EDV und Computerausstattung

Die Entwicklungen der Datenverarbeitung sind auch auf dem Gebiet des Bauwesens rasant. Längst haben Computer und Ausgabegeräte den Tuschestift verdrängt. Der Informationsaustausch erfolgt zunehmend über Datenträger oder „online“.

Entsprechend dieser Entwicklungen hat EDV-gestütztes Arbeiten seinen Stellenwert in der Fakultät für Architektur und Bauwesen. Den Studierenden steht eine solide Computerausstattung zur Verfügung, die zur Erstellung der Übungs-, Studien und Diplomarbeiten genutzt werden kann. Die Fakultät sorgt für die Aktualität der Hard- und Software und kann auf diese Weise mit der Ausstattung der zukünftigen Arbeitgeber schritthalten. Die Diplomanten erhalten einen eigenen Rechner-Arbeitsplatz, der auch über die entsprechenden Ausgabemedien verfügt.

Das Softwareangebot deckt dabei sowohl Microsoft Office-Produkte (mit aktuellem think-cell PlugIn - nähere Informationen zu think-cell erhalten Sie hier) als auch fachspezifische Programme zur Bearbeitung der Studiengangsspezifischen Anforderungen ab.

Neben den Fachapplikationen in Hard- und Software wird die Verwendung neuer Medien gefördert. Video- und Audiogeräte sowie die Vorrichtungen zur Digitalisierung von Film- und Tonaufnahmen stützen die Studierenden in der Präsentation ihrer Arbeiten und Ergebnisse.

Auch in der Lehre erfolgt eine zeitgemäße Nutzung der EDV. Mehrere Vorlesungsräume verfügen über eine moderne Präsentationstechniken mittels Computer und Beamer. Hinzu kommt ein EDV-Labor, in welchem bei Vorlesungen und Übungen jedem Studierenden ein Arbeitsplatz zur Verfügung steht.