Rahmenbedingungen

Hier können Sie sich über die Förderkriterien des Erasmus+ Programms sowie Zielländer, Förderhöhe, Förderdauer sowie die Beantragung von Sondermitteln informieren.

Förderkriterien des Erasmus-Konsortiums KOOR/BEST

• Informationen zum Bewerbungsverfahren an den einzelnen Gasthochschulen erhalten Sie von Ihrer Heimathochschule.


• Sobald Ihnen ein Lehr-/Weiterbildungsaufenthalt an einer Gasthochschule im Ausland zugesagt wurde, können Sie sich bei KOOR/BEST um ein Stipendium bewerben.


• Der Aufenthalt darf eine Dauer von zwei Tagen nicht unterschreiten und eine Dauer von 60 Tagen nicht überschreiten.


• Es darf keine Doppel-Förderung durch die EU geben, d.h. Sie dürfen neben dem Erasmus-Stipendium nicht gleichzeitig ein weiteres EU-Stipendium in Anspruch nehmen.


• Der gleichzeitige Erhalt eines Erasmus-Stipendiums und eines anderen DAAD-Stipendiums schließt sich von Seiten des DAAD aus. Sollten Sie ein DAAD-Stipendium erhalten, so halten Sie bitte mit dem jeweiligen Ansprechpartner Rücksprache.


• Ihre Bewerbungsunterlagen müssen KOOR/BEST spätestens einen Monat vor Aufenthaltsbeginn vollständig vorliegen. Bitte planen Sie ausreichend Zeit für die Zusammenstellung Ihrer Unterlagen ein. Beachten Sie bitte außerdem, dass eine rückwirkende Förderung ausgeschlossen ist.

Förderdauer und Bewerbungstermin

Förderdauer:
2 Tage - 2 Monate (=60 Tage)

Die Mobilität zu Lehrzwecken (STA) muss mindestens acht Unterrichtsstunden in einer Woche oder einem kürzeren Zeitraum umfassen.

Als Anfangs-/Enddatum des Förderzeitraums gilt der erste/letzte Tag, an dem der Teilnehmer an der aufnehmenden Einrichtung anwesend sein muss. Die tatsächliche Dauer muss nach Ende des Aufenthalts durch die Gasteinrichtung bestätigt werden.

Bewerbungstermin:
Sie können sich fortlaufend bewerben, allerdings müssen KOOR/BEST Ihre vollständigen Unterlagen spätestens einen Monat vor Beginn des Auslandsaufenthalts vorliegen.

Ein Monat vor Aufenthaltsbeginn entspricht dem gleichen Kalendertag des Vormonats: Wenn Sie Ihren Aufenthalt zum Beispiel am 15.10. beginnen, ist die Bewerbungsfrist der 15.09.
(Wenn es den Kalendertag im Vormonat nicht gibt, so ist die Bewerbungsfrist am letzten Tag des Vormonats. Beispiel: Ist der Aufenthaltsbeginn am 31.03., so endet die Bewerbungsfrist am 28.02.)
Planen Sie bitte eine mehrwöchige Vorlaufzeit ein, da Sie verschiedene Unterschriften von der Gast- und Heimathochschule einholen müssen.

Förderhöhe

Die finanzielle Förderung von Erasmus-Aufenthalten orientiert sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern.

 

Studienjahr 2017-18:

Ländergruppe 1: Dänemark, Irland, Niederlande, Schweden, Vereinigtes Königreich

  • 160,00 Euro/Tag

 

 Ländergruppe 2: Belgien, Bulgarien, Finnland, Frankreich, Griechenland, Island, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Tschechien, Ungarn, Zypern

  • 140,00 Euro/Tag

 

Ländergruppe 3: Lettland, Malta, Mazedonien, Portugal, Slowakei, Spanien

  • 120,00 Euro/Tag

 

Ländergruppe 4: Estland, Kroatien, Litauen, Slowenien

  • 100,00 Euro/Tag

 

 

Studienjahr 2018-19:

 

Ländergruppe 1: Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich

  • 180,00 Euro/Tag

 

Ländergruppe 2: Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

  • 160,00 Euro/Tag

 

Ländergruppe 3: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, EJR Mazedonien, Tschechische Republik, Türkei

  • 140,00 Euro/Tag


Fahrtkosten: Zusätzlich wird ein Zuschuss zu den Fahrtkosten gewährt, der anhand des Distance Calculator der Europäischen Kommission berechnet wird.
Der Abreiseort muss nicht mit dem Sitz der entsendenden Einrichtung übereinstimmen. In diesem Fall sind die Reisebelege als Nachweis für den tatsächlichen An- und Abreiseort aufzubewahren.

Der Stückkostenbetrag gemäß der einfachen Entfernung aus dem Distanzrechner bezieht sich auf die gesamte Fahrt (Hin- und Rückfahrt).

 

Entfernung Betrag pro Teilnehmer in EUR
< 100 km20
100-499 km180
500-1.999 km275
2.000-2.999 km360
3.000-3.999 km530
4.000-7.999 km820
8.000 km und mehr1.500

Bitte beachten Sie, dass kein Rechtsanspruch auf eine Förderung oder eine bestimmte Zuschusshöhe besteht.


Personal mit Behinderung kann einen Antrag auf zusätzliche Fördermittel stellen. Bitte beachten Sie, dass hierfür eine Bewerbungsfrist von mehr als zwei Monaten einzuhalten ist. Gerne können Sie sich an uns wenden, um Ihre individuelle Situation mit uns zu besprechen.

Sonderförderung von Teilnehmern mit Behinderung

Erasmus+ soll die Chancengleichheit und Inklusion fördern. Aus diesem Grund wird Teilnehmern mit besonderen Bedürfnissen der Zugang zum Programm erleichtert. Nützliche Informationen zu behindertengerechten Hochschulen der European Agency for Development in Special Needs Education finden Sie unter http://www.european-agency.org/.

Für Teilnehmer an den Programmen STA (Personalmobilität zu Unterrichts-/Lehrzwecken) und STT (Personalmobilität zur Fort- und Weiterbildung) gibt es die Möglichkeit zur Sonderförderung über einen eigenständigen Antrag bei der NA-DAAD (Zuschuss abhängig von den realen Kosten).
Frist: mindestens 2 Monate vor Praktikumsbeginn

Antragsberechtigt sind Teilnehmer, deren Grad der Behinderung (GdB) mindestens 50 beträgt.

Um den Zuschuss zu erhalten, stellen Teilnehmer vor Beginn des Aufenthalts einen Antrag bei KOOR/BEST. Bitte nehmen Sie hierzu mit uns Kontakt auf.

Kontakt

Koordinierungsstelle für die Praktischen Studiensemester
Janina Heker
Beratungszeiten:
Mo - Do 09:00 - 12:00 Uhr,
Di & Do 13:00 - 15:00 Uhr nach Vereinbarung

F 303
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-2524
Fax. 0721 925-2520
E-Mail janina.hekerspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan