Labor für Numerische Strömungssimulation

Wo ist das Labor?

Das Labor für Numerische Strömungssimulation befindet sich im Laborgebäude Ingenieurwesen (LI) im Obergeschoss Raum LI 147.

 

Was wird dort gemacht?

Bei allen Vorlesungen wird Wert darauf gelegt, dass ein Grundstock der den CFD-Verfahren zugrunde liegenden Theorie vermittelt wird.Der weitaus größere Anteil der zur Verfügung stehenden Zeit wird allerdings für die Durchführung von anwendungsorientierten Laborbeispielen verwendet.

Zur Verfügung stehen für 3-D-Berechnungen ein kommerzielles CFD-Verfahren, das auch in dieser Form von der Industrie verwendet wird, und ein Open-Source-Code.
2-D-Profilsimulationen sind mit dem Programm X-Foil möglich, und Rohrleitungsberechnungen kann das 1-D-Verfahren DV eingesetzt werden.

Aufgrund der Erfahrung von mittlerweile 15 Semestern, in denen die Vorlesung Numerische Strömungssimulation gehalten wird, kann gesagt werden, dass die Veranstaltung gleichermaßen von Studenten des Masterstudiengangs und des Bachelorstudiengangs besucht wird.

 

Bestehen Verbindungen zur Industrie?

In Kooperation mit Industrievertretern werden jedes Semester zahlreiche Projekt- und Abschlussarbeiten auf dem Gebiet CFD erfolgreich durchgeführt. Zusätzlich werden im Bereich CFD Auftragsarbeiten im Rahmen von Industrieaufträgen durch Mitarbeiter des CFD-Labor bearbeitet.

Ziele des CFD Labors

CFD (computational fluid dynamics - computer simulierte Fluidströmungen) und FEM (fenite element method – computer unterstützte Festigkeitberechnungen) hat sich seit vielen Jahren im Ingenieurwesen bewährt und wird mittlerweile routinemäßig für Berechungsverfahren im Maschinen-, Apparate- und Fahrzeugbau eingesetzt.

Diese Rechnersimulationen liefern weitestgehend realitätsnahe Aussagen bei der Entwicklung von Bauteilen und trägt damit wesentlich zur Verkürzung und Kostenreduktion der gesamten Produktentwicklungszeit bei.
Die Fachhochschule Karlsruhe besitzt ein leistungsfähiges CFD-Labor, in dem die Studenten im Rahmen ihrer Ausbildung an unterschiedlichen Softwareprogrammen ausgebildet werden. Speziell auf dem Gebiet der Fluidmechanik besuchen alle Masterstudenten der Fakultät für Maschinenbau die Vorlesungen ‚Grundlagen der numerischen Simulation’ (erstes Semester Master). In diesen Veranstaltungen wird den Studierenden ein Basiswissen der Theorie vermittelt. Es steht aber eindeutig die Handhabung, Anwendung und insbesondere die Ergebnisbewertung mit Hilfe eines kommerziellen CFD-Verfahrens (CD-adapco STARCCM+) im Vordergrund.

In Kooperation mit Industrievertretern werden jedes Semester zahlreiche Projekt- und Abschlussarbeiten auf dem Gebiet CFD/FEM erfolgreich durchgeführt. Zusätzlich werden im Bereich CFD/FEM Auftragsarbeiten im Rahmen von Industrieaufträgen durch Mitarbeiter des CFD-Labor bearbeitet.

Kontakt

MMT-HsKA-Logo

Prof. Dr.-Ing. Eckhard Martens

Gebäude M, Zimmer 010
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-1858
Fax. +49(0)721 925-1915
E-Mail eckhard.martensspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan