Hochschullehre einmal anders

Vorlesung für Studierende der Hochschule Karlsruhe in einer Straßenbahn, um innovative Informations- und Dienstleistungssysteme im öffentlichen Personenverkehr zu entwickeln

22. Dezember 2017

Gewöhnlich ist das Straßenbahndepot der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) nicht von Fahrgästen bevölkert. Doch am Mittwoch, 20.12.2017, war dies anders: Im Depot tummelten sich Studierende aus dem Studiengang Verkehrssystemmanagement der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft. Prof. Dr. Thomas Schlegel, der an der Hochschule auch das Institut für Ubiquitäre Mobilitätssysteme (IUMS) leitet, hatte zu einem Versuch eingeladen: „Wir simulieren mit den Studierenden vor Ort zentrale Situationen in einer Straßenbahn, um diese mit Hilfe unterschiedlicher Technologien für neue Angebote nutzbar zu machen, beispielsweise welche zusätzlichen Informationen und Dienste Fahrgästen in der Bahn künftig angeboten werden können. Wir freuen uns sehr, dass die VBK dieses Projekt ermöglichten und die Zusammenarbeit so ausgezeichnet funktioniert.“ Wir können so in einer für die Studierenden besonders praxisnahen und nicht alltäglichen Form Themen für zukünftige Mobilitätssysteme erforschen.“

Während des Semesters soll über die Vorlesung ein System entwickelt werden, das die Verteilung von Fahrgästen, eine Überfüllung mit Fahrrädern oder auch Notfallsituationen erkennt. Damit könnten zusteigende Fahrgäste schon vor Einfahrt der Bahn wissen, wo in der Bahn noch genügend Platz für sie ist. Dabei loten die IT-Experten der Hochschule die Möglichkeiten mit realen Bild- und Situationsdaten aus, um Szenarien für neue Algorithmen, beispielsweise aus dem Arbeitsfeld der künstlichen Intelligenz, zu erforschen.

Im Rahmen eines aktuellen Projekts im Masterstudiengang und weiterer Forschungsvorhaben wie SmartMMI sollen neue und bestehende Technologien für die Ermittlung der Auslastungen genutzt werden. Der öffentliche Personenverkehr spielt eine große Rolle in der Forschung am IUMS und auch den Lehrveranstaltungen des Studiengangs Verkehrssystemmanagement.

Gerne werden in diesem jungen Studienangebot auch innovative Lehrformen erprobt. Diesmal wurden alle Versuche und Simulationen mit den Studierenden vor Ort durchgeführt und anschließend eine Informatikvorlesung von Professor Schlegel in der Bahn gehalten. Dies kam bei den Studierenden so gut an, dass sie sich einstimmig für eine ähnliche Veranstaltung im nächsten Semester stark machen.