Virtuelle Feier zum fünfjährigen Bestehen der INIT-Stiftungsprofessur

Im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung wurde gestern, am 28. Mai 2020, um 17 Uhr das fünfjährige Jubiläum der Stiftungsprofessur „Öffentlicher Personenverkehr“ der INIT GmbH gefeiert.

29. Mai 2020

Inhaber der im Studiengang Verkehrssystemmanagement angesiedelten Professur ist seit ihrem Bestehen Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel, der auch zur Feier eingeladen hatte.

Die Veranstaltung startete mit einem virtuellen „Get-Together“ um 17:00 Uhr. Mit einem „Herzlich Willkommen zum fünfjährigen Jubiläum der INIT-Stiftungsprofessur“ begrüßte Professor Schlegel die live zugeschalteten Gäste und gab den Startschuss zu den Grußworten, die von der INIT GmbH als Stifter der Professur überbracht wurden.

INIT-Gründer und Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Gottfried Greschner betonte, „was entstehen kann, wenn Forschung und Wirtschaft an einem Strang ziehen“, in diesem Fall „um die Weichen für die Zukunft der Mobilität zu stellen“. Dies gelte ganz besonders für die enge Kooperation zwischen Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegels Professur für „Verkehrssystemmanagement“ an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und INIT. „Der Studiengang schließt eine Lücke, indem er erstmals zwei wichtige Richtungen in einem Studiengang kombiniert: Informatik und Verkehrssystem-Ingenieurswesen. Damit wird ganz spezielles, dringend benötigtes Know-how erarbeitet und vermittelt. Der ständige Austausch zwischen Theorie und Praxis - zum Beispiel durch gemeinsame Forschungsprojekte, durch Lehraufträge sowie Bachelor- und Masterarbeiten - liefert beiden Seiten wichtige Impulse und INIT gut ausgebildete Studienabsolventen“, so Dr.-Ing. Greschner weiter.

Der Rektor der Hochschule Karlsruhe, Prof. Dr.-Ing. Frank Artinger, hob hervor, dass die INIT-Professur bereits die dritte von mittlerweile insgesamt sechs teils bereits ausgelaufenen und übernommenen Stiftungsprofessuren an der Hochschule sei, was eine Besonderheit in der Hochschullandschaft darstelle. „Mit der Entwicklung der forschungsorientierten INIT-Stiftungsprofessur sind wir überaus zufrieden. Sie setzt einen wichtigen Akzent in unserem zum Wintersemester 2012/13 neu eingerichtete Studiengang „Verkehrssystemmanagement“ an der Fakultät für Informationsmanagement und Medien und schärft unser Hochschulprofil in den Bereichen IT und Mobilität. Durch das große Engagement des Stelleninhabers Prof. Dr.-Ing. Thomas Schlegel, nicht nur in der Lehre sondern auch in der Forschung, stärken wir unsere Position als forschungsstarke Hochschule. Als Hochschule für Angewandte Wissenschaften ist uns der Praxisbezug und damit die Beziehungen zur Wirtschaft sehr wichtig. Deshalb freuen wir uns, mit dem Stiftungsgeber INIT GmbH eine besondere Partnerschaft auf einer neuen Ebene weiterentwickelt zu haben. Die Hochschule Karlsruhe weiß die großzügige Förderung der INIT GmbH sehr zu schätzen und freut sich auf die weitere, fruchtbare Zusammenarbeit“, so Rektor Artinger weiter.

Auch der Studiendekan des Studiengangs Verkehrssystemmanagement, Prof. Dr.-Ing. Christoph Hupfer, ließ es sich nicht nehmen, seine Grüße und Glückwünsche zum Jubiläum der Stiftungsprofessur ebenfalls online zu übermitteln.

In seiner Ansprache ließ Professor Schlegel die vergangen fünf Jahre Revue passieren. Einen ersten Kontakt zu INIT gab es bereits im Forschungsprojekt IP-KOM-ÖV, bevor Prof. Dr.-Ing. Hupfer sich für den von ihm neu konzipierten Studiengang auf die Suche nach einem passenden Kandidaten für das seltene Profil machte. 2015 folgte dann der Ruf auf die Stiftungsprofessur. Seither vermittelt Prof. Schlegel den Studierenden des Studiengangs Verkehrssystemmanagement die Grundlagen der Informationstechnologie bis hin zu den Entwicklungsmethoden für komplexe Softwareprojekte. Im Bachelorstudium bietet die Professur die Vertiefungsrichtung „Intelligente Mobilitätssysteme“ an. „Die Studierenden profitieren in großem Maße von der Kooperation mit INIT. So wird ab Beginn des Studiums ein Praxisbezug in den Lehrveranstaltungen hergestellt. In den fünf Jahren hat sich auch hier viel bei uns entwickelt“, so Prof. Schlegel.

Aber auch in der Forschung ist die Zusammenarbeit eng. So soll im gemeinsamen Forschungsprojekt VSB-ÖP die Datenqualität im öffentlichen Personenverkehr mit Big Data und intelligenten Systemen erfasst und verbessert werden, damit das Reisen mit Bus und Bahn reibungslos funktioniert.

Prof. Schlegel bedankte sich bei der INIT GmbH für fünf Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit in Forschung und Lehre, verbunden mit dem Wunsch, diese auch weiterhin so fruchtbar fortzusetzen.

Eine ausführliche Übersicht sowohl über die interdisziplinären Forschungsinhalte als auch über die Vertiefungsangebote für die Studierenden des Bachelorstudiengangs Verkehrssystemmanagement findet sich unter:

Die Grußworte der INIT sowie die Ansprache von Professor Schlegel stehen online zur Verfügung unter:

Unter findet sich eine aufwendig gestaltete Broschüre zum Jubiläum 5 Jahre INIT-Stiftungsprofessur.