Individuelle Promotionsverfahren

Ein Großteil der Promotionen erfolgt individuell, d. h. aufgrund einer nationalen oder internationalen Kooperation mit einer Partneruniversität. Der Doktorand wird dabei jeweils von einer Professorin oder einem Professor der HsKA und der Partnerhochschule mit Promotionsrecht betreut. Mit folgenden Hochschulen wurden in den vergangenen zehn Jahren mehr als ein individuelles Promotionsvorhaben kooperativ betreut (Stand: Februar 2018):