Studierende begleiten Schüler und Studieneinsteiger

Das Programm MINToring richtet sich an Schülerinnen und Schüler im letzten Schuljahr, die das Abitur oder die Fachhochschulreife machen und die Neugier und Interesse für die MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) mitbringen, aber noch unentschlossen sind, ob ein Studium in diesen Bereichen für sie in Frage kommt. MINToring bietet Einblicke in verschiedene MINT-Studiengänge sowie entsprechende Berufsfelder.

Studierende der MINT-Fächer, die MINToren, übernehmen in diesem Programm einen wichtigen Part: Sie beraten die Jugendlichen im letzten Schuljahr, berichten von ihren eigenen Erfahrungen und leisten somit einen wichtigen Beitrag zur Studienorientierung. Damit das MINT-Studium erfolgreich gelingt, stehen die MINTorinnen und MINToren während der ersten vier Semester mit Rat und Tat zur Seite. Die Bewerbung um einen Platz im MINToring-Programm läuft über den Bildungsträger BBQ Berufliche Bildung. Die Kontaktdaten und weitere Informationen sind im Flyer zum MINToring-Programm zu finden.

Die Hochschule Karlsruhe beteiligt sich seit 2010 an dieser Initiative u. a. mit Programmangeboten für die MINT-Experimentier-Camps.

Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft hat das MINToring-Programm initiiert. Gefördert wird es in Baden-Württemberg von SÜDWESTMETALL und der Vector Stiftung.