Stellenangebote

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8 100 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs und hat neben der Lehre einen deutlichen Schwerpunkt in der angewandten Forschung. Sie verfügt über die Fakultäten für Architektur und Bauwesen, Elektro- und Informationstechnik, Informatik und Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement und Medien, Maschinenbau und Mechatronik sowie Wirtschaftswissenschaften. Die Studienangebote zeichnen sich durch hohe praxisorientierte Lehrinhalte und herausragende Studienbedingungen aus. Die Hochschule weist sehr gute Rankingergebnisse auf und arbeitet eng mit der regionalen und überregionalen Wirtschaft zusammen.

Initiativbewerbungen können nur in schriflicher Form angenommen werden. Folgende Stellen sind derzeit an der Hochschule ausgeschrieben:

Akademische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 50 % Teilzeit – Kennzahl 4735

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist an der Fakultät für Informationsmanagement und Medien zur Verstärkung unseres Teams im Studiengang Kommunikation und Medienmanagement (KMM) folgende Stelle zu besetzen:


Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)
(50 % Teilzeit)
– Kennzahl 4735 –


Aufgabengebiet:

  • Unterstützung der Professorinnen und Professoren in Forschung und Lehre auf den Gebieten Informations- und Medienmanagement
  • Anpassung und Konfigurierung von Software und Systemen (wie z. B. Datenbanksysteme, WCMS- und CMS)
  • Betreuung von Übungen sowie Unterstützung bei der Formulierung von Forschungsanträgen
  • Mitarbeit bei Forschungsprojekten
  • Unterstützung von Studierenden, z. B. bei Projekt- und Studienarbeiten
  • Tätigkeiten im Rahmen der Verwaltung des Studiengangs

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Hochschulausbildung in informatiknahen Disziplinen (möglichst Diplom-, Magister- oder Master-Abschluss)
  • Kenntnisse von Programmiersprachen (z. B. JavaScript, XSLT, PHP) und Auszeichnungssprachen wie XML, SVG, HTML
  • Software- und Systemkenntnisse, idealerweise aus dem Bereich der Technischen Kommunikation
  • Freude und Begeisterung an der Teamarbeit
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in und Betreuung von Softwaresystemen
  • Affinität zum wissenschaftlichen Arbeiten
  • Kommunikationsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden

 

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Prof. Martin Schober, E-Mail: martin.schober[at]hs-karlsruhe.de
Prof. Dr. Wolfgang Ziegler, E-Mail: wolfgang.ziegler[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 08.11.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1055

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), Vollzeit oder Teilzeit möglich– Kennzahl 4732

An der Fakultät für Architektur und Bauwesen ist am zugehörigen Institut für Grund- und Straßenbau (IGS) zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)
(Vollzeit oder Teilzeit möglich)
– Kennzahl 4732 –


Das IGS ist ein Institut der Fakultät für Architektur und Bauwesen, das Forschung, Entwicklung sowie Beratung in den Bereichen Geotechnik und Straßenbau betreibt. In Form von Prüfaufträgen und Gutachten wickelt das Institut Drittmittelaufträge der öffentlichen Hand, der Industrie sowie von Ingenieurbüros ab. Darüber hinaus führt das IGS Lehrveranstaltungen in Form von Laborpraktika durch und bietet die Möglichkeit zur praxisnahen Durchführung von Bachelor- und Masterarbeiten.


Aufgabengebiet:

  • Verantwortliche Führung und Organisation des Institutsbetriebes (Personaleinteilung, Baustoffprüfung und Gewährleistung eines reibungslosen und professionellen Prüfstellenablaufs)
  • Fachliche Betreuung von Labor- und Forschungsarbeiten
  • Technische Einweisung, fachliche Beratung und Betreuung der Studierenden bei der Durchführung von Praktika und Abschlussarbeiten
  • Akquise von Aufträgen, ökonomische und zielgerichtete Führung und Entwicklung des Instituts, sowohl technisch wie auch wissenschaftlich

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium des Bauingenieurwesens (Diplom- oder Masterstudiengang) im Bereich Geotechnik und Grundbau bzw. Straßenbau
  • Sehr gute fachliche Kenntnisse und breite praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Geotechnik und/oder im Bereich Asphalt
  • Mehrjährige praktische Erfahrung im fachspezifischen Versuchswesen (Labor- und Feldversuche) sowie Berufserfahrung im Qualitätsmanagement
  • EDV-Kenntnisse (MS Office, branchenspezifische Software)
  • Führungserfahrung, Teamfähigkeit und hohe Eigenmotivation, um stete Anpassungen auf hohem wissenschaftlichem und technischem Niveau umzusetzen
  • Verantwortungsbewusstsein, sicheres und souveränes Auftreten, intern und extern
  • Hohe Kommunikations- und Vermittlungsfähigkeit im Umgang mit Studierenden

 

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Prof. Dr.-Ing. Florian Hörtkorn, E-Mail: florian.hoertkorn[at]hs-karlsruhe.de
Prof. Dr.-Ing. Markus Stöckner, E-Mail: markus.stoeckner[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 02.11.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1096

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Koordinator (w/m/d) Studium Generale, Vollzeit – Kennzahl 4731

Zur Unterstützung des Center of Competence ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Koordinator (w/m/d) Studium Generale
(Vollzeit)
– Kennzahl 4731 –


Das im Center of Competence angesiedelte Studium Generale bietet ein umfangreiches Seminarprogramm zur Verbesserung von personalen, sozialen und methodischen Kompetenzen an. Das Kursangebot wird in enger Abstimmung mit den Fakultäten, Lehrbeauftragten sowie Unternehmensvertretern fortlaufend angepasst und weiterentwickelt.

 

Aufgabengebiet:

  • Organisation und selbstständige Abwicklung des Seminarangebots
  • Konzeption und Weiterentwicklung des Seminarprogramms
  • Koordination der Lehrbeauftragten und Professoren sowie Gewinnung neuer Lehrbeauftragter
  • Vorbereitung und Betreuung der Seminare mit Planung, Koordinierung und Ausstattung
  • Evaluierung des Lehrangebots zur Qualitätsprüfung und -sicherung sowie Durchführung statistischer Erhebungen und Ableitung von Optimierungsbedarfen
  • Datenpflege der Online-Systeme zur Anmeldung, Notenvergabe, Skriptvergabe
  • Kooperation mit den Fakultäten bzw. Fachbereichen (z. B. Anerkennungen bzgl. Prüfungsordnung)
  • Betreuung der Website und der E-Learning Plattform (ILIAS)
  • Vorbereitung und Durchführung von Informationsveranstaltungen sowie weiteren Marketingaktivitäten zur Kommunikation der Angebote des Studium Generale
  • Beratung und Unterstützung der Studierenden
  • Auswahl und Betreuung von studentischen Hilfskräften

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium vorzugsweise im Bereich Pädagogik, Psychologie, o. ä.
  • Grundverständnis und -interesse bildungstheoretischer Hintergründe
  • Hohe Organisationsfähigkeit sowie strukturierte, selbständige Arbeitsweise
  • Ausgeprägte Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit
  • Kooperationsbereitschaft, Teamfähigkeit sowie Kommunikationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Office-Anwendungen und diverser Computeranwendungen (ILIAS, InDesign, Webseitengestaltung, etc.)
  • Sehr gute Sprachkenntnisse in Englisch

 

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist als Elternzeitvertretung zu besetzten. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Bettina Stengl, E-Mail: bettina.stengl[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 21.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1028

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4697/1

Am Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM) ist im Rahmen eines vom Bund geförderten Projekts im Bereich verteilter Firewall-Systeme für Fahrzeuge zur Verstärkung unseres Teams an einem der Standorte Karlsruhe oder Bruchsal zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)
(Vollzeit)
– Kennzahl 4697/1 –


Aufgabengebiet:

  • Analyse und Erarbeitung technischer Konzepte zu verteilten Firewall-Systemen in cyber-physikalischen Systemen und im automotiven Bereich
  • Konzeption und Entwicklung von verteilten Firewalls und/oder Intrusion Detection Prevention Systemen für cyber-physikalische und automotive Systeme
  • Entwicklungen im Bereich eines Opfernetzwerks
  • Integration der Firewall und IDPS-Schutzmechanismen in Opfernetzwerk
  • Betreuung von Projektarbeiten und Studierenden
  • Unterstützung der Projektakquise von Folgeprojekten
  • Abstimmung und Transfer der Forschungsergebnisse zwischen interessierten Forschungs- und Entwicklungspartnern im Bereich automotiver Security
  • Präsentation der Ergebnisse, z. B. bei Konferenzen
  • Bei Vollzeit-Anstellung Beteiligung an Lehre für Vorlesungs- und Laborveranstaltungen

 


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Master- oder Diplomabschluss oder ein anderer mindestens gleichwertiger Hochschulabschluss in der Fachrichtung Informatik/Fahrzeugtechnologie/Mechatronik/ Elektrotechnik/ o. ä.
  • Kenntnisse im Bereich Embedded Systems oder Mikrocomputertechnik
  • Kenntnisse im Bereich der Entwicklung von Algorithmen oder der modellbasierten Entwicklung
  • Idealerweise Kenntnisse im automotiven Umfeld und deren Tools
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich Cyber-Security und/oder Kryptographie
  • Teamfähigkeit und Freude an innovativen Aufgabenstellungen
  • Spaß am Umgang mit Kollegen und Studierenden

 


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 30.09.2021. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Prof. Dr.-Ing. Reiner Kriesten, E-Mail: reiner.kriesten [at]hs-karlsruhe.de

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 25.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-2325


Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4725

In einem Verbundprojekt zur Erprobung von Orientierungsprogrammen, die akademische und berufliche Bildungswahlalternativen gleichgewichtig in den Blick nehmen, ist (vorbehaltlich der Bewilligung durch den Drittmittelgeber) zum 01.11.2019 folgende Stelle zu besetzen:


Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)
(Vollzeit)
– Kennzahl 4725 –


Aufgabengebiet:

  • Detailkonzeption des Orientierungsprogramms der Hochschule Karlsruhe in Zusammenarbeit mit den beteiligten Fakultäten und den betrieblichen Partnern
  • Mitwirkung bei den verwaltungstechnischen Prozessen zur Umsetzung des Orientierungsprogramms
  • Ausarbeitung und Umsetzung eines Marketingkonzepts sowie von Maßnahmen zur Öffentlichkeitsarbeit zur Bewerbung des Orientierungsangebots in Zusammenarbeit mit Projektpartnern und externen Dienstleistern
  • Koordination und Begleitung der Piloterprobung des Orientierungsprogramms, Konzeption und Umsetzung von Beratungs- und Reflexionsangeboten für teilnehmende Studierende sowie Mitwirkung bei der Evaluation
  • Allgemeine Aufgaben in Projektmanagement und -administration sowie Planung und Durchführung von Projekttreffen im Verbundvorhaben


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium Diplom/Master, beispielsweise im bildungs- oder sozialwissenschaftlichen Bereich
  • Erfahrungen im Hochschulbereich sowie fundierte Kenntnisse der Strukturen, Herausforderungen und Prozesse in Studium und Lehre an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Hochschullehre, der Planung von Studienveranstaltungen bzw. der Beratung von Studierenden
  • Hohe kommunikative Kompetenzen, ausgezeichnete mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit
  • Initiative, Organisationstalent und die Fähigkeit zur selbstständigen Arbeit


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung


Die Beschäftigung ist bis 31.12.2022 befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Gottfried Metzger, E-Mail: gottfried.metzger[at]hs-karlsruhe.de

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 28.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1043


Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d), 70 % Teilzeit – Kennzahl 4716/1

An der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Akademischer Mitarbeiter (w/m/d)
(70 % Teilzeit)
– Kennzahl 4716/1 –


Aufgabengebiet:

  • Mitbetreuung von Lehrveranstaltungen und Laborversuchen im Bereich Informatik und Medien- und Kommunikationsinformatik
  • Mitbetreuung und technisch-didaktische Weiterentwicklung des Multimedia-Hörsaals und des Multimedia-Labors
  • Unterstützung der Studierenden und Lehrenden in der Lernplattform ILIAS
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Tutorien, Onlineprüfungen und Blended Learning Veranstaltungen
  • Übernahme und selbstständige Erledigung von allgemein wissenschaftlichen Assistententätigkeiten und Verwaltungsaufgaben


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich der Informatik oder Wirtschaftsinformatik
  • Bereitschaft zur Einarbeitung und Betreuung von Softwaresystemen
  • Hohe Einsatzbereitschaft, Eigeninitiative sowie sorgfältige, verantwortungsbewusste und selbständige Arbeitsweise
  • Hohe Kommunikations- und Vermittlungsfähigkeit, insbesondere im Umgang mit Studierenden
  • Methodische und organisatorische Kompetenz
  • Gute englische Sprachkenntnisse


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

Die Möglichkeit zur Weiterqualifikation im Rahmen unseres Masterstudienganges ist gegeben und ausdrücklich erwünscht.

Die Beschäftigung ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Prof. Dr. Peter A. Henning, E-Mail: peter.henning[at]hs-karlsruhe.de

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 29.11.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die
 

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1043

 

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Lehrbeautragte am Institut für Fremdsprachen (IFS)

Das Institut für Fremdsprachen sucht für die die Sprachkurse Technisches English Lehrbeauftragte. Lehraufträge werden jeweils für ein Semester erteilt und beziehen sich auf

  •  Intensivkurse: 16. - 27. September 2019 (montags bis freitags von 9 - 14 Uhr)

    und / oder
  • Semesterkurse: Oktober 2019 bis Januar 2020 (i.d.R. 4 Unterrichtsstunden an einem Nachmittag in der Woche)

Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des Landes.

 Bewerbungen bitte an:

natalie.vaatz-deutscher[at]hs-karlsruhe.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Lehrbeautragte am Institut für Fremdsprachen (IFS)

Das Institut für Fremdsprachen sucht für den Kurs Academic Writing Lehrbeauftragte. Lehraufträge werden jeweils für ein Semester erteilt. In diesem Fall handelt es sich um einen

  • Semesterkurs: Oktober 2019 bis Januar 2020 (i.d.R. 2 Unterrichtsstunden an einem Vormittag in der Woche)

Die Vergütung erfolgt nach den Richtlinien des Landes.

Bewerbungen bitte an:

stefanie.obergfell[at]hs-karlsruhe.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

VT- Mitarbeiterinnen und - Mitarbeiter

Mechatroniker/Elektroniker (w/m/d) in der Werkstatt der Fakultät MMT, Vollzeit – Kennzahl 4727/1

An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik (MMT) ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Mechatroniker/Elektroniker (w/m/d)
in der Werkstatt der Fakultät MMT
(Vollzeit)
– Kennzahl 4727/1 –


Aufgabengebiet:

  • Selbstständiger Entwurf, Aufbau und Inbetriebnahme elektronischer und elektro-mechanischer Versuchsaufbauten für Vorlesungen, studentische Projekte und Labore in der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik
  • Reparatur elektrischer und elektronischer Geräte
  • Unterstützung bei der Gewährleistung der Betriebsbereitschaft der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Mechatroniker, Elektroniker oder vergleichbare Ausbildungen
  • mit umfassender Fachkenntnis
  • Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Professoren, Studierenden und Kollegen
  • Zusätzliche Kenntnisse in der Mechanik sind wünschenswert


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung


Die Beschäftigung ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 7 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Dipl.-Ing. (FH) Bernhard Beck, E-Mail: bernhard.beck[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 01.11.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1096

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Verwaltungsangestellter (w/m/d) 80 % Teilzeit – Kennzahl 4737

Die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft ist mit rund 8.100 Studierenden eine der größten Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Baden-Württembergs. Für die Mitarbeit in der Personalabteilung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzten:


Verwaltungsangestellter (w/m/d)
(80 % Teilzeit)
– Kennzahl 4737 –


Aufgabengebiet:

  • Abwicklung der Zeiterfassung für ca. 400 Mitarbeiter
  • Abrechnung von Reisekosten nach dem Landesreisekostengesetz und der Exkursionen
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben

 

Einstellungsvoraussetzung:

  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit moderner DV-Bürotechnik
  • Selbstständiges und sorgfältiges Arbeiten, Belastbarkeit, Leistungsbereitschaft, Flexibilität, Teamfähigkeit sowie sicheres und freundliches Auftreten

 

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist befristet bis 31.10.2020. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Dr. Iris Gibbert, E-Mail: iris.gibbert[at]hs-karlsruhe.de

 

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 30.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1043

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Projektmitarbeiter (w/m/d) CAFM / BIM, Vollzeit o. 2 x 50 % Teilzeit – Kennzahl 4642/1

Die Hochschule ist auf dem Weg, den Campus mit ca. 80.000 m² Gebäudefläche nachhaltig zu entwickeln. Für das Jahr 2030 streben wir einen emissionsfreien Campus an. Für diese Aufgaben benötigen wir die Unterstützung engagierter Persönlichkeiten. Ab sofort ist im Dezernat Entwicklung, Bau und Infrastruktur zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Projektmitarbeiter (w/m/d)
CAFM / BIM
(Vollzeit oder 2 x 50 % Teilzeit)
– Kennzahl 4642/1 –

 

Aufgabengebiet:

  • Mitwirkung bei der CAD-Datenerhebung:
    o   Umsetzung einer definierten Layoutstruktur
    o   Prüfung, Korrektur und Abbildung der Raumzuschnitte, Raumpolygone; Raumstempel und Raummerkmale
    o   Abbildung der Brandschutzeinrichtung, Türen, Bestuhlung, technischen Raumausstattung und technischen Anlagen
    o   Strukturierte Ablage der Dateien, Erstellung von Druckvorlagen
  • Mitwirkung bei der Einführung eines CAFM-Systems:
    o   Erhebung der Basisgebäude und -Raumdaten auf Grundlage der CAD-Datenerhebung
    o   Vorbereitung Import-Dateien nach Herstellervorgaben
    o   Unterstützung bei der Einführung der Test- und Produktivphase
    o   Kontinuierliche Fortschreibung und Aktualisierung der CAD-Pläne und Basisdaten
    o   Erstellung von PDF-Formularen im Rahmen von Digitalisierungsprozesse
  • Mitwirkung bei der Umsetzung von BIM-Projekten
    o   Unterstützung bei der Erstellung eines BIM-Modells der HsKA

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Studium der Architektur, des Baumanagements, des Facility Managements oder vergleichbare Qualifikation
  • Kenntnisse bei der Einführung/Nutzung von CAFM-Systemen (wünschenswert)
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung von Autodesk AutoCAD und Revit
  • Kenntnisse von Standard-Softwareprogrammen, z. B. MS Office
  • Zielorientierte, sorgfältige und verantwortungsbewusste Arbeitsweise
  • Fähigkeit zu selbstständiger, eigenverantwortlicher Arbeit
  • Sicheres Auftreten verbunden mit Kommunikationsstärke

 

Unser Angebot:

  • Die Besetzung kann in Vollzeit oder im Tandem mit jeweils 50 % erfolgen
  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie, Studium und Beruf
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen

 

Die Beschäftigung ist zunächst auf 1 Jahr befristet. Die Befristung erfolgt sachgrundlos nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) und setzt voraus, dass zuvor kein Arbeitsverhältnis zum Land Baden-Württemberg bestanden hat. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 13 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Andreas Kurzal, E-Mail: andreas.kurzal[at]hs-karslruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 27.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1043

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Mitarbeiter Forschungsmanagement (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4719

Am Center of Applied Research (CAR) ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Mitarbeiter Forschungsmanagement (w/m/d)
(Vollzeit)
– Kennzahl 4719 –


Aufgabengebiet:

  • Allgemeine Projektkoordination und Drittmittelverwaltung von laufenden und zukünftigen Forschungsprojekten
  • Beratung und Unterstützung von ProfessorInnen bei der Beantragung von Forschungsprojekten
  • Finanztechnische und formale Abwicklung von Forschungsprojekten einschließlich Controlling (über SAP)
  • Vorbereitung zur Erstellung von Personalverträgen für die Forschungsprojekte
  • Pflege von Datenbanken

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Mehrjährige Berufserfahrung in den relevanten Bereichen der Aufgabenstellung
  • Kenntnisse und eigenverantwortliche Umsetzung zu organisatorischen und administrativen Aspekten einer wissenschaftlichen Einrichtung
  • Erfahrung bei der Beantragung und Abwicklung von Drittmittelprojekten wird vorausgesetzt
  • Hohes Engagement, ausgeprägte Teambereitschaft und Organisationsgeschick
  • Solide englische Sprachkenntnisse sowie EDV- Kenntnisse (Microsoft Office, insbesondere Excel), SAP Kenntnisse sind wünschenswert

 

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Beschäftigung ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Die Befristung erfolgt sachgrundlos nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) und setzt voraus, dass zuvor kein Arbeitsverhältnis zum Land Baden-Württemberg bestanden hat.

Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 10 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Dr. Manuela Lexen, E-Mail: manuela.lexen[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 04.11.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-2325

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Verwaltungsangestellter (w/m/d) 50 % Teilzeit – Kennzahl 4729

Am Service-Center Studium und Lehre (SCSL) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt als allgemeine Studienberatungsstelle folgende Stelle zu besetzen:


Verwaltungsangestellter (w/m/d)

(50 % Teilzeit)

– Kennzahl 4729 –


Aufgabengebiet:

  • Unterstützung des hochschulweiten Programms „Erfolgreich starten“ (z. B. Verträge, Pflege der Datenbanken und Informationsbroschüren, Verwaltung der Lehrbeauftragten)
  • Unterstützung bei der Organisation des hochschulweiten Vorkenntnistests „Mathematik“
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben des SCSL wie:
        o     Budgetplanung und -verwaltung
        o     Raumbuchungen und -belegungen
        o     Rechnungsanweisungen
        o     Vorbereitung sowie Begleitung zu Messen und Veranstaltungen für Schüler und Studierende
        o     Versand von Infomaterial
        o     Telefondienst und Kurzauskünfte/Informationsweitergabe an Studierende/Mitarbeitende

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung als Bürokauffrau/Bürokaufmann
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Sekretariats-/Assistenzbereich
  • Erfahrung mit Budgetverwaltung
  • Sehr sichere Anwendung der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Gute Englischkenntnisse
  • Hervorragende Kenntnisse der gängigen MS Office-Programme sowie der modernen Kommunikationstechniken
  • Grundsätzliche Bereitschaft auch einmal außerhalb der regulären Dienstzeiten sowie an Wochenenden zu arbeiten
  • Flexibilität, Stressresistenz, Belastbarkeit und eine hohe Leistungsbereitschaft
  • Fähigkeit zum selbständigen, sorgfältigen und strukturierten Arbeiten
  • Organisationstalent, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit sowie herausragende Serviceorientierung
  • Freundlichkeit, Verbindlichkeit und Offenheit gegenüber Schülern, Studierenden und Mitarbeitenden

Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

Die Beschäftigung ist zunächst befristet bis 31.12.2020. Die Befristung erfolgt sachgrundlos nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) und setzt voraus, dass zuvor kein Arbeitsverhältnis zum Land Baden-Württemberg bestanden hat. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).


Ansprechpartner für inhaltliche Fragen:
Dipl.-Soz.Wiss. Oliver Broschart, E-Mail: oliver.broschart[at]hs-karlsruhe.de


Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 21.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1043

Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Baustoffprüfer/Laborant (w/m/d) Bereich „Gestein, Recycling, Beton und Asphalt“ (Vollzeit) – Kennzahl 4728

Zur Verstärkung unseres Teams ist an der Öffentlichen Baustoffprüfstelle (ÖBP) als RAP-Stra Prüfstelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:


Baustoffprüfer/Laborant (w/m/d)
Bereich „Gestein, Recycling, Beton und Asphalt“
(Vollzeit)
– Kennzahl 4728 –


Aufgabengebiet:

  • Eigenverantwortliche Durchführung, Koordination und Abwicklung von Prüfaufträgen sowie deren Auswertung in den Bereichen Gesteinskörnung, Recycling, Beton und Asphalt
  • Baustellenbegehungen in den zuvor genannten Bereichen sowie Probenahme nach Vorgabe der LAGA und des QRB
  • Labortechnische Betreuung von Studenten und Unterstützung bei Lehrveranstaltungen (intern und extern) sowie Mitarbeit bei Forschungsarbeiten
  • Unterstützung bei Wartung, Pflege und Überwachung der Prüfmittel sowie Gewährleistung der Betriebsbereitschaft der allgemeinen Laborausrüstung


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Baustoffprüfer mit Kenntnissen in den Bereichen Recycling, Gestein, Beton und Asphalt, vorzugsweise in einer Prüfstelle nach RAP-Stra
  • Selbstständige, eigenverantwortliche und strukturierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit
  • Schnelle Auffassungsgabe, sicherer Umgang mit dem PC und den gängigen Microsoft Office Anwendungen
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in Versuchsmethoden, Erstellung von Prüfanweisungen in den zuvor genannten Bereichen
  • Kommunikationsfähigkeit, auch im Umgang mit Studierenden
  • Erfahrung im Umgang mit Wartung, Pflege und Überwachung der Prüfmittel ist von Vorteil
  • Fahrerlaubnisklasse B erforderlich, EU-weiter Einsatz


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung

 

Die Stelle ist vorerst als Vertretung des Mutterschutzes und die anschließende Elternzeit auf 2 Jahre befristet. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 6 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Dipl.-Ing. (FH) Immanuel Schäufele (M.Sc.), E-Mail: immanuel.schaeufele[at]hs-karlsruhe.de

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 25.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1096


Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Fachinformatiker/IT-Systemelektroniker (w/m/d), Vollzeit – Kennzahl 4724

An der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik ist zur Verstärkung unseres Teams zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle im technischen Bereich zu besetzen:


Fachinformatiker/IT-Systemelektroniker (w/m/d)
(Vollzeit)
– Kennzahl 4724 –


Aufgabengebiet:

  • Betreuung der Rechnerinfrastruktur (IT-Administration und Benutzerunterstützung) der Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik mit ihren Studiengängen Mechatronik, Fahrzeugtechnologie und Maschinenbau


Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Fachinformatiker oder IT-Systemelektroniker (w/m/d)
  • Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit „Microsoft Windows 2003/2008/2012 Servern“ und „Microsoft Windows Win7/Win8 Workstations“ in einer Netzwerkumgebung sowie der Scriptprogrammierung
  • Sehr gute Kenntnisse in der PC-Hardware
  • Grundkenntnisse in der Verteilung von Software-Paketen (Clonen)
  • Grundkenntnisse in der Administration von „Microsoft Active Directory“
  • Kommunikationsfähigkeit im Umgang mit Studierenden, Professoren und Mitarbeitern
  • Interesse an fachübergreifenden Aufgaben


Wir bieten:

  • Herausfordernde und abwechslungsreiche Aufgaben in einem anspruchsvollen Umfeld
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Zusatzrente nach VBL
  • Zuschuss zum JobTicket BW
  • Gleitende Arbeitszeit und ein attraktives Arbeitsumfeld
  • Möglichkeiten für Zertifizierungen und Weiterbildungen
  • Leistungsgerechte Eingruppierung


Die Beschäftigung ist auf 2 Jahre befristet. Die Befristung erfolgt sachgrundlos nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) und setzt voraus, dass zuvor kein Arbeitsverhältnis zum Land Baden-Württemberg bestanden hat. Die Eingruppierung erfolgt je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 7 TV-L.

Die Hochschule Karlsruhe ist bestrebt, den Anteil von Mitarbeiterinnen zu erhöhen; qualifizierte Frauen werden ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert.

Schwerbehinderte Bewerber (w/m/d) werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt. Für nähere Informationen kontaktieren Sie bitte die Vertrauensperson der Schwerbehinderten unserer Hochschule per E-Mail (sbv[at]hs-karlsruhe.de).

Ansprechpartner für inhaltliche Fragen: Dipl.-Ing. (FH) Peter Huber, E-Mail: peter.huber[at]hs-karlsruhe.de

Bewerbungen werden erbeten mit den üblichen Unterlagen – unter Angabe der Kennzahl bis 25.10.2019 – bevorzugt elektronisch an stellenausschreibungen[at]hs-karlsruhe.de (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 3 MB) oder an die


Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Personalabteilung
Postfach 24 40, 76012 Karlsruhe
Telefon (0721) 925-1028


Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie der internen Verarbeitung Ihrer Daten zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsprozesses gemäß der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Gesetzes zum Schutz personenbezogener Daten (Landesdatenschutzgesetz - LDSG) zu. Bitte beachten Sie, dass die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber (w/m/d) nach Abschluss des Auswahlverfahrens datenschutzgerecht vernichtet werden. Eine Rücksendung ist aus Verwaltungs- und Kostengründen nicht möglich.

Kontakt

Personalabteilung
Leiterin:
Dr. Iris Gibbert
Telefon: 0721 925-1030

Stellvertretender Leiter:
Gerd Antritter
Telefon: 0721 925-1028

Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
E-Mail personal@hs-karlsruhe.de


Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan