Dozentenworkshop für die Lehrenden der Hochschule Karlsruhe

Stolperstein Mathematik – Studierende fachspezifisch beraten

Fr., 24.05.2019, 10-17 Uhr
Raum: GHD, Daimlerstr. 5b, Raum 103

Dr. Frauke Link
Hochschule Konstanz - Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG)

Dieser Workshop richtet sich an alle, die Mathematik lehren und daher bei Bedarf auch beraten, und an diejenigen, die Studierende mit Lernschwierigkeiten in Mathematik beraten, auch ohne spezielle beraterische Kenntnisse. Ziel ist die materialgestützte Erweiterung des Handlungsspielraums und der Beratungskompetenz in der Beratung.

Dies geschieht vorrangig durch eine Sammlung von Karten, die in der Beratung eingesetzt werden können. Sie beinhalten relevante Informationen und Reflexionsangebote zu spezifischen Themen des Mathematiklernens, z.B. Erarbeitung mathematischer Inhalte, Lösen schwieriger Aufgaben, Lernorganisation und Motivation.

Die Karten können zur Klärung und Fokussierung studentischer Anliegen und zum Aufzeigen von Lösungsmöglichkeiten genutzt werden. Reflektiert werden im Workshop der Umgang mit klassischen Problemfeldern, die Grundlagen einer personenzentrierten Beratung und die Handhabung der Beratungskarten.


Dr. Frauke Link
ist Autorin von „Stolperstein Mathematik – Lernberatung für Studierende gestalten“ (gemeinsam mit D. Friedewold, L. Kötter und Dr. J. Schnieder). Sie ist Mathematikerin und Mathematikdidaktikerin und hat u. a. an der HTWG Konstanz 2013 das Konzept „Lerngruppen Mathematik“ ins Leben gerufen. Sie arbeitet im Open Innovation Lab der Hochschule Konstanz.

Wir bitten um Ihre Anmeldung bei:
Frau Michaela Kotulla (GHD – Projekt SKATING)
E-Mail: skating.ghdspam prevention@hs-karlsruhe.de

 

Das Projekt SKATING wird in Kooperation der Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft mit der Geschäftsstelle der Studienkommission für Hochschuldidaktik (GHD) durchgeführt.

Dieses Vorhaben wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung unter dem Förderkennzeichen 01PL16014 gefördert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.