Marius Wirtz: ein Jahr in Valencia

Sascha Ballweg: Auslandssemester in Hongkong

SCON – ein ungewöhnliches Austauschprogramm

Akila Sriramulu: Studiert Geomatics und wurde für ihr Engagement mit dem DAAD-Preis ausgezeichnet

Studieren ohne Grenzen

Eine hochwertige Hochschulbildung vermittelt Studierenden im Idealfall nicht nur exzellente Fachinhalte, sondern gibt ihnen außerdem die Chance, die eigenen Interessen zu vertiefen und sich persönlich zu entfalten. Die Angebote der Hochschule Karlsruhe zum internationalen Austausch bieten hierzu hervorragende Möglichkeiten. 

Auslandssemester

Dank zahlreicher Kooperationsabkommen können Studierende derzeit aus mehr als 140 Partnerhochschulen in über 40 Ländern weltweit wählen. Diese Kooperationsabkommen ermöglichen ein Studium im Ausland, ohne die teilweise sehr hohen Studiengebühren bezahlen zu müssen. Von diesem Angebot wird an der Hochschule Karlsruhe auch reger Gebrauch gemacht: Rund 40 % unserer Absolventen haben ein oder zwei Semester ihres Studiums im Ausland verbracht. Wer sich für ein Auslandssemester interessiert und sich beraten lassen möchte, kann sich an das Akademische Auslandsamt (AAA) der Hochschule wenden. Wir beraten in Auslandsfragen auch beim Campustag im Foyer des Gebäudes A. Außerdem gibt es umfangreiche Informationen auf unserer Crossing Borders, einer eigenen Messe zu allen Fragen des Auslandsaufenthalts, die jährlich im Frühjahr auf dem Hochschulcampus stattfindet.

Praktisches Studiensemester im Ausland

Während die einen es vorziehen ein Studiensemester im Ausland zu verbringen, um auf diese Weise den Flair und den Lehrbetrieb einer ausländischen Hochschule kennenzulernen, entscheiden sich andere für ein Praxissemester im Ausland. Das integrierte Praktische Studiensemester, das in der Regel im 5. Semester stattfindet, kann auch dafür genutzt werden, in ein Unternehmen im Ausland reinzuschnuppern. Wie das funktioniert, und wie man das organisiert, sind Fragen, die die Koordinierungsstelle für die Praktischen Studiensemester KOOR beantwortet. 

Mehrfachabschlussprogramme

Eine besonders intensive Form des auslandsorientierten Studiums ist ein sog. Mehrfachabschlussprogramm, von denen es an der Hochschule Karlsruhe einige gibt. In diesen sammeln die Studierenden nicht nur wertvolle internationale Erfahrungen, sondern erwerben neben dem Abschluss der Hochschule Karlsruhe noch einen weiteren Abschluss der jeweiligen Partnerhochschule.

Bauingenieurwesen trinational

Studierende absolvieren ihr Studium, das es als Bachelor- und Masterpropgramm gibt, nicht nur in Karlsruhe, sondern auch in Straßburg (Frankreich) und Muttenz (Basel, Schweiz). Sie erhalten nach ihrem Abschluss den deutschen Bachelor of Engineering, die französische Licence Professionelle sowie den Bachelor of Science der Fachhochschule Nordwestschweiz. mehr

Bauingenieurwesen Master

Die Studierenden absolvieren ein viersemestriges Masterstudium sowohl an der Hochschule Karlsruhe als auch an der Ryerson University in Toronto. Nach ihrem Abschluss erhalten sie von beiden Hochschulen jeweils den Abschlussgrad „Master of Engineering“. mehr

Elektro- und Informationstechnik Master

Im Masterstudiengang Elektro- und Informationstechnik bestehen zwei Kooperationen mit internationalen Universitäten, die zu einem Doppelabschluss führen: Studierende können einen Teil ihres Studium entweder an der Ryerson University in Toronto oder an der INSA in Strasbourg absolvieren und erhalten dann am Ende ihres Studiums außer dem Master der Hochschule Karlsruhe einen weiteren kanadischen beziehungsweise französischen Abschluss. mehr

Geomatics

Im Masterstudiengang Geomatics verbringen Studierende ein Studienjahr an der spanischen Partnerhochschule in Valencia. Am Studienende erhalten sie einen deutschen und einen französischen Masterabschluss. mehr

Informatik Bachelor und Master

Im Bachelorstudiengang Informatik existiert ein Doppelabschlussprogramm zusammen mit der Edinburgh Napier University. Eine Kooperation mit der Eastern Michigan University ermöglicht es Masterstudierenden der Informatik, einen Teil ihres Studiums in den USA zu absolvieren und am Ende zwei Masterabschlüsse zu erhalten. mehr

Maschinenbau und Mechatronik

Im Rahmen einer Kooperation mit der École Nationale Supérieure de Mécanique et des Microtechniques im französischen Besançon besteht Absolventen der Bachelorstudiengänge Maschinenbau, Mechatronik und Fahrzeugtechnologie die Möglichkeit offen, nach dem Bachelorstudium zusätzlich zum deutschen Masterabschluss ohne Zeitverlust das Diplôme d’Ingénieur zu erwerben. mehr

Außerdem können sich Interessenten der Bachelorstudiengänge Mechatronik oder Fahrzeugtechnologie auch an der Partnerhochschule Universiti Malaysia Pahang bewerben und ihr Studium dort absolvieren. Die dortige Hochschule „importierte” von der HsKA beide Studiengänge und bietet diese 1:1 in deutscher Sprache an. mehr

Medien- und Kommunikationsinformatik Bachelor

Studierende des Bachelorstudiengangs Informatik können an einem kooperativen Doppelabschlussprogramm teilnehmen, bei dem neben dem Abschluss der Hochschule Karlsruhe auch ein Abschluss der Edinburgh Napier University erworben wird. mehr

Sensor Systems Technology Master

Die Gelegenheit, neben dem Abschluss der Hochschule Karlsruhe einen Abschluss der VIT University im indischen Vellore zu erwerben, haben Studierende des Masterstudiengangs Sensor Systems Technology. mehr

Tricontinental Master in Global Studies

Absolventinnen und Absolventen dieses wirtschaftswissenschafltichen Masterstudiengangs erwerben bei erfolgreichem Abschluss ihres Studiums in Karlsruhe, Monterrey (Mexiko) und Taichung (Taiwan) gleich drei vollwertige Masterabschlüsse. mehr

Wirtschaftsinformatik Bachelor und Master

Im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik können Studierende neben dem Abschluss der Hochschule Karlsruhe einen Abschluss der schwedischen Linné-Universität erwerben. Alternativ dazu können sie sich für das Doppelabschlussprogramm mit der Edinburgh Napier University entscheiden.

Studierende des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik können zwischen gleich drei Doppelabschlussprogrammen wählen. Absolventen der deutsch-französischen Variante erhalten den Masterabschluss der Hochschule Karlsruhe und das „Diplôme d’Ingénieur” der Polytech Lyon. Daneben besteht die Möglichkeit, einen Teil des Studiums im rumänischen Temeswar zu absolvieren und einen Abschluss der dortigen West-Universität zu erwerben. Ein drittes Doppelabschlussprogramm besteht in Kooperation mit der Linné-Universität, die in den schwedischen Städten Växjö und Kalmar gelegen ist. mehr

Internationaler Campus der Hochschule Karlsruhe

Auch für die (noch) Daheimgebliebenen bieten sich auf dem Campus zahlreiche Kontaktmöglichkeiten mit anderen Sprachen und Kulturen. Mit rund 14 % der Kommilitonen kommen nämlich aus dem Ausland, womit die Hochschule Karlsruhe deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt liegt. Wer sich für den internationalen Austausch auf dem Campus engagieren möchte, kann sich an das Akademische Auslandsamt (AAA) wenden.

Zur Vorbereitung eines bevorstehenden Auslandsaufenthalts – sei es für ein Studium oder eine praktische Tätigkeit – stehen vielfältige Angebote des Instituts für Fremdsprachen (IFS) zur Auswahl. Neben den obligatorischen Sprachkursen, können auch Kurse zur interkulturellen Praxis belegt werden. So lässt es sich nicht nur verbal verständigen, sondern man lernt auch die Gepflogenheiten und kulturellen Besonderheiten eines Landes kennen und kann das ein oder andere "Fettnäpfchen" umgehen.

Kontakt

AAA-HsKA-Logo

Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag 9:30-12:30
Montag bis Mittwoch 14:00-16:00
und nach Vereinbarung
Bei vertraulichen Problemen sind Einzelberatungen möglich. Bitte vereinbaren Sie hierzu einen Termin!

Gebäude R, Erdgeschoss
Moltkestr. 30, 76133 Karlsruhe
Tel. +49(0)721 925-1084
Fax. +49(0)721 925-1089
E-Mail aaaspam prevention@hs-karlsruhe.de

Anfahrtsplan
Lage- und Gebäudeplan