
BerufsbildAls Elektrotechnikingenieur im Bereich Sensorik entwickeln Sie Sensorsysteme aller Art und wenden diese an. Moderne Sensorsysteme bestehen nicht nur aus einem Sensor, sondern verfügen über eine programmierte Intelligenz (integrierte Mikroprozessoren), Kommunikationsfähigkeit (BUS-Systeme, wireless communication) und Reaktionsfähigkeit (Regelsysteme, Aktorik).
Sensoren sind heute in nahezu allen technischen Geräten, von einfachen Haushaltsgeräten bis komplexen Industrierobotern, enthalten. Entsprechend vielfältig sind die Anwendungsgebiete wie z.B. Sicherheitssysteme, Automatisierung von Produktionsprozessen, Biotechnologie, Automobil-, Medizin-, Umwelt-, Anlagen- oder Gebäudetechnik, usw.
Die Aufgabengebiete eines „Sensorikers“ reichen dabei von der Forschung und Entwicklung von Sensoren und Sensorsystemen, über die Fertigung von Systemen und deren Anwendung, z.B. zur Qualitätssicherung oder Prozessüberwachung/-optimierung, bis zum Vertrieb solcher Systeme. Welche Anwendungs- und Aufgabengebiete Ihnen am besten liegen werden Sie mit Sicherheit im Studium herausfinden.
Sie erwerben im Studium neben einer breitgefächerten soliden Ingenieursausbildung ein fundiertes Spezialwissen über Sensorsysteme, das in der Industrie sehr gefragt ist und Ihnen allerbeste Berufschancen auf dem Sensormarkt bietet.
Regelstudienzeit7 Semester bzw. 7 x 30 = 210 Credits (ECTS)
Vorpraktikum -
Praktisches Studiensemester Ein Praxissemster, im 5. Semester
Studienbeginn

Jeweils zum Sommersemester (Mitte März) und Wintersemester (Anfang Oktober). Die genauen Termine werden im aktuellen Terminplan  veröffentlicht.

Bewerbungsschluss

15. Januar (Sommersemester)

15. Juli (Wintersemester)

BewerbungsverfahrenÜber das Online-Bewerbungsverfahren der Hochschule
ZulassungsvoraussetzungenFachhochschulreife, Abitur oder sonstige Hochschulzugangsberechtigung. Ein Vorpraktikum vor Beginn des Studiums ist nicht notwendig. Detaillierte Informationen zu den Zulassungsbeschränkungen werden in der Zulassungsordnung aufgelistet.
Kurssprache

Deutsch

BewerberprofilGrundsätzlich sollten Sie sich natürlich für Technik interessieren. Für eine erfolgreiche Bewerbung sollten Sie im Schnitt gute Noten in den Schulfächern Mathematik, Deutsch, Englisch, Physik bzw. Chemie vorweisen können, da diese bei der Zulassung besonders berücksichtigt werden.
Studienvariante

Kombination von Studium und beruflicher Ausbildung

Hinweis: Im Bachelorstudiengang Elektrotechnik - Sensorik wird ab dem Wintersemester 2011/12 im Rahmen des Projektes „Erfolgreich starten“ die Möglichkeit einer Aufteilung des Lehrangebotes des ersten Fachsemesters angeboten! Das heißt, dass die Studienleistungen des 1. Fachsemesters auf zwei Studiengangsemester verteilt werden können, wobei zusätzliche unterstützende Lehrveranstaltungen und Übungen angeboten werden. mehr...

Weitere Informationen

Zulassung, Bewerbung

Lehrinhalte, Studienplan, Stundenpläne etc.

Studiengebühren und Finanzierung

Medien

Hörbeitrag

Studiengangsflyer