Intelligente Mobilität und intelligente cyberphysikalische Systeme

Intelligente Mobilitätslösungen
Eine nachhaltige Mobilität stellt gemäß der High-Tech Strategie der Bundesrepublik Deutschland eines der fünf zentralen Bedarfsfelder dar, um auf Fragen des 21. Jahrhunderts intelligente Lösungen zu finden. Die Vernetzung von Fahrzeugen und mobiler Systeme mit ihrer Umwelt sowie die anwachsende Integration von Assistenzsystemen führt dazu, solche „intelligenten Funktionen“ effizient zu entwickeln; ein Beispiel hierfür ist ein kombiniertes Energie- und Reichweitenkonzept von E-Fahrzeugen.

Intelligente cyberphysikalische Systeme
Die Vernetzung von Fahrzeugen mit ihrer Umwelt und das Erscheinen vernetzter Fahrzeugdienste führt zu der Gefahr von böswilligen Angriffen auf Fahrzeuge, um persönliche Daten abgreifen und Fahrzeuge manipulieren zu können. Am IEEM finden derzeit mehrere Forschungsarbeiten mit diesen Fragestellungen statt. Da Fahrzeugsysteme mit Lebensdauern von bis zu 20 Jahren und dem historischen Hintergrund eines „abgeschotteten“ Systems grundsätzlich anders realisiert sind als mobile Endgeräte, Cloud-Lösungen etc., ergibt sich in diesem Bereich ein enormer Forschungs- und Entwicklungsbedarf.

Kontakt

Prof. Dr.-Ing. Reiner Kriesten
Tel.: +49 (0)721 925-1423 oder -1747
E-Mail: reiner.kriestenspam prevention@hs-karlsruhe.de

Besucheradresse:
Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM)
International University Campus 3
76646 Bruchsal

Postadresse:
Institut für Energieeffiziente Mobilität (IEEM)
Moltkestr. 30
76133 Karlsruhe