Student Innovation Hack Karlsruhe

Studentischer Programmierwettbewerb in Kooperation mit Microsoft an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft

11. April 2018

Unter dem Motto „Code with purpose!“ hatten die Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik und das Unternehmen Microsoft am 6. April 2018 zum studentischen Programmierwettbewerb „Imagine Cup 2018: Student Innovation Hack Karlsruhe“ eingeladen.

Zwischen 8.00 und 22.30 Uhr hatten die studentischen Teilnehmer an der Hochschule unter Betreuung von Microsoft-Mitarbeiten Gelegenheit, Projektideen zu den Themenbereichen „Artificial Intelligence“, „Big Data“ und „MixedReality“ zu entwickeln und programmiertechnisch umzusetzen. Zu gewinnen gab es zahlreiche Sachpreise und das siegreiche studentische Team wird zudem an den Microsoft-Firmensitz in Redmond, USA, eingeladen, wo es an den World Finals des Student Innovation Hack teilnehmen kann.

Insgesamt 32 Teilnehmer, u. a. aus dem KIT, der Hochschule Darmstadt, der Rhein-Waal Hochschule, der Universität Heidelberg und der Hochschule Karlsruhe, hatten in 12 Teams am 14-stündigen Wettbewerb teilgenommen, bevor kurz vor 23.00 Uhr die Gewinner durch die Jury verkündet wurden – der 1. Preis ging an ein KIT-Team.

„Beim Wettbewerb ging es darum,“ so Prof. Franz Nees, Dekan der Fakultät für Informatik und Wirtschaftsinformatik, „in einem sehr straffen Zeitraster eine eigene Idee im Team kreativ zu entwickeln und als eigene Anwendung programmiertechnisch umzusetzen – natürlich nicht ohne den notwendigen Spaß an der Sache. Für alle Beteiligten mit Sicherheit eine beeindruckende und wichtige Erfahrung – auch für ihren künftigen Werdegang.“