Lehrinhalte Studienvertiefung Elektromobilität und Autonome Systeme

In den folgenden Tabellen werden die Lehrinhalte mit der Anzahl der zu vergebenen Creditpoints (CP), die jeweiligen Semesterwochenstunden (SWS), Prüfungsleistung (Prüfung) der Studienvertiefung Elektromobilität und Autonome Systeme aufgeführt. Durch Anwahl des Akkordeons gelangt man zur jeweiligen Semesterübersicht. Jedes Modul ist mit der zugehörigen Modulbeschreibung (PDF) verknüpft.

Weitere Informationen zu den Lehrinhalten enthält das Modulhandbuch und der Studienplan Elektromobilität und Autonome Systeme. Die Studien- und Prüfungsordnung (Teil B, Version 1) gibt Auskunft über die abzuleistenden Prüfungen und Studienmodalitäten.

Semester 1

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1
Höhere Mathematik 176Kl/120

Gleichstromtechnik mit Labor

54Kl/120
Grundlagen Informatik mit Übungen66Kl/120
Digitaltechnik mit Labor65Kl/120

Physik mit Labor

66Kl/120
Summe 1. Semester30275 bPl

1 Prüfungsleistung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten, bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung

Semester 2

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1
Höhere Mathematik 276Kl/120
Felder54Kl/120
Systemtheorie44Kl120

Technische Informatik
- Objektorientiertes Programmieren
- Mikrocontroller Systeme
- Labor Mikrocontroller-Systeme

8


2
3
2


Kl/90
Kl/120

Wechselstromtechnik mit Labor66Kl/120
Summe 2. Semester30276 bPl

1 Prüfungsleistung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten, bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung

Semester 3

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1
Fremdsprache44
Elektrische Maschinen 154Kl/120

Elektronik mit Labor

7

6

Kl/120
Messtechnik
- Messtechnik
- Labor Messtechnik
7
4
2

Kl/120

Technische Mathematik
- Höhere Mathematik 3
- Modelbindung und Simulation

7

 
4
2


Kl/120

Summe 3. Semester30264 bPl

1 Prüfungsleistung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten, bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung

2 Vertiefungen: A - Automatisierungstechnik, M – Elektromobilität und Autonome Systeme, E – Energietechnik und Erneuerbare Energien, I – Informationstechnik, S – Sensorik, U – Umweltmesstechnik, Kein Eintrag – das Modul wird in allen Studienvertiefungen angeboten

Semester 4

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1
Batterien und Brennstoffzellen mit Labor44

Kl/90
o.MP/20

Elektrische Maschinen 2

5

4

Kl/120

Leistungselektronik

5

4

Kl/120
Regelungstechnik mit Labor76Kl/120
Sensoren Elektromobilität und Autonomes Fahren44

Kl/120
o.MP/20

Stochastische Signale und Systeme54Kl/90
Summe 4. Semester30266 bPl

1 Prüfungsleistung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten (o. – oder) MP – Mündliche Prüfung plus Dauer in Minuten, bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung

Semester 5

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWS
Praxistätigkeit24

Praxisbegleitung
- Praxisvorbereitung
- Praxisnachbereitung

6

 
2
2

Summe 5. Semester304

Das Praxissemester wird in der Regel im 5. Fachsemester durchgeführt. Ausnahmen können genehmigt werden. Die berufspraktische Ausbildung im Praxissemester dauert mindestens 95 Präsenztage, maximal 6 Monate. Das Praxissemester wird üblicherweise in einem Industrieunternehmen durchgeführt. Die Studierenden sollen dabei die im bisherigen Studienverlauf erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten beim Bearbeiten ingenieurtechnischer Aufgabenstellungen einsetzen.

Vor dem Praxissemester findet eine Praxisvorbereitung statt. Dabei besuchen die Studierenden verschiedene Veranstaltungen, die sie auf die Praxistätigkeit vorbereiten. Unter anderem hören Sie die Praxissemestervorträge, in welchen Studierende aus dem vorangegangen Semestern ihre Praxistätigkeit vorstellen und besuchen eine Vorlesung aus dem Bereich Betriebswirtschaftslehre/Schlüsselqualifikation. Für die Praxisnachbereitung fertigen die Studierenden einen Bericht über ihr Praxissemester und ein Abstract zum Vortrag an. Außerdem halten Sie einen Vortrag über die Praktische Tätigkeit.

Wir unterstützen Studierende die ihr Praxissemester im Ausland absolvieren möchten. Das Praxissemester ist in allen Studienvertiefungen vorgeschrieben.

Semester 6

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1

Bildverarbeitung
- Verarbeitung mehrdimensionaler Signale
- Labor Bildverarbeitung

6

 
2
2


Kl/90

Digitale Signalverarbeitung
- Digitale Signalverarbeitung
- Digitale Signalprozessoren

7

 
4
2


Kl/120
MP/20+
Ha(PV)

Leistungselektronik für die Elektromobilität
- Leistungselektronik für die Elektromobilität
- Labor elektrischer Antriebsstrang

6


2

2

Kl/90
o.MP/20

Software Engineering
- Bussysteme
-Software Engeneering

6

 
2
2


Kl/90
Kl/90
o.MP/20

Wahlpflichtmodul Elektromobilität
54
Summe 6. Semester30226 bPl

Die Wahlpflichtfächer werden von den Studierenden aus den Lehrveranstaltungen des Studienganges, der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik oder dem Lehrangebot einer anderen Fakultät der Hochschule Karlsruhe oder einer anderen Hochschule gewählt und durch den Studiendekan genehmigt.

 

1 Prüfung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten (o. – oder) MP – Mündliche Prüfung plus Dauer in Minuten, Ha(PV) – Hausarbeit (Prüfungsvorleistung), bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung

Semester 7

Modul mit zugeordneten LehrveranstaltungenCPSWSPrüfung1
Abschlusskolloquium3

Re/20+
MP/20

Bachelor-Thesis12BT/4M
Neuronale Netze in der Bildverarbeitung mit Labor54

Kl/90
o.MP/20

Sozialkompetenz
- Mitarbeiterführung
- Betriebswirtschaftslehre

4


2
2

Wissenschaftliches Arbeiten64St/1S
Summe 7. Semester30

12

4 bPl

1 Prüfung: Kl – Klausur plus Dauer in Minuten (o. – oder) MP – Mündliche Prüfung plus Dauer in Minuten, Ha/1S – Hausarbeit, Dauer:1 Semester, St/1S – Studienarbeit, Dauer ein Semester, BT/4M – Bachelor-Thesis, Dauer: 4 Monate, Re/20 Referat plus Dauer in Minuten, bPl – Anzahl benotete Prüfungsleistungen pro Semester, Kein Eintrag – Nicht benotete Studienleistung