Die Schwerbehindertenvertretung ist die gewählte Interessenvertretung der schwerbehinderten und gleichgestellten Beschäftigten an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft und vertritt alle Angestellten, BeamtInnen und WissenschaftlerInnen. Sie fördert die Eingliederung Schwerbehinderter, vertritt ihre Interessen an der Hochschule und steht ihnen beratend und helfend zur Seite.


Dazu hat der Gesetzgeber im 9. Buch des Sozialgesetzes – insbesondere in den §§ 71,72,74,81 und 95 – wichtige Regelungen getroffen: Hierzu gehören vor allem die Einhaltung der Pflichtquote, Förderung der Beschäftigung besonderer Gruppen schwerbehinderter Menschen, Identifizierung und Einrichtung von geeigneten Arbeitsplätzen, Beachtung des Diskriminierungsverbots, Förderung der beruflichen Entwicklung von behinderten Menschen. Die Betroffenen können von Mehrarbeit freigestellt werden. Zusatzurlaub kann gewährt werden. Weitere wichtige Informationen hierzu können per E-Mail an sbvspam prevention@hs-karlsruhe.de angefragt werden.

 

Sprechzeiten nach telefonischer Terminvereinbarung.

Rechtsstellung der Schwerbehindertenvertretung

Die persönliche Rechtstellung der Schwerbehindertenvertretung ergibt sich nach § 96 SGB IX. Mit dieser Vorschrift wird die selbstständige Stellung der Schwerbehindertenvertretung unterstrichen.

Die Schwerbehindertenvertretung als Ehrenamt

Das Amt der Schwerbehindertenvertretung ist ein Ehrenamt (§ 96 Abs. 1 SGB IX).
In einer geheimen Wahl der im Betrieb oder der Dienststelle beschäftigten schwerbehinderten Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, werden die Vertrauenspersonen der schwerbehinderten Menschen gewählt 

Behinderungsverbot

In § 96 Abs. 2 SGB IX wird die unabhängige Amtsführung der Schwerbehindertenvertretung geregelt.
"Die Vertrauenspersonen dürfen in der Ausübung ihres Amtes nicht behindert oder wegen ihres Amtes nicht benachteiligt oder begünstigt werden; dies gilt auch für ihre berufliche Entwicklung."
Das Verbot richtet sich nicht nur gegen den Arbeitgeber, sondern gegen jedermann (betriebliche Interessenvertreter, Gewerkschaftsvertreter, Behörden). Eine Behinderung muss dabei nicht immer eine aktive Handlung beinhalten. Eine Unterlassung kann ebenfalls als eine Behinderung gelten. Zum Schutz der unabhängigen Amtsausführung dienen die Regelungen des § 96 Abs. 3 IX zum Kündigungsschutz, Versetzungs- und Abordnungsschutz der Schwerbehindertenvertretung. Damit werden die Vertrauenspersonen den Interessenvertretungen ausdrücklich gleichgestellt.

Benachteiligungsverbot

 Das Benachteiligungsverbot verhindert die Schlechterstellung der Schwerbehindertenvertretung wegen der Ausübung der ehrenamtlichen Tätigkeit im Vergleich mit anderen (vergleichbaren) Beschäftigten. Eine Benachteiligung muss objektiv erkennbar sein, z. B. darf das Entgelt der Vertrauenspersonen nicht gemindert werden mit dem Hinweis auf die häufige Abwesenheit vom Arbeitsplatz.

Begünstigungsverbot

Das Vebot soll die Schwerbehindertenvertretung vor der Beeinflussung ihrere Tätigkeit schützen und dient somit als ein Spiegelbild des Benachteiligungsverbots. Beispielsweise wäre eine besondere Vergütung, übermäßige Aufwandsentschädigungen und Freistellungen, die in keinem Verhältnis zum tatsächlichen Aufwand stehen, die Ausnahme der Schwerbehindertenvertretung von allgemeiner Kurzarbeit etc. eine solche Begünstigung. Die Kündigungsschutzregeln stellen dabei keine Begünstigung im Sinne dieser Vorschrift dar, sondern diesen dem Schutz der betrieblichen Interessenvertreter.

Kontakt
Steffen Lehmann
Schwerbehindertenvertreter

Geb. A, Raum 012
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. 0721 925-1099
E-Mail Steffen.Lehmannspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan

Kontakt
Frauke Höfler
1. Stellvertreter

Geb. AM, Raum 203
Amalienstr. 81-87, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-2812
E-Mail frauke.hoeflerspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan

Kontakt
Georg Reinhardt
2. Stellvertreter

Geb. B, Raum 107a
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-2374/2858
E-Mail georg.reinhardtspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan
Interaktive Anfahrtsplanung mit GreenMobility