Studienvertiefung Informationstechnik

Die Informationstechnik befasst sich mit der Gewinnung, Verarbeitung, Übertragung und Speicherung von Information. Schließlich erarbeitet sie die Methoden und Verfahren, um Information sicher, effizient und jederzeit von überall abrufbar zu speichern.

Zur Informationstechnik zählt auch die Kommunikationstechnik mit Internet, Mobilfunk, Navigation und industrieller Kommunikation einschließlich der „Cloud“. Der weiterwachsende Kommunikationsbedarf erfordert die Weiterentwicklung der bestehenden Netze zu höheren Frequenzen und Bandbreiten.

Die Informations- und Kommunikationstechnik gelten als Schlüsseltechnologien der Zukunft. Einen großen Stellenwert nehmen dabei die digitale Signalverarbeitung, die Mikroelektronik und die Mikroprozessortechnik ein. Die Informationstechnik liegt an der Schnittstelle zwischen Elektrotechnik und Informatik, hat sowohl die Hardware als auch die Software „im Auge“ und verliert nie den Blick auf das große Ganze.

Der Bau eines Theremins

Während der Praxissemesterwoche im Juni 2016 entwarfen und löteten Studierende der Elektro- und Informationstechnik aus dem fünften Semester ein elektronisches Musikinstrument, ein so genanntes Theremin, das berührungslos gespielt wird. mehr zum Bau des Thermenins