CHE-Ranking mit Sonderauswertung zum Studium während der Corona-Pandemie

Informatikstudierende der Hochschule Karlsruhe vergeben ihrem Online-Studium sehr gute Bewertungen

24. März 2021

Das CHE-Hochschulranking, das jährlich eine Bewertung der Hochschulen und ihrer Studiengänge vornimmt, veröffentlicht in diesem Jahr eine Sonderauswertung zum Thema Online-Studium in Zeiten von Corona. Dazu wurden Studierende und Lehrende verschiedener Fachrichtungen zur Studienorganisation während der Corona-Pandemie sowie den Rahmenbedingungen für digitale Lehre befragt. Über das Fach Informatik ist die Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft an dieser Befragung vertreten. 60 Studierende nahmen an der Befragung teil und stellten ihrem Studiengang und der Hochschule ein hervorragendes Zeugnis aus.

Studienorganisation während der Corona-Pandemie

Fast 80 % der Befragten bewerten den Umgang der Hochschule mit der Corona-Pandemie insgesamt als sehr gut oder gut. Für die Studienorganisation vergeben sie ebenfalls Bestnoten. Vor allem loben sie die Möglichkeiten, Prüfungsleistungen abzulegen und das Studium wie geplant fortsetzen und absolvieren zu können, beides wurde von fast 90 % der Befragten mit sehr gut oder gut bewertet. Auch die Erreichbarkeit von zentralen Ansprechpartnern wie des Fachbereichs oder des Prüfungsamts erhält diese Bewertung. Ebenfalls als gut beurteilen sie die Möglichkeiten zum Kontakt und zum fachlichen Austausch mit Lehrenden. „Ich danke allen Mitarbeitenden und Lehrenden für den großen persönlichen Einsatz, die Veranstaltungen in kürzester Zeit auf Online-Formate umzustellen und den Studierenden eine Unterstützung anzubieten, die häufig über das Fachliche hinausging“, freut sich Prof. Dr-Ing. Holger Vogelsang, Prodekan der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Karlsruhe.

Rahmenbedingungen für digitale Lehre

Bezogen auf die Rahmenbedingungen für die digitale Lehre zeigen sich die Informatikstudierenden der Hochschule Karlsruhe ebenfalls zufrieden. Auch hier bewerten mehr als 80 % die Vielfalt von digitalen Lehrformaten wie Online-Vorlesungen, Vorlesungsaufzeichnungen, Webinare, interaktive Seminare, Übungen und Tutorien als sehr gut oder gut, ebenso die technischen Rahmenbedingungen für digitale Lehrveranstaltungen, d. h. Video- und Tonqualität, Stabilität der Übertragungen sowie technischer Support durch IT-Ansprechpartner. Etwa Dreiviertel der Befragten loben die Transparenz von Anforderungen und Lernzielen innerhalb digitaler Lehrangebote.

Studierende wünschen sich auch nach Corona digitale Lehreinheiten

Über Anmerkungen gaben Studierende auch ihre persönlichen Meinungen und Wünsche wieder. So habe die Corona-Pandemie gezeigt, dass die Qualität der Lehre durch die digitalen Lösungen (ganz besonderes durch die Aufzeichnungen und neuen/zusätzlichen Kommunikationskanäle) deutlich besser geworden sei. Sie wünschten sich wegen der damit verbundenen höheren Flexibilität im Studium eine Fortsetzung des Konzepts auch nach der Pandemie.

Kontakt

Geschäftsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Cordula Boll
stellvertretende Leiterin

Geb. R, Zi. 115
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-1014
Fax. 0721 925-1005
E-Mail swkspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan