Expertise im Straßenwesen

Aktuelle Verkehrsprojekte an der Hochschule Karlsruhe auf dem 1. Kolloquium „Straßenbau in der Praxis“

5. Februar 2019

In der vergangenen Woche konnten Wissenschaftler des Instituts für Verkehr und Infrastruktur (IVI) an der Hochschule Karlsruhe ihre umfassende Fachkompetenz im Straßenwesen auf dem 1. Kolloquium „Straßenbau in der Praxis“ der Technischen Akademie Esslingen einbringen. Die zweitägige Fachtagung mit Ausstellung brachte Experten von Baufirmen, öffentlichen Einrichtungen, Forschungsinstituten und Softwareherstellern zusammen, um Wege für eine zukunftsfähige Mobilität auf der Straße zu diskutieren. Vor allem der Erhalt vorhandener Infrastruktur, aber auch die Planung notwendiger Neubaumaßnahmen, die Wirtschaftlichkeit sowie gehobene Qualitätsansprüche waren wesentliche Themenfelder der Veranstaltung.

Das Institut für Verkehr und Infrastruktur (IVI) der Hochschule Karlsruhe war mit fünf Fachvorträgen sowie einem eigenen Stand vertreten. Tim Reuber referierte über den Sicherheitsgewinn durch autonome Absicherungsfahrzeuge (Projekt aFAS), während Jan Wachsmann die Verkehrsregelungen an zweistreifigen Kreisverkehren und deren Auswirkung auf die Leistungsfähigkeit thematisierte. Manuel Niever berichtete über die Digitalisierung im Erhaltungsmanagement, d. h. über BIM-basierte Datenmodelle für die Straßeninfrastruktur, und Dr. Sonja Cypra über Energie- und Materialflüsse im Straßenbau. Schließlich konnte Amina Brzuska einen Beitrag zum Thema „Ermittlung von CO2-Emissionen am Beispiel einer konkreten Straßenerhaltungsmaßnahme“ leisten. Prof. Dr. Christian Holldorb als Mitglied im Programmausschuss dieser Veranstaltung leitete zudem die beiden Vortragsblöcke „Arbeiten unter Verkehr“ und „Erhaltungsmanagement“. „Die starke Präsenz unserer Experten auf dieser Fachtagung macht deutlich“, so Prof. Dr. Christian Holldorb, „dass wir am Institut für Verkehr und Infrastruktur sehr gut aufgestellt sind und über umfassende Fachkompetenz im Straßenwesen verfügen. Das zeigt auch die Beteiligung an zahlreichen FE-Projekten, die sich mit aktuellen Themenkomplexen der Mobilität beschäftigen, sei es Building Information Modeling (BIM), automatisiertes Fahren, Erhaltungsmanagement oder Nachhaltigkeit im Straßenwesen.“

Das Institut für Verkehr und Infrastruktur (IVI) wurde im Jahr 2015 gegründet. Derzeit sind insgesamt sechs Professoren aus den Fakultäten Architektur und Bauwesen sowie Informationsmanagement und Medien am Institut beteiligt und bündeln zahlreiche Kompetenzen aus den Bereichen Verkehrsplanung und Infrastruktur. Die Forschungs- und Entwicklungsprojekte am Institut werden überwiegend im Auftrag von Ministerien des Bundes und verschiedener Bundesländer durchgeführt, aber auch im Auftrag von Kommunen und Verbänden.

Kontakt

Geschäftsstelle für Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
Cordula Boll
stellvertretende Leiterin

Geb. R, Zi. 115
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-1014
Fax. 0721 925-1005
E-Mail swkspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan