BachelorPlus Programm

Internationale Variante der Studienprüfungsordnung (SPO V5)

  
Bei der internationalen Variante des Bachelorstudiengangs Mechatronik kann ein zusätzliches Semester an einer Partnerhochschule durchgeführt werden. Somit wir ein gesamtes Jahr an einer der sechs Partnerhochschule in USA und Kanada verbraucht und der Bachelorstudiengang mit insgesamt 240 ECTS abgeschlossen.

Ablauf

Bei der Internationalen Variante wird nach dem 6. Semester an der Hochschule Karlsruhe ein zusätzliches Semester an der Partnerhochschule durchgeführt. Anschließend wird auch die Bachelor-Thesis an der Partnerhochschule geschrieben.

 

Finanzielle Unterstützung der Studierenden

Leistungsstarke Studierende können beim Akademischen Auslandsamt der HsKA einen Antrag auf Förderung stellen; bei überdurchschnittlichen Studienleistungen kann man ein Stipendium erhalten. Weitere Wege bzgl. Förderung sind in Klärung.

    

Anerkennung der erbrachten Leistungen

Die Anerkennung der dort erbrachten Leistungen ist im Rahmen der „Internationalen Variante“ abgesichert.

Eine Auswahl von Kursen und deren mögliche Anerkennung finden Sie im linken Bild.

Partnerhochschulen in USA und Kanada

Weitere Informationen zu den Partnerhochschulen finden Sie hier: Partnerhochschulen

Bewerbung

Wie und Wo kann man sich bewerben?

  • Bewerbungsunterlagen:

    • Kurzer Lebenslauf
    • Daten zum laufenden Semester (Studienfach und Vertiefung, Details zum Praxissemester)
    • Englisch-Kenntnisse (ggf. Zertifikat)
    • Motivationsschreiben (in englischer Sprache!)
    • Notenblatt
    • Rangliste über drei gewünschte Hochschulen

FAQs


Die FAQs finden Sie in der nachfolgenden Datei: PDF

Allgemeines Verfahren für Outgoing

  1. Studierende suchen sich Partnerhochschule aus
    (Bachelor-Plus Programm: Rücksprache mit Prof. Gintner als Koordinator)

  2. Studierende informieren zuständigen Auslandsbeauftragten;
    Vorauswahl geeigneter Studierender:

    • Kriterien: Studienergebnisse, Auftreten, Sprachkenntnisse, i.a. Bachelor-Vorprüfung oder Bachelor-Abschluß (für Master)
        

  3. Studierende informieren das akademische Auslandsamt (Herrn Schwarz), wobei Zustimmung des Auslandsbeauftragten vorliegt; AAA informiert über Stipendien, Bewerbungsverfahren, etc.
      
  4. Studierende erstellen mit Hilfe der Vorlagen und mit Unterstützung der Studiendekane, Auslandsbeauftragten und Fachkollegen ein Learning-Agreement
      
  5. Während des Auslandsaufenthalts informieren Studierende die Auslandsbeauftragten über den Stand der Dinge
        
  6. Nach Aufenthalt: Bericht über Studienaufenthalt an Auslandsbeauftragten
Kontakt

Fakultät für Maschinenbau und Mechatronik
Prof. Dr.-Ing. Klemens Gintner

Geb. F, Raum 208
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-1744
E-Mail klemens.gintnerspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan