Start des neuen Masterstudiengangs Technologie-Entrepreneurship: Erste Stimmen der Studierenden


„Im Studiengang Technologie-Entrepreneurship (TEEM) erlebt man die Praxis am eigenen Projekt – praxisnäher geht es nicht!“ Katrin Schmalzhofer hat zuvor Wirtschaftsingenieurwesen studiert und hört nun mit 19 weiteren angehenden Gründerinnen und Gründern Vorlesungen zu Business Development, Technologieentwicklung, Kostenmanagement und Investition. Doch bei diesem Studiengang wird nicht nur die Theorie vermittelt. Im Vordergrund steht die Umsetzung des Gelernten in die Praxis. Die Studierenden bearbeiten in Kooperation mit Unternehmen eigene Technologieprojekte und erwerben fachlich übergreifende Kompetenzen. Felix Stiegler, der den Bachelor Geoinformationsmanagement in der Fakultät für Informationsmanagement und Medien an der Hochschule Karlsruhe studiert hat, wird im Rahmen seines Technologieprojekts Geomarketinganalysen in einem mittelständischen Unternehmen durchführen. Auch er betont: „Mehr Kontaktpunkte zwischen Theorie und Praxis wären überhaupt nicht möglich“ – so erhofft er sich gut gewappnet in die Selbstständigkeit zu starten.

Der konsekutive Masterstudiengang Technologie-Entrepreneurship bereitet die Studierenden gezielt darauf vor ein eigenes Start-up zu gründen, eine Unternehmensnachfolge anzutreten oder ein bereits bestehendes Unternehmen in ihrem Sinne fortzuführen. Hierzu bieten sich den Studierenden neben den Pflichtmodulen mehrere Möglichkeiten der persönlichen Schwerpunktbildung. Für Jonas Antler, der später in einem etablierten Unternehmen im Bereich Innovationsmanagement oder Produktmanagement einsteigen möchte, ist die Vertiefungsrichtung Corporate Entrepreneurship ideal.

Mehrere Unternehmen sind Kooperationspartner dieses Studiengangs und bieten z.B. Themen für die Technologieprojekte an, die von den Professorinnen und Professoren individuell betreut werden. Die Studierenden wissen diesen intensiven Kontakt zu den Lehrenden zu schätzen: „Hier im TEEM-Master herrscht ein Engagement, dass ich von beiden Seiten so noch nicht erlebt habe“, lobt Melissa Kühn, TEEM-Studierende im ersten Semester.

Der Studiengang Technologie-Entrepreneurship ist in dieser Form einzigartig. „Ähnliche Studiengänge sind im Raum Süddeutschland nur berufsbegleitend oder an privaten Hochschule möglich, daher freut es mich, dass die Hochschule Karlsruhe diesen zukunftsorientierten Studiengang anbietet“, so Jonas Antler, der zuvor an der Hochschule Ravensburg-Weingarten studiert hat. Seine Kommilitonin Friederike Renker ergänzt: „In Bezug auf den TEEM-Studiengang bietet Karlsruhe auch das entsprechende Umfeld neben dem Studium, wie beispielsweise das Gründer-Labor oder Gründergrillen.“

Der Studiengang Technologie-Entrepreneurship bietet jährlich zum Wintersemester 20 Studienplätze. Bewerbungsfrist ist der 15. Juli.