Girls' Day 2015: Bauen mit Substanz

Auch 2015 hat die Fakultät für Architektur und Bauwesen eine Veranstaltung zum bundesweiten Girls' Day – Mädchenzukunftstag beigesteuert. Unter dem Motto „Bauen mit Substanz” nahmen 14 Mädchen zwischen 12 und 17 Jahren die Gelegenheit wahr, sich an diesem Tag über das vielseitige Feld des Bauwesens zu informieren und sich darin auch zu probieren.

Zu Beginn wurden die Schülerinnen von Prof. Dr.-Ing. Carolin Bahr und Frau Christine Sterklow M.A. empfangen und durch die Fakultät und ihre Studiengänge geführt.

Auf einen kurzen theoretischen Teil folgte dabei ein kleiner Rundgang durch die Gebäude B und LB, wodurch sich die Besucherinnen einen ersten Eindruck vom Hochschulalltag machen konnten – sei es, dass sie Gelegenheit hatten, Studierende bei der Arbeit in der Architekturwerkstatt über die Schulter zu sehen oder sich zwischen den Vorlesungen auf den Fluren des B-Baus unter sie zu mischen.

Dann war es an der Zeit, auch selbst aktiv zu werden. Nach einer kurzen Einführung durch Prof. Dr. rer. nat. Karsten Schubert in die Welt der Baustoffe, konnten die Studentinnen von Morgen ihre eigenen Teelichthalter aus flüssigem Stein – in unserem Fall aus Mörtel – gießen. Zusätzlich wurden einige Herzen hergestellt, womit auch gleichzeitig ein potentielles Muttertagsgeschenk entstand. An diesem Nachmittag entstanden vielfältige und außerordentlich kreative Ergebnisse.

Wir danken allen Teilnehmerinnen für ihr Interesse und hoffen, sie hatten einen schönen Tag an der Fakultät für Architektur und Bauwesen. Wir freuen uns sie bald vielleicht auch als Studentinnen bei uns begrüßen zu dürfen und wünschen bis dahin alles Gute und viel Erfolg.

Text & Fotos: Christine Sterklow

 

Rückblick - Girls' Day in Bildern