BlueGreenStreets (BGS)

 
 
Projektziel

Im Projekt BlueGreenStreets geht es darum, Straßenräume zukunftsfähig zu gestalten und sie so zu Multitalenten der Stadtquartiere zu machen. In Zeiten des Klimawandels nehmen Stadtgrün und Wasserflächen dabei eine große Bedeutung für die Lebensqualität und das Mikroklima von Stadtquartieren an. Durch eine multifunktionale Gestaltung können Straßenräume neben ihrer klassischen Funktion als Verkehrs- und Aufenthaltsraum auch zur Entwicklung einer klimagerechten Stadt beitragen. Hierzu müssen die Wechselwirkungen der unterschiedlichen Nutzungsinteressen, vor allem der Siedlungswasserwirtschaft, der Landschaftsplanung und der Verkehrsplanung, berücksichtigt werden.

Projektstruktur

Das Projekt ist unterteilt in:

  1. Vertiefende Forschung in den Fachbereichen
  2. Integration von Praxis und Forschung
  3. Projektmanagement und Öffentlichkeitsarbeit

Dabei sollen Forschung und Praxis eng miteinander verknüpft werden.

Folgende Fachmodule werden bearbeitet:

Modul 1.1: Statusanalyse

Literaturanalyse & Experteninterviews zur Darstellung bisheriger Erfahrungen und Rahmenbedingungen

 

Modul 1.2: Vitalisierung technischer Lebensräume

Planung, Bau und Monitoring von Baumrigolen

 

 

Modul 1.3: Elemente der Wasserspeicherung

Bewertung von blauen Elementen anhand von Entwurf, Planung, Modellierung und Monitoring von Pilotstandorten

 

Modul 1.4: Evapotranspirationsleistung

Durch Lysimetermessungen werden Aussagen zur Evapotranspirationsleistung von Stadtbäumen und Fassadengrün abgeleitet

 

Modul 1.5: Stoffstrommanagement

Modellierung zur Hotspot- Analyse & In-situ-Messungen von Straßenabflüssen

 

 

Modul 1.6: Integriertes Sanierungsmanagement

Entwicklung und Test von Modellen und Algorithmen, um wirtschaftliche und inhaltliche Synergien zu bewerten

 

Modul 1.7: Mikroklimatische Auswirkungen

Mikroklimatische Simulationen von Straßenraumentwürfen

 

 

Modul 1.8: Multicodierter Straßenraumentwurf

Entwurfsbasierte, begleitende Forschung zur Entwicklung multicodierter Straßenräume

 

 

Modul 2.1: Entwurfswerkstatt

Zusammenführung aller Erkenntnisse und realer Entwurfssituationen ("research by design")

 

Modul 2.2: Erweiterte ökonomische Bewertung

 

 

 

Modul 2.3: Bewertungs- und Nachweistool

3D-Projektionen und modelltechnische Bewertung realer Straßenraumentwürfe

 

 

Modul 2.4: Integratives transdisziplinäres Querschnittsprojekt

Integration der Ergebnisse in Governanceprozesse und Planungsverfahren

Projektpartner

Verbundpartner

HafenCity Universität Hamburg (HCU)

Universität Hamburg, Institut für Bodenkunde

bgmr Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin

Ingenieurgesellschaft Prof. Dr. Sieker, Hoppegarten

IÖW - Institut für Ökologische Wirtschaftsforschung, Berlin

GEO-NET Umweltconsulting GmbH, Hannover

Technische Universität Berlin, ARGE Ökohydrolgie und Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft

Kommunale Partner

Hamburg:

Behörde für Umwelt und Energie (BUE), Bezirksamt Altona, Bezirksamt Eimsbüttel, Bezirksamt Harburg, Landesbetrieb Brücken, Strassen und Gewässer (LSBG)

Berlin:

Berliner Wasserbetriebe, Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK)

Neuenhagen bei Berlin:

Bauamt

Solingen:
Technische Betriebe