Vortrag

gut gefügt - Muck Petzet

Mittwoch, 16. Januar 2019 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Ort: Gebäude B | 5. OG | Foyer West
Einrichtung: Fakultät für Architektur und Bauwesen
"Wir glauben, daß der Respekt vor dem Vorhandenen die beste Voraussetzung für jede Neuentwicklung ist. Wir nehmen die vorhandenen, vielschichtigen Ressourcen und Energien des Ortes wie Gebäude, Bewohner, Nachbarn, Pflanzen, Materialien, Zeitschichten oder klimatische Bedingungen ernst. Für uns steht nicht der Entwurf, sondern ein Erkenntnis- und Entwicklungsprozess am Anfang unserer Arbeit. Die Grundprinzipien unserer Arbeit sind Integration und Verstärkung: die Integration des Neuen und des Vorhandenen, die Integration der Architektur mit der sie umgebenden Natur und dem baulichen Ensemble, die Integration der Technik mit der Konstruktion, die Integration der Funktionen in ein alles umfassendes, räumliches und gestalterisches Konzept." Die Propagierung einer affirmativen Haltung im Umgang mit Baubestand bildete die Grundlage der Ausstellung Reduce / Reuse / Recycle - dem von Muck Petzet kuratierten Deutschen Pavillon für die 13. Architekturbiennale in Venedig. Das Wertesystem der Abfallwirtschaft von Vermeidung / Wiederverwendung und Umwandlung wurde dabei von ihm in den architektonischen Diskurs eingeführt. Ist auch in der Architektur der geringste Eingriff der Beste? Gibt es einen richtigen Umgang mit Bestand? Auch in Lehre und Forschung, zunächst als Gastprofessor für ‚Architektur als Ressource‘ an der TU München - aktuell als Professor für ‚sustainable Design‘ an der Accademia di Architettura di Mendrisio steht die affirmative Haltung gegenüber dem Bestand im Zentrum.

Weitere Informationen

Kontakt


Hochschule Karlsruhe
Technik und Wirtschaft
University of Applied Sciences

Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Fax. +49(0)721 925-2000
E-Mail mailboxspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan