Studienplan Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik

Der Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik führt nach drei Semestern mit einem Arbeitsauf-wand von 90 Kreditpunkten nach ECTS zum Abschluss „Master of Science“.

Ziel des Masterstudiengangs ist es, basierend auf einer breiten Grundlagenausbildung den Studierenden eine Vertiefung in wichtigen Teilbereichen der Elektro- und Informationstechnik zu ermöglichen. Dabei steht der Erwerb von fundierten theoretischen Kenntnissen im Vordergrund. Die Anzahl von Laborveranstaltungen ist z. B. gegenüber einem Bachelor-Studiengang erheblich reduziert. Die Studierenden werden befähigt, komplexe Sachverhalte zu verstehen, sie in mathematischen oder physikalischen Modellen darzustellen, Erkenntnisse daraus zu gewinnen und diese auf verwandte Aufgabenstellungen anzuwenden.

Ein wichtiger Aspekt der Master-Ausbildung ist auch, die Studierenden zu selbstständigem wissenschaftlichen Arbeiten anzuleiten. So erbringen die Studierenden mehr als 40% der erforderlichen Kreditpunkte (bis zu 38 von 90 Kreditpunkten) in unter Anleitung eigenständig durchgeführter angewandter Forschung im Rahmen von Projektarbeiten und der Masterarbeit.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme des Studiums ist ein überdurchschnittlicher Überdurchschnittlicher Bachelor- oder Diplomabschluss im Fachgebiet Elektrotechnik oder einer verwandten Fachrichtung. Detaillierte Informationen zu den Zulassungskriterien werden in der Zulassungsordnung aufgelistet.

Bewerber, die im Erststudium weniger als 210 CP (aber mindestens 180 CP) erworben haben, müssen Angleichungskurse belegen.

Die Vorlesungen werden in deutsch abgehalten. Gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sind somit eine Voraussetzung für ein erfolgreiches Masterstudium. Module, deren Namen in englischer Sprache angegeben ist, werden in englischer oder in deutscher Sprache angeboten. Rechtzeitig vor Semesterbeginn wird die Vorlesungssprache mitgeteilt.

 

Stuktur des Masterstudienganges Elektro- und Informationstechnik

Der Aufbau des Masterstudienganges Elektro- und Informationstechnik wird in der Abbildung Stuktur Masterstudiengang dargestellt.

Jede Studienrichtung umfasst einen Pflichtbereich im Umfang von 40 Kreditpunkten, einen Wahlbereich im Umfang von 20 Kreditpunkten und zum Ende des Studiums die Master-Thesis, die zusammen mit der Abschlussprüfung einen Umfang von 30 Kreditpunkten hat.

Pflichtmodule Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik

Die in den Pflichtbereichen zu belegenden Module sind in der Abbildung Pflichtbereiche der vier Studienrichtungen dargestellt. Die Module werden einzügig, wie angegeben im Wintersemester oder im Sommersemester angeboten. Die Prüfungen zu den Modulen können in jedem Semester abgelegt werden. Das Modul Projekt kann sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester durchgeführt werden.

Die Module des Wahlbereichs können aus den Modulen einer nicht gewählten Studienrichtung ausgewählt werden. Auf Antrag und nach vorheriger Genehmigung durch die Prüfungskommission können im Wahlbereich auch Module aus anderen, verwandten Masterstudiengängen der Hochschule oder von anderen Hochschulen belegt werden.

Dokumente zum Download

Die folgenden Dokumente bieten Ihnen detaillierte Informationen zum Studienablauf und den Studieninhalten: