Im Studiengang Architektur konnten die Schülerinnen und Schüler die Präsentation einer Studienaufgabe des ersten Semesters im Rahmen der Vorlesung Entwerfen 1 von Professor Dipl.-Ing. Randolph Liem mitverfolgen. Die Aufgabe für die Studierenden lag darin, einen mulitfunktionalen Stuhl zu entwerfen - mit wenigen Handgriffen soll aus einem einzelnen Stuhl eine Sitzgelegenheit für zwei Personen entstehen.

Ziel dieser Aufgabe, die auf den ersten Blick scheinbar nicht viel mit Architektur zu tun hat, ist, sich auf eine Aufgabe auf unbekanntem Terrain einzulassen und sich der eigenen Fähigkeiten bewusst zu werden. Durch eine Aufgabe wurden mehrere Anforderungen gestellt - die Studierenden mussten innerhalb von zwei Wochen ein Problem erkennen und lösen, das Endprodukt selbst herstellen und abschließend vor einem Publikum bestehend aus ihren Kommilitonen, Studierenden höherer Fachsemester, dem Dozenten und den Betreuern in einem Kurzvortrag vorstellen.

Alle Studierenden lösten diese Aufgabe sehr gut und zeigten in ihren Präsentationen stolz ihre vollkommen unterschiedlichen Entwürfe - keine zwei Stühle waren identisch.

Während der Präsentation wurden die Stühle auch gleich einem Belastungstest unterzogen und konnten alle halten, was sie versprachen. Für die Studierenden war diese erste Präsentation ebenfalls eine Art Belastungstest, den ebenfalls alle mit Bravour meisterten.

Die Gäste aus den Reihen der Schülerinnen und Schüler konnten erleben, dass Studium nicht immer ausschließlich Frontalunterricht bedeuten muss, sondern auch persönlich und in einer angenehmen Atmosphäre stattfinden kann.