Student Nicolas Detzel vor dem Speichenlosen Fahrrad auf der Hannover Messe 2019. Foto: Stefan Spangenberg (li.) / Matthias Feiner (re.)

Ausstellung / Messe MMT-Aktuelles

"Speichenloses Fahrrad" auf der Hannover Messe 2019

Vom Prototyp zum Hingucker: Projektarbeit als Demonstrationsobjekt Highlight auf Hannover Messe

Auf der diesjährigen Hannover Messe 2019 zeigte Student Nicolas Detzel der Hochschule Karlsruhe – Wirtschaft und Technik das Speichenlose Fahrrad auf dem Stand der Landesagentur für Leichtbau Baden-Württemberg.


Ein neuartiges Fahrrad, das ohne Speichen auskommt: Den Grundstein dafür legten im Jahr 2017 Nicolas Detzel, Student der Fahrzeugtechnologie an der Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft und Stefan Spangenberg, Mitarbeiter des Instituts IMP - Institute for Materials and Processes.

Neben dem innovativen Produktdesign überzeugte das Speichenlose Fahrrad die Messebesucher auch mit weiteren technischen Lösungen, wie dem Planetradantrieb an der Tretkurbel.

Gewinner des Red Bull Drahtesel Wettbewerb 2017

Motiviert wurde das Team durch den Red Bull Drahtesel Wettbewerb zum Jubiläum „200 Jahre Fahrrad“ zu Ehren von Karl von Drais. „Radbegeisterte Bastler“ waren damals dazu aufgerufen, selbst ein Fahrrad zu gestalten und zu bauen. Für den Wettbewerb stellten die Tüftler an der Hochschule Karlsruhe in einer Projektvorstudie den außergewöhnlichen Prototypen des Speichenlosen Fahrrades her. Mit diesem gelang es Nicolas Detzel, die Jury mit 39 von 40 Punkten zu überzeugen und sicherte sich damit den ersten Platz.

Weiterentwicklung des Prototypen mit zusätzlichem Antriebskonzept

Nach dem Wettbewerbs-Erfolg optimierte und überarbeitete Nicolas Detzel den Prototypen im Rahmen seiner studentischen Projektarbeit und erstellte zusätzlich ein Antriebskonzept mit Elektromotoren. Dessen Realisierung ermöglichte vor allem das Unternehmen Edelstahl Rosswag durch ein großzügiges Sponsoring. Mit nahtlos gewalzten Schmiederingen für die Laufräder, lasergesinterten Verbindungselementen für den Rahmen und fachlicher Kompetenz wurde dank der Unterstützung die Weiterentwicklung des Speichenlosen Fahrrades vorangetrieben. Weiterer Dank gilt auch der Firma KHE Bikes für die Unterstützung mit hochwertigen Fahrradkomponenten.

Motivation für Studierende

„Im Rahmen der für das Studium verpflichtenden Projektarbeit unterstützen wir auch gerne ausgefallene Ideen. Dies fördert die Motivation und im Rahmen der Realisierung lernen die Studenten viele praktische Erfahrungen aus dem späteren Berufsleben wie Umsetzbarkeit eigener Ideen, Problemlösungen und Termintreue kennen“, so Professor Frank Pöhler, Prodekan der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik. „Dies geht, wie auch dieses Projekt zeigt, nicht ohne Unterstützung seitens diverser Firmen und einem extra Engagement der Studenten. Aber der Erfolg belohnt für die Anstrengungen“.

Nach der Hannover Messe wird das Speichenlose Fahrrad auch an der Hochschule Karlsruhe beim Campus Tag am 18. Mai 2019 zu bewundern sein.