(Foto: Tobias Schwerdt)

Forschung an der Hochschule Karlsruhe

Die traditionsreiche Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft (HsKA) zählt zu den forschungsstärksten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg. Dabei stehen anwendungsnahe Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Mittelpunkt. Der Ausbau der praxisorientierten Forschung ist ein strategisches Ziel der Hochschule und spiegelt sich in den Forschungsschwerpunkten wider. Die Forschungaktivitäten an der Hochschule Karlsruhe sind in insgesamt zehn Forschungsinsituten gebündelt, die von einer zentralen Einrichtung zur Forschungsunterstützung, dem Center of Applied Research (CAR), betreut werden.

Systematisch werden an der Hochschule Karlsruhe Promotionen in Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) in gleich zwei Graduiertenkollegs betreut und darüber hinaus in vielen Fällen individuell mit einer Partneruniversität durchgeführt.

Die wissenschaftliche Vernetzung in Forschung und Lehre und der intensive Dialog mit der Industrie schärfen nicht nur das Profil der Hochschule, sie sind gleichzeitig auch Garant für die hohe Ausbildungsqualität und den Technologietransfer in die Industrie. Absolventen haben so beste Berufsaussichten – auch auf dem internationalen Arbeitsmarkt.