Lehre am IUMS

Flyer zur Lehre am IUMS

Abschlussarbeiten

Themen für Abschlussarbeiten bei IUMS finden Sie bei den Themenvorschlägen für den Studiengang Verkehrssystemmanagement. Sie können natürlich auch gerne eigene Themenvorschläge einbringen.

Wir bieten den Studierenden die Möglichkeit, für ihre Abschlussarbeiten unser neu eingerichtetes Labor für Ubiquitäre Mobilitätssysteme zu nutzen.

Laufende und abgeschlossene studentische Arbeiten

 

Art der ArbeitAbgabeThemaAutorBetreuer
MAlaufendAugmented-Reality-Informationsvisualisierung auf semi-transparenten Scheiben im öffentlichen Personenverkehr  Julian PohlSarah Hausmann, Tom Lutze
MAlaufendGegensteuerung für Montageprozesse in ubiquitären Produktionssystemen der Industrie 4.0Lars BaddeSusann Struwe, Thomas Bettermann
MAlaufendInteraktive kontextadaptive MobilitätspunkteSimona CarusoSarah Hausmann, Tom Lutze
MAlaufendAufmerksamkeitsverteilung von Verkehrsteilnehmern in ubiquitären Mobilitätssystemen Mathias TrefzgerSarah Hausmann, Tom Lutze
MAlaufendGo Bogotá – mobile und digitale Bür-gerbeteiligung auf Basis eines Kriteri-ensystems für Herausforderungen der FußgängerinfrastrukturMartin BejaranoSarah Hausmann, Thomas Bettermann
MAlaufendEntwicklung eines sensorbasierten Erfassungssystems für Verkehrssituationen auf Basis eines semantischen Modells für die X-to-Y-KommunikationWaldemar TitovSarah Hausmann, Tom Lutze
BA31.03.2017Ein kontextadaptives, App-basiertes Gamification-Konzept für die Förderung des RadverkehrsNaemi GerstSarah Hausmann, Tom Lutze
BA16.01.2017Entwicklung eines intelligenten Fußgängerleitsystems für GroßbaustellenJule MerkSarah Hausmann, Christine Keller
BA06.04.2016Darstellung und Interaktion mit LiniennetzplänenNicola BailleuChristine Keller

 

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2017

Informatik 2

Die Lehrveranstaltung "Informatik 2" richtet sich an Studierende des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement im zweiten Semester. In der Veranstaltung werden, aufbauend auf die Inhalte derLehrveranstaltung "Einführung in die Informatik".  Im theoretischen Teil umfasst dies Grundlagen der Programmiersprachen und Compiler, Graphen, Graphalgorithmen, Optimierungsprobleme, Software Engineering Methoden und Objektorientierte Modellierung sowie Mensch Computer Interaktion. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden die Grundlagen der Java-Programmierung Programmierung vermittelt. In Gruppenübungen werden die theoretischen Grundlagen in Programmieraufgaben aufgegriffen und vertieft.

 

Messtechnik und Sensorik

Prof. Schlegel steuert zu dieser Lehrveranstaltung für das zweite Semester des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement Vorlesungseinheiten zur Sensorik in mobilen und ubiquitären Systemen, Sensorabstraktion und Sensor Fusion sowie Sensor Streaming bei.

 

Dynamische Informationssysteme

Die Lehrveranstaltung "Dynamische Informationssysteme" ist Teil der Vertiefungsrichtung "Telematik" im Bachelorstudiengang Verkehrssystemmanagement und wird für Studierende des 6. Semesters angeboten. Die Veranstaltung vermittelt vertiefende Kenntnisse zu Mensch-Computer Interaktion, Usability und User Expierence. Insbesondere die Informationsvermittlung dynamischer Informationen, die für Mobilitätssysteme von hoher Bedeutung ist, steht im Fokus der Veranstaltung. Weiterhin werden Methoden zur Analyse und Konzeption für interaktive Informationssysteme vermittelt und in praktischen Übungen angewandt.

 

Masterprojekt Verkehrstelematik

Thema im Sommersemester 2017: [folgt in Kürze]

Prof. Schlegel bietet im Sommersemester ein Masterprojekt für den Master Verkehrssystemmanagement an, das für die Projektmodule des Masterstudiengangs vorgesehen und im Themenbereich der Verkehrstelematik angesiedelt ist.Das Projekt hat in jedem Sommersemester ein übergeordnetes Thema. Im Rahmen dieses Themas definieren sich die Studierenden eigene Projektideen. Mit entsprechendem Input zum wissenschaftlien Arbeiten und zu den spezifischen Projektthemen werden die Studierenden dann befähigt, ihre Projektidee eigenständig umzusetzen. Sie dokumentieren ihre Arbeit als wissenschaftliches Paper, als Projektposter, sowie umfassend in einem Abschlussbericht zum Projekt und präsentieren ihre Ergebnisse zum Ende der Projektlaufzeiten.

Wintersemester 2016/2017

Informatik 1

Die Lehrveranstaltung "Einführung in die Informatik" vermittelt den Bachelorstudierenden aus den Studiengängen "Geodäsie und Navigation" und "Verkehrssystemmanagement" im ersten Semester grundlegende Informatik-Kenntnisse. Im theoretischen Teil werden Grundlagen der Informationscodierung und -darstellung, der Booleschen Algebra und Rechnerarchitektur vermittelt. Weiterhin sind Grundlagen der Betriebssysteme, Algorithmik - dabei Such- und Sortieralgorithmen, Komplexitäts- und Berechenbarkeitstheorie sowie Datenstrukturen wie Listen, Bäume und Graphen Thema. Im praktischen Teil werden die Grundlagen der Programmierung vermittelt. Dazu gehören die grundlegenden Kontrollstrukturen, das Paradigma der imperativen Programmierung und erste Ansätze zur Strukturierung von Programmen. Die praktischen Anteile werden in einer Übung angewandt. Hierzu wurden in diesem Wintersemester das erste Mal die LEGO EV3 Mindstorm Roboter eingesetzt, die es Studien- und Programmieranfängern ermöglichen, sich schnell auf das algorithmische Lösen von Problemen zu konzentrieren. Dafür wird die Programmierung mit der visuellen ROBOLAB - Programmiersprache vermittelt und angewandt.

 

Programmierung

Die Lehrveranstaltung "Programmierung" richtet sich an Studierende des Bachelor-Studiengangs "Verkehrssystemmanagement" im dritten Semester. In der Veranstaltung werden Inhalte zu mobilen Systemen und Applikationen vermittelt. Praktischer Inhalt ist eine Einführung in die Android-Programmierung. Auf theoretischer Seite werden Inhalte zu mobilen Betriebssystemen, mobiler Sensorik, zu verteilten Systemen und Web Services sowie zur Datenmodellierung und zu Datenbanken vermittelt.

 

Vertiefung Telematik

Die Lehrveranstaltung ist Teil der Telematik-Vertiefung im Bachelor Verkehrssystemmanagement und für das siebte Semester vorgesehen. Im Rahmen der Veranstaltung werden vertiefte Kenntnisse zu verschiedenen Aspekten vernetzter Systeme vermittelt. Zunächst werden grundlegend Rechnernetze und verteilte Systeme behandelt. Vertieft werden diese Kenntnisse in den Bereichen der eingebetteten Systeme und Sensornetze sowie Mobile Computing. In einer Übung werden einzelne Probleme aus diesem Themenbereich praktisch beleuchtet und gelöst.


Mobile IT

Die Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende des Studienganges "Geodäsie und Navigation" und ist dort Teil der Vertiefungsrichtung "Navigation". Die Veranstaltung umfasst den Teil "Mobile IT Grundlagen" und den Teil "Software- und Systementwicklung". Dabei werden im ersten Teil Grundlagen mobiler Systeme vermittelt. Dies umfasst mobile Betriebssysteme, mobile User Interfaces und Bedienkonzepte sowie mobile Hardware und Sensorik. Im Teil zu "Software- und Systementwicklung" werden Grundlagen des Software Engineering mobiler Systeme vermittelt und Android Grundlagen gelegt. Weiterhin wird Usability Engineering sowie Konzeption und Prototyping spezifisch für mobile Systeme betrachtet. In Übungen werden die Kenntnisse anhand der Programmierung für Android vertieft.


Masterprojekt "Öffentlicher Personenverkehr"

Prof. Schlegel bietet im Wintersemester ein Masterprojekt für den Master Verkehrssystemmanagement an, das für die Projektmodule des Masterstudiengangs vorgesehen und im Themenbereich des öffentlichen Personenverkehrs angesiedelt ist.

Das Projekt hat in jedem Wintersemester ein übergeordnetes Thema. Im Rahmen dieses Themas definieren sich die Studierenden eigene Projektideen. Mit entsprechendem Input zum wissenschaftlien Arbeiten und zu den spezifischen Projektthemen werden die Studierenden dann befähigt, ihre Projektidee eigenständig umzusetzen. Sie dokumentieren ihre Arbeit als wissenschaftliches Paper, als Projektposter, sowie umfassend in einem Abschlussbericht zum Projekt und präsentieren ihre Ergebnisse zum Ende der Projektlaufzeiten.

Sommersemester 2016

Informatik 2

Die Lehrveranstaltung "Informatik 2" richtet sich an Studierende des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement im zweiten Semester. In der Veranstaltung werden, aufbauend auf die Inhalte derLehrveranstaltung "Einführung in die Informatik".  Im theoretischen Teil umfasst dies Grundlagen der Programmiersprachen und Compiler, Graphen, Graphalgorithmen, Optimierungsprobleme, Software Engineering Methoden und Objektorientierte Modellierung sowie Mensch Computer Interaktion. Im praktischen Teil der Veranstaltung werden die Grundlagen der Java-Programmierung Programmierung vermittelt. In Gruppenübungen werden die theoretischen Grundlagen in Programmieraufgaben aufgegriffen und vertieft.

Messtechnik und Sensorik

Prof. Schlegel steuert zu dieser Lehrveranstaltung für das zweite Semester des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement Vorlesungseinheiten zur Sensorik in mobilen und ubiquitären Systemen, Sensorabstraktion und Sensor Fusion sowie Sensor Streaming bei.

Dynamische Informationssysteme

Die Lehrveranstaltung "Dynamische Informationssysteme" ist Teil der Vertiefungsrichtung "Telematik" im Bachelorstudiengang Verkehrssystemmanagement und wird für Studierende des 6. Semesters angeboten. Die Veranstaltung vermittelt vertiefende Kenntnisse zu Mensch-Computer Interaktion, Usability und User Expierence. Insbesondere die Informationsvermittlung dynamischer Informationen, die für Mobilitätssysteme von hoher Bedeutung ist, steht im Fokus der Veranstaltung. Weiterhin werden Methoden zur Analyse und Konzeption für interaktive Informationssysteme vermittelt und in praktischen Übungen angewandt.


Masterprojekt Verkehrstelematik
Thema im Sommersemester 2016: "Telematik für motorisierten Individualverkehr"

Prof. Schlegel bietet im Sommersemester ein Masterprojekt für den Master Verkehrssystemmanagement an, das für die Projektmodule des Masterstudiengangs vorgesehen und im Themenbereich der Verkehrstelematik angesiedelt ist.

Das Projekt hat in jedem Sommersemester ein übergeordnetes Thema. Im Rahmen dieses Themas definieren sich die Studierenden eigene Projektideen. Mit entsprechendem Input zum wissenschaftlien Arbeiten und zu den spezifischen Projektthemen werden die Studierenden dann befähigt, ihre Projektidee eigenständig umzusetzen. Sie dokumentieren ihre Arbeit als wissenschaftliches Paper, als Projektposter, sowie umfassend in einem Abschlussbericht zum Projekt und präsentieren ihre Ergebnisse zum Ende der Projektlaufzeiten.

Wintersemester 2015/16

Einführung in die Informatik

Die Lehrveranstaltung "Einführung in die Informatik" vermittelt den Bachelorstudierenden aus den Studiengängen "Geodäsie und Navigation" und "Verkehrssystemmanagement" im ersten Semester grundlegende Informatik-Kenntnisse. Im theoretischen Teil werden Grundlagen der Informationscodierung und -darstellung, der Booleschen Algebra und Rechnerarchitektur vermittelt. Weiterhin sind Grundlagen der Betriebssysteme, Algorithmik - dabei Such- und Sortieralgorithmen, Komplexitäts- und Berechenbarkeitstheorie sowie Datenstrukturen wie Listen, Bäume und Graphen Thema. Im praktischen Teil werden die Grundlagen der Programmierung vermittelt. Dazu gehören die grundlegenden Kontrollstrukturen, das Paradigma der imperativen Programmierung und erste Ansätze zur Strukturierung von Programmen. Die praktischen Anteile werden in einer Übung angewandt. Hierzu wurden in diesem Wintersemester das erste Mal die LEGO EV3 Mindstorm Roboter eingesetzt, die es Studien- und Programmieranfängern ermöglichen, sich schnell auf das algorithmische Lösen von Problemen zu konzentrieren. Dafür wird die Programmierung mit der visuellen ROBOLAB - Programmiersprache vermittelt und angewandt.

Grundlagen der Mobilität

Prof. Schlegel hält im Rahmen der Lehrveranstaltung "Grundlagen der Mobilität" für das erste Semester des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement Vorlesungen zum Thema der Mobilitätssysteme. Beleuchtet wurden mobile Applikationen, Pattern für mobile Applikationen mit Mobilitätsbezug, adaptive Systeme, Sensorik, eingebettete und cyber-physikalische Systeme, Grundlagen der Informationssysteme und Verkehrstelematik sowie Multimodalität der Interaktion, Usability und natürlichen Interaktion. Die Vorlesungen vermitteln einen Eindruck der Vielfalt von Telematik-Systemen und zeigen die Teilbereiche der Informatik auf, die für die erfolgreiche Konzeption und Umsetzung von Mobilitätssystemen notwendig sind.

Vertiefung Telematik

Die Lehrveranstaltung ist Teil der Telematik-Vertiefung im Bachelor Verkehrssystemmanagement und für das siebte Semester vorgesehen. Im Rahmen der Veranstaltung werden vertiefte Kenntnisse zu verschiedenen Aspekten vernetzter Systeme vermittelt. Zunächst werden grundlegend Rechnernetze und verteilte Systeme behandelt. Vertieft werden diese Kenntnisse in den Bereichen der eingebetteten Systeme und Sensornetze sowie Mobile Computing. In einer Übung werden einzelne Probleme aus diesem Themenbereich praktisch beleuchtet und gelöst.


Mobile IT

Die Lehrveranstaltung richtet sich an Studierende des Studienganges "Geodäsie und Navigation" und ist dort Teil der Vertiefungsrichtung "Navigation". Die Veranstaltung umfasst den Teil "Mobile IT Grundlagen" und den Teil "Software- und Systementwicklung". Dabei werden im ersten Teil Grundlagen mobiler Systeme vermittelt. Dies umfasst mobile Betriebssysteme, mobile User Interfaces und Bedienkonzepte sowie mobile Hardware und Sensorik. Im Teil zu "Software- und Systementwicklung" werden Grundlagen des Software Engineering mobiler Systeme vermittelt und Android Grundlagen gelegt. Weiterhin wird Usability Engineering sowie Konzeption und Prototyping spezifisch für mobile Systeme betrachtet. In Übungen werden die Kenntnisse anhand der Programmierung für Android vertieft.

Masterprojekt "Öffentlicher Personenverkehr"

Prof. Schlegel bietet im Wintersemester ein Masterprojekt für den Master Verkehrssystemmanagement an, das für die Projektmodule des Masterstudiengangs vorgesehen und im Themenbereich des öffentlichen Personenverkehrs angesiedelt ist.

Das Projekt hat in jedem Wintersemester ein übergeordnetes Thema. Im Rahmen dieses Themas definieren sich die Studierenden eigene Projektideen. Mit entsprechendem Input zum wissenschaftlien Arbeiten und zu den spezifischen Projektthemen werden die Studierenden dann befähigt, ihre Projektidee eigenständig umzusetzen. Sie dokumentieren ihre Arbeit als wissenschaftliches Paper, als Projektposter, sowie umfassend in einem Abschlussbericht zum Projekt und präsentieren ihre Ergebnisse zum Ende der Projektlaufzeiten.

Kontakt IUMS

Postanschrift:
Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft
Fakultät Informationsmanagement und Medien
Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme
Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel
Moltkestr. 30
76133 Karlsruhe

Besucheradresse:
Hoffstraße 3
76133 Karlsruhe

Telefon: +49 (0)721 925-2569
Fax: +49 (0)721 925-2597
E-Mail: Thomas.Schlegelspam prevention@hs-karlsruhe.de
Webseite: www.hs-karlsruhe.de/iums