Nano-Magnete im Körper – Magnetic Particle Imaging

Nano-Magnete im Körper – Magnetic Particle Imaging

Jürgen Weizenecker, Professor an unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik, hat gemeinsam mit seinem Kollegen Bernhard Gleich ein neues Bildgebungsverfahren entwickelt, das bei medizinischen Diagnosen helfen kann. Mit dem „Magnetic Particle Imaging“ lassen sich beispielsweise Gefäßverengungen sehr gut und schnell darstellen. Dafür sind die beiden Forscher mit dem 
Europäischen Erfinderpreis 2016 ausgezeichnet worden. Welche Vorteile dieses Verfahren hat und wie es funktioniert, darüber sprechen wir mit Jürgen Weizenecker in diesem Klapptalk.

RAL - Referenzierender Audio-Lernkurs

Lernen beim Joggen!

Lesen, verstehen, auswendig lernen - so sieht die meist triste Realität aus bei der Prüfungsvorbereitung. Das muss nicht sein, findet Professor Bernd Langer von der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik! Er hatte die Idee zu einem Hörspiel, das die Studierenden zum Lernen beim Joggen animieren soll...

Ranking: HsKA in den Spitzengruppen

Am 3. Mai 2016 ist das aktuelle CHE-Hochschulranking im Zeit-Studienführer veröffentlicht worden.

Jedes Jahr wird in diesem Ranking ein Drittel der Fächer neu bewertet, in diesem u. a. Architektur, Bau- und Umweltingenieurwesen, Maschinenbau und Mechatronik. Dabei hat die Hochschule Karlsruhe (HsKA) mit ihren Studienangeboten gleich mehrfach Spitzenergebnisse erzielt. Der Film fasst die Bewertungen kurz zusammen.

Vortrag „Was kostet die Energiewende?“ von Prof. Dr. Henning

Wie kann eine Transformation des deutschen Energiesystems aussehen, um bei möglichst niedrigen Kosten eine drastische Reduzierung energiebedingter CO2-Emissionen zu erreichen? Darum geht es in diesem Vortrag von und mit Prof. Dr. Hans-Martin Henning. Er ist stellvertretender Leiter des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg, mit rund 1 100 Mitarbeitern das größte Solarforschungsinstitut Europas. Die Ergebnisse der Studie „Was kostet die Energiewende?“ können hier heruntergeladen werden.

 

Der Vortrag ist Bestandteil der Seminarreihe „Erneuerbare Energien“ an unserer Fakultät für Elektro- und Informationstechnik. Weitere Infos zur Reihe gibt es auf den Seiten der Fakultät. Aufgezeichnet am 23.3.2016.

Vortrag „Erdöl – ein brisanter Rohstoff“ von Prof. Dr. Blendinger

Erdöl und Erdgas sind endliche Rohstoffe, die nur einmal verbraucht werden können, aber das heutige Leben geradezu dominieren. Die Förderung konventionellen Erdöls hat ihren Höhepunkt bereits überschritten. Nichtkonventionelles Öl wird beispielsweise aus Ölschiefer gewonnen – es erfordert also aufwändigere Abbau- und Verarbeitungsmethoden. Es kann den Rückgang des konventionellen Öls etwas abfedern, wird aber an einem allmählichen „immer weniger“ nichts ändern. Darüber spricht Prof. Dr. Wolfgang Blendinger von der Technischen Universität Clausthal-Zellerfeld. Er ist Deutschlands einziger Professor für Erdölgeologie und beschäftigt sich als Vorsitzender der deutschen Sektion der „Association of the Study of Peak Oil and Gas (ASPO)“ mit den Problemen des globalen Öl- und Gasfördermaximums.

 

Der Vortrag ist Bestandteil der Seminarreihe Erneuerbare Energien an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik. Aufgezeichnet am 30.3.2016.