Prof. Dr.-Ing. Thomas Ahndorf

Thomas Ahndorf hat an der Hochschule Karlsruhe studiert und ist heute Professor an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik.

 

Was gefällt Ihnen besonders am Fach Elektro- und Informationstechnik?

Die Vielfalt der Aufgaben und Möglichkeiten in meinem Beruf als Ingenieur der Elektrotechnik hat mich immer schon sehr begeistert. Durch mein Studium konnte ich in der Elektronikentwicklung arbeiten, das Verhalten von Kraftwerksgeneratoren und von Netzen berechnen und Automatisierungsanlagen programmieren.

 

Was würden Sie an Ihrem Studium, der Fakultät und der Hochschule besonders positiv hervorheben?

Das Studium der Elektrotechnik an der Hochschule Karlsruhe hat mich sehr gut für eine Promotion an der TU München vorbereitet.

 

Welchen Tipp haben Sie für zukünftige Studierende?

Unsere Studiengänge bieten reichlich Möglichkeiten seinen Interessen im Bereich der Elektrotechnik nachzugehen und sich in verschiedene Facetten der Elektrotechnik zu vertiefen. Nutzen Sie die gebotenen Möglichkeiten und haben Sie schon während des Studiums Freude an Ihrem zukünftigen Beruf.

 

Persönliches Fazit:

Ich würde alles genauso wieder machen und habe meine beruflichen Entscheidungen bislang noch nie bereuen müssen.

 

Beruflicher Werdegang von Prof. Dr.-Ing. Thomas Ahndorf

 

Studium

2000 – 2004 Diplomstudium der Energie- und Automatisierungstechnik an der Fachhochschule Karlsruhe (Hochschule für Technik)


2003 Praktisches Studiensemester im Ausland bei TRW Automotive, Suzhou (China). Technischer Ansprechpartner im Bereich Verkauf und Entwicklung


2004 Diplomarbeit bei ThyssenKrupp Automotive, München. Thema: „Berührungsfreie Einspeisung der Bordenergie in den Transrapid“


2004 – 2006 Masterstudium der Elektrotechnik mit der Vertiefungsrichtung Regenerative Energietechnik an der Hochschule Karlsruhe- Technik und Wirtschaft.


2005 – 2006 Master Thesis bei der EnBW Energie Baden-Württemberg AG Bereich Forschung, Entwicklung und Demonstration, Karlsruhe. Thema: „Modellierung der Kraftwerks-Kostenstruktur unter Einbeziehung von Sonderformen der Energieerzeugung“

 

Berufliche Erfahrungen

2006 – 2010 Wissenschaftlicher Mitarbeiter zur Promotion am Fachgebiet Elektrische Energieversorgungsnetze der Technischen Universität München. Forschungsschwerpunkt: Systemuntersuchungen der HGÜ-Netzanbindung von Offshore-Windparks mit dem Fokus auf Netzdynamik und Netzstabilität.


2010 – 2013
Senior Manager in der Netzplanung und Anlagenmanagement der TransnetBW GmbH (vormals EnBW Transportnetze AG), Stuttgart. Verantwortlich für den Bereich Netzdynamik und Systemanalysen Technologiespezialist Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung


Seit 2013
Berufung als Professor an die Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft, Fakultät Elektro- und Informationstechnik. Lehrgebiet: Elektrische Energieversorgungsnetze und Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungssysteme.


Seit 2013
Leiter des Steinbeis-Transferzentrums Netzdynamik und Systemstudien an der Hochschule Karlsruhe