Schülerinnen für Technik begeistern

abgesagt: 26.03.2020: Der Girls‘ Day wird wegen der aktuellen Coronavirus-Entwicklung nicht stattfinden

11. März 2020

In zwei Wochen, am 26. März, ist es wieder soweit – der Girls‘ Day ermöglicht Schülerinnen ab der 5. Klasse technische und naturwissenschaftliche Berufe und Studienfächer praxisnah kennenzulernen. Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Karlsruhe wieder mit zahlreichen Workshops an dem bundesweiten Aktionstag.

In folgenden Angeboten sind noch Plätze frei: Beim Workshop „Welches ‚Frühstück‘ braucht ein Roboter …?“ des Studiengangs Elektro- und Informationstechnik dreht sich alles um die Frage, wie man einem Roboter mit Vitaminen, Sauerstoff, Sonnenschein und viel Energie zu „einem guten Start in den Tag“ verhelfen kann. Dazu werden eine Obstbatterie, eine einfache Brennstoffzelle, wie sie in der Raumfahrt eingesetzt wird, und eine Lithiumbatterie gebaut und getestet, ob der Roboter damit in Bewegung gesetzt werden kann. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen ab Klasse 8.

Wie ein 3D-Drucker arbeitet, welche Vorbereitungen notwendig sind und welche Objekte sich aus Kunststoff herstellen lassen, können Mädchen ab der 8. Klasse im Workshop „3D – Druck dir was!" kennenlernen und ausprobieren, indem sie ihren eigenen Schlüsselanhänger mit ihrem Namen oder einem anderen Schriftzug gestalten und ausdrucken.

Im Workshop „Die Mobilität der Zukunft“ dreht sich alles um die Frage, wie wir schnellstmöglich von einem Ort zum anderen gelangen, uns dabei nachhaltig fortbewegen und welche Systeme dabei nützlich sind. Schülerinnen ab der 5. Klasse können im hochschuleigenen Mobilitätslabor verschiedene Anwendungen ausprobieren, wie das Smart Window, Eyetracking und VR- und AR-Brillen. Absolventinnen des Studiengangs Verkehrssystemmanagement führen durch die Stationen und stellen aktuelle Projekte vor.

Hochwasserschutzmaßnahmen an einem Wasserbaumodell ausprobieren oder eine Straße planen, die den Anforderungen der Verkehrsteilnehmer, der Umwelt und der Stadt entspricht: Mitmachen und Testen – so lautet die Devise des Workshops „Dem Klimawandel entgegen – Bauen und Entwerfen für die Zukunft“. Mädchen ab Klasse 8 wird von Bau- und Umweltingenieuren ein Eindruck davon vermittelt, welchen Einfluss der Klimawandel auf die Baubranche hat.

Für die einzelnen Workshops ist eine Anmeldung erforderlich, Infos hierzu unter www.hs-karlsruhe.de/girlsday.

Vor dem Beginn der Workshops findet eine zentrale Auftaktveranstaltung um 8.30 Uhr in der Aula (Gebäude A) statt, zu der keine Anmeldung notwendig ist.